Assassin's Creed 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alle Missionen und Sequenzen zu 100 Prozent gelöst, dazu Tipps und Tricks zu Nebenmissionen und Kämpfen.

Amerika wartet und mit dieser Lösung werdet ihr es zu hundert Prozent erobern! Tausend kleine Nebenmissionen gilt es zu bestehen und auch in all den Sequenzen gilt es die volle Synchronisation zu erreichen, um die Pläne der Templer zu vereiteln. Sei es in der Frontier, Boston oder New York, für alle Missionen und Sequenzen erklären wir euch in diesem Walkthrough genau, wie ihr alle Anforderungen erfüllt und so die Aufgaben richtig abschließt. Solltet ihr in den Desmond-Abschnitte festhängen, helfen wir euch hier natürlich auch.

Da gerade einige der Verfolgungsjagden nicht ganz einfach sind, lohnt es sich den Tipps und Tricks zu folgen, die wir euch an diesen Stellen bieten, selbst wenn es letztlich schon von eurem Geschick abhängt. Da gute Ausrüstung manchmal aber auch helfen kann, erklären wir euch genau wie die Jagd, aber auch der Handel funktioniert, ihr die richtigen Konvois losschickt und die Forts für genug Ressourcen erobert.

Neben dem Abenteurerleben auf Land warten natürlich noch die Seeschlachten, zu denen ihr auch genug Hinweise in der Lösung findet und natürlich auch genaue Erklärungen zu den Hinkebein-Missionen und wo er seine Klunker versteckt hat. Als Letztes könnt ihr euch noch auf die Pivots stürzen, die euch ein paar Cheats freischalten und euch um die Synchronisation des Animus kümmern. Gerüstet mit dieser Komplettlösung und eurem Geschick solltet ihr Amerika im Handumdrehen von den Templern befreit haben. Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis

Alle Sequenzen zu 100%

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 1
Missionen: Auffrischungskurs, Eine tödliche Vorstellung, Reise in die Neue Welt

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 2
Missionen: Willkommen in Boston, Johnsons Botengang, Chirurg und Soldat, Southgate

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 3
Missionen: Nicht überzeugt, Teufel im Detail, Braddock-Expedition

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 4
Missionen: Versteckspiel, Feder und Bäume, Jagdlektionen, Denkwürdiges Erlebnis

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 5
Missionen: Rüpelhafter Mann, Reise nach Boston, von Boston gesucht, Rettung Fluss, Tour

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 6
Missionen: Johnsons Spur, vor Wut kocht, Teeparty, Verhandlungen mit dem Feind

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 7
Missionen: Mitternachtsritt, Lexington und Concord, drohender Konflikt, Bunker Hill

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 8
Missionen: Etwas auf die Seite legen, Bridewell Zuchthaus, Öffentliche Hinrichtung

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 9
Missionen: Fehlender Nachschub, Vater und Sohn, Schaum und Feuer, Ein bitteres Ende

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 10
Missionen: Wechselnde Methoden, Missbrauchtes Vertrauen, Schlacht von Monmouth

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 11
Missionen: Schlacht von Chesapeake, Lees letzte Zuflucht

Assassin's Creed 3 Lösung - Sequenz 12
Missionen: Die letzte Ruhe, Jagd auf Lee

Desmond - Missionen

Assassin's Creed 3 Lösung - Desmond Missionen
Desmond Missionen in New York, Brasilien, Abstergo, Kampf gegen Cross

Assassin's Creed 3 Lösung - Energiequellen einsetzen

Geld verdienen

Assassin's Creed 3 Lösung - Leicht Geld verdienen
Forts befreien, Crafting, Herstellen, Siedlung ausbauen und Konvois verwalten

Hinkebeins Klunker, Captain Kidds Briefe und die Maritimen Orte

Assassin's Creed 3 Lösung - Hinkebein: Fort Wolcott
Findet den ersten Teil von Captain Kidds Schatzkarte in Fort Wolcott

Assassin's Creed 3 Lösung - Hinkebein: Schatz von Dead Chest Island
Findet einen weiteren Teil von Captain Kidds Schatzkarte auf Schatz von Dead Chest Island

Assassin's Creed 3 Lösung - Hinkebein: Das Schloss des verrückten Doktors
Findet einen weiteren Teil von Captain Kidds Schatzkarte im Schloss des verrückten Doktors

Assassin's Creed 3 Lösung - Hinkebein: Das Geisterschiff
Findet einen weiteren Teil von Captain Kidds Schatzkarte auf dem Geisterschiff

Assassin's Creed 3 Lösung - Hinkebein: Oak Island
Findet endlich Captain Kidds Schatz und sein Kostüm.

Cheats, Pivots und die Synchronisation des Animus

Assassin's Creed 3 Lösung - Animus Synchronisieren, Animus-Hacks und die Pivot-Orte
Was es mit den Pivots und der vollen Synchronisation des Animus auf sich hat und warum das fast schon Cheats für Assassin's Creed 3 sind.

Allgemeine Tipps & Tricks

Der Kampf

Auch AC 3 setzt auf das bewährte Kampfsystem mit Kontern samt großzügigem Zeitfenster für tödliche Gegenangriffe. Wie viel Zeit euch genau bleibt, hängt vom entsprechenden Wert der Waffe ab, den ihr am Waffenregal im Keller eures Herrenhauses in der Davenport-Siedlung oder in Läden einsehen könnt. Haltet ihr im Gefecht nur die Kreistaste (B) gedrückt, parieren Connor oder Haytham automatisch eingehende Attacken. Wollt ihr aber in der Lage sein, direkt zurückzuschlagen, dürft ihr diese Kontertaste erst drücken, wenn ihr das Angriffs-Icon über dem Gegner rot aufblinken seht. Drückt daraufhin die Angriffstaste, um den Gegner mit einem spektakulären Manöver zu erledigen. Dies ist die beste Methode, denn im Vergleich mit dem frenetischen Eindrischen auf einen Gegner, bis dieser die Waffenstreckt, ist das Konter-Killen nicht nur eleganter, sondern auch bedeutend schneller. In wuseligen Stadt-Kämpfen mit theoretisch ungezähltem Gegner-Nachschub, sehr wichtig.

Vor allem auch dank der Kombo-Kill-Technik. Wenn ihr nach einem Tötungs-Move direkt einen anderen Gegner anvisiert und die Angriffstaste drückt, erledigt euer Assassine ihn direkt mit einem ähnlich brachialen Manöver. So lichtet ihr die Reihen der Feinde am schnellsten und schönsten. Zumindest in aller Regel.

Auch in AC 3 gibt es allerdings wieder einige Feinde, die sich nach einem Konter nicht einfach töten lassen. Offiziere und schwere Soldaten - erkennbar an besonders prachtvoller Montur beziehungsweise ihrem stattlichen Bau und oft schweren Nahkampf-Waffen - wehren derartige Attacken und sogar Luft-Attentate oft einfach ab. Hier müsst ihr zunächst mit einem Angriff der Kreuz-Taste (A) ihre "Verteidigung durchbrechen", bevor es weitergehen kann. Beachtet auch, dass Connor und Haytham dieses Mal noch deutlich häufiger die Gelegenheit nutzen, Feinde gegen Wände oder mithilfe anderer Umgebungs-Gegenstände zu erledigen. Und natürlich funktioniert in Wassernähe auch der alte Trick mit dem Kontern und Werfen (Kontertaste und dann noch einmal die Kontertaste) wieder, um die Feinde buchstäblich absaufen zu lassen.

Zielen mit Schusswaffen

Mithilfe von L2 (LT) lässt sich das Fadenkreuz dieses Mal etwas freier Zielen, wenn ihr schießen wollt Schusswaffen sind in AC3 das erste Mal eine wirklich wichtige Ergänzung zum Assassinen-Repertoire, gerade, um sich besonders harter Gegner zu entledigen. Die Bögen leisten unersetzliche Dienste, wenn ihr lautlos jemanden ausschalten müsst. Natürlich reicht nach wie vor das grobe Markieren eines Gegners mithilfe des Drehens der Kamera. Wartet, bis das Ziel weiß hervorgehoben wird und drückt dann die Dreieck-Taste (Y), damit der Assassine automatisch auf das Ziel feuert - und auch trifft, sofern nichts oder niemand in der Schusslinie steht. Beachtet, dass die Nachladezeit bei einer alten Steinschlosspistole natürlich nicht ohne ist. Als erster oder letzter Schuss eines Gefechts, oder eben Totschlag-Argument gegen die schwereren Kaliber aber eine tolle Auflockerung eurer Kampf-Choreografie.

Menschlicher Schutzschild

Das Mehr an Waffen wissen natürlich auch eure rotrockigen Gegner zu nutzen, die sich in bester 18. Jahrhundert-Manier in brav in Schützenreihen formieren, bevor sie auf euch anlegen. Das dauert natürlich eine ganze Weile, trotzdem ist das für euch eine große Gefahr, denn wenn es so weit ist, seid ihr meistens im Vordergrund bereits mit Nahkampf mit einem halben Dutzend anderer Angreifer. Ihr seht dann gelbe Dreiecke über ihren Köpfen und habt wenige Sekunden Zeit, entweder aus der Schussbahn zu gehen oder jemand anderes in die Schussbahn zu bewegen. Und das geht so: Wenn die Schützen anlegen, wird aus der Kreuz-Taste das Kommando "Menschlicher Schutzschild", sofern ihr nahe genug an einem Gegner steht. Zwei Armlängen dürften reichen. Drückt ihr den Knopf rechtzeitig , haltet ihr den Feind als Kugelfang vor euch. Die Schützen müssen nun langwierig wieder nachladen, was euch genügend Zeit gibt, sie auszuschalten oder zumindest in einen Nahkampf zu verwickeln.

Gegner anlocken

Neu in Assassin's Creed 3 ist ebenfalls die Möglichkeit, sich an der Ecke eines Kistenstapels oder einer Häuserwand anzulehnen, und so ungesehen um die Ecke zu schauen. Von hier aus, dürft ihr per Kreis-Taste (B) pfeifen, um eine markierte Wache in eure Richtung zu locken. Kommt sie an der Ecke an, vollführt ihr per Angriffstaste ein Ecken-Attentat, bei dem Connor bzw. Haytham das Opfer direkt mit um die Ecke ziehen. Durch das Pfeifen ist es ebenfalls möglich, die Gegner ein gutes Stück weiter zu locken. Nach dem ersten Pfiff lauft ihr einfach weiter zurück. Werdet ihr dabei nicht gesehen, könnt ihr hinter dem nächsten Versteck noch einmal Pfeifen. Leider ist es nicht möglich, zu pfeifen, ohne an einer Ecke zu lehnen. Dennoch eine gute Ergänzung zum Repertoire.

Seeschlachten

Die Seeschlachten in Assassin's Creed 3 sind im Grunde eine dreidimensionale Version der klassischen Pirates-Gefechte. Ihr dreht euch möglichst immer so, dass der Wind mindestens seitlich, am besten aber von anähernd hinten kommt und feuert eure Kanonen zu der Seite, in die ihr blickt. Allerdings gibt es hier noch einige Feinheiten: Euer Schiff kennt mit "Halbes Segel" und "Volles Segel" zwei Geschwindigkeiten, die natürlich noch von der Windrichtung- und Geschwindigkeit beeinflusst werden. Bei vollem Segel ist das Schiff extrem schnell, aber nicht gerade wendig. Wenn ihr eine schnelle Wende hinlegen müsst, solltet ihr also immer auf halbes Segel zurückgehen. So dreht ihr euch noch rechtzeitig zum Beispiel die entscheidenden Meter, um noch ein Schiff zu erwischen, das gerade aus eurem Zielbereich zu entfliehen droht.

Das Zielen an sich funktioniert simpel. Zieht R2 (RT) und ein weißer Zielbereich erscheint, in dem euer Schiff die Kugel fliegen lässt. Je länger ihr die Taste allerdings haltet, desto stärker fokussiert sich der Zielbereich. Er wird schmaler, alle Kugeln fliegen in einem engeren Korridor los und erzeugen somit gezielteren Schaden. Perfekt, wenn ihr nur ein Schiff treffen wollt, dafür aber mit umso größerem Schaden. Doch die Feinheiten gehen noch weiter: Es gibt zusätzliche Munitionstypen, die das Spiel nach und nach einführt. Wie etwa die Kettengeschosse, die Masten, Segel und Crew zu schaffen machen. So versenkt man das Schiff nicht, macht es aber manövrierunfähig.

Doch nicht nur die gewaltigen Bordkanonen gibt es. Mit den Drehbassen befinden sich auch kleinere und schneller schießende Waffen an Bord, mit denen ihr einen größeren Bereich rund um das Schiff abdecken könnt. Haltet ihr L2 (LT) richtet ein weißes Fadenkreuz auf das gewünschte Ziel, auf dem Ziel schwankt das Kreuz ein wenig hin und her und ihr müsst den Moment für den Schuss abpassen, in dem es sich rot einfärbt. Der resultierende Schuss ist schwächer, aber zielgenau. Gerade mit kleineren Schiffen macht er kurzen Prozess und dünnt das Angreiferfeld schnell aus. Auch bei großen Schiffen können sie allerdings effektiv sein: Hat eine Salve eurer Schiffskanonen das Pulver-Lager des Gegners freigelegt, bringt ein gezielter Drehbassenschuss auf die Fässer den kompletten Kahn zur Explosion. Behaltet also beschädigte Großschiffe immer im Auge und achtet auf eventuelle Löcher in deren Rumpf.

Siedlung, Jagen, Handeln

Die Siedlung Davenport ist Assassin's Creed 3's gegenstück zur Villa Montereggioni. Wann immer auf der Karte eine Siedlungs-Mission eingeblendet wird, solltet ihr sie unbedingt wahrnehmen, denn so umgebt ihr euch nach und nach mit Handwerkern, Bauern und dergleichen, die für euch immer bessere Waren produzieren, je nachdem, wie viele Missionen ihr für sie bereits absolviert habt. Andere Dinge beschafft ihr selbst durch Jagd, etwa Pelze verschiedener Tiere. Achtet hier darauf: Je mehr Schaden die Waffe anrichtet, desto minderwertiger der Pelz, den das Häuten abwirft. Die Versteckte Klinge ist die beste Wahl. Die erzeugten oder gesammelten Rohstoffe und Waren könnt ihr mit Rezepten, die ihr findet, zu neuen Dingen, Waffen oder wertvolleren Waren zusammensetzen.

Diese verkauft ihr dann per Konvoi, den ihr Haupthaus am Geschäftsbuch zusammenstellt. Auch die Zahl der Konvois und die Kapazität der Wagen lässt sich mit der Zeit erhöhen, was mit als einer der ersten Punkte auf eurer Agenda sein sollte. Gerade zu Anfang sind Pelze guter Qualität eine gute Einnahmequelle. Biber, Bären oder Waschbär-Häute werden hohe freistellige Beträge ab, weit mehr, als würdet ihr sie einfach nur vor Ort in einem Laden verkaufen. Gut zu wissen: In jedem Laden gibt es ebenfalls ein Geschäftsbuch, mithilfe dessen ihr einen Konvoi zusammenstellen könnt. Ihr müsst also nicht zwangsläufig immer nach Davenport zurückkehren.

Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren Ufo, U-Bahn, Sex, Chirurgie und sogar Simulatoren. Die seltsamsten, dämlichsten und schlechtesten (und meist alles auf einmal) Simulatoren

Befreiungsmissionen

Seit Assassin's Creed Brotherhood gehören Assassinen-Kollegen, die auf einen Druck von L1 (LB) das gewählte Ziel ausschalten, fest zur Serie. In AC 3 sichert ihr euch diese Gefolgsleute, indem ihr die zahlreichen Stadtteile von Boston und New York in den Befreiungsmissionen nach und nach vom Templer-Einfluss befreit. Habt ihr alle verfügbaren Befreiungsaufträge erledigt, begebt euch zu dem Kontaktmann des Viertels (auf der Karte markiert) und sprecht mit ihm, was noch zu tun ist, um den Bezirk endgültig unter Assassinen-Kontrolle zu bringen.

Ebenfalls wieder dabei sind die Missionen, in denen ihr eure Gefolgsleute in die umliegenden Gebiete schickt, um diese von den Templern zurückzuerobern. In AC ruft ihr das Menü durch halten von L1 (LB) und Drücken von Quadrat (X) auf. Wählt den Bundesstaat und dann die verfügbare Mission. Weist ihr nun einen Assassinen zu und euch werden die Dauer des Einsatzes, die Belohnungen und die Erfolgsaussichten angezeigt. In diesem Menü gilt, dass die Einsätze von Norden nach Süden schwieriger werden. Später bugsiert man die Erfolgschancen nur durch das Entsenden mehrerer weit vorgeschrittener Assassinen in aussichtsreiche Regionen. Beachtet, dass es einen Bonus auf die Erfolgschance gibt, wenn angrenzende Staaten bereits befreit sind. Es lohnt sich also, nur jeden zweiten Staat zu befreien und dann die dazwischen liegenden.

Wie immer gilt: Wen ihr auf eine Mission schickt, der kann euch für die Dauer des Einsatzes nicht helfen. Die Erfahrungspunkte- Ressourcen und Geld-Belohnungen sind es aber definitiv wert, sich mit diesem Meta-Spiel zu befassen.

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!