Kickstarter-Kampagne für Guido Henkels Thorvalla eingestellt

Nach vierzehn Tagen und nicht ganz 50.000 erzielten Dollars ist Schluss.

Mitte November hatte RPG-Urgestein Guideo Henkel die Kickstarter Kampagne für ein Top-Down-Rollenspiel vor nordischem Hintergrund gestartet. Eine Million Dollar wollte man zur Realisierung von Thorvalla erzielen. Nach zwei Wochen und nur gut 47.000 Dollar von etwas über 1.300 Backern stellt der Entwickler von Das Schwarze Auge: Sternenschweif und Schicksalsklinge das Werben um Gelder nun ein.

"Das Schiff ist verloren", titelt er auf der Kickstarter-Seite des gescheiterten Projekts. "Als wir die Kickstarter-Kampagne für Thorvalla starteten, taten wir dies mit den besten Absichten, mithilfe unserer zahllosen Jahre der Erfahrung in dieser Industrie und unseres Wissen, wie man solide RPGs macht, ein aufregendes Rollenspiel zu erschaffen."

"Es hat viel Arbeit gekostet, diese Kampagne vorzubereiten und das Team hat zwei Monate gebraucht, um den Pitch und die passenden Materialien fertigzustellen. Dieser Schritt ist also keiner, den wir leichtfertig unternehmen", steht dort weiter.

"Zu diesem Zeitpunkt ist es allerdings offensichtlich, dass nicht genug Interesse und öffentlicher Support für ein solches Spiel besteht und dass wir es nicht schaffen werden, die Mittel zu erzielen, die wir für Thorvalla brauchen würden."

Daher stelle man die Kampagne nun ein. Das Team bedankt sich bei allen Unterstützern. Man sei stolz, dass man es überhaupt versucht habe.

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!