BioWare will sich beim nächsten Dragon Age unter anderem von Bethesdas Skyrim inspirieren lassen.

Gleichzeitig versicherte BioWares Ray Muzyka gegenüber Wired nochmals, dass man die Kritiken der Fans an Dragon Age 2 verstanden hat und das Feedback für Teil 3 umsetzen will.

"[Das nächste Dragon Age] wird die besten Features aus den vorherigen Dragon-Age-Spielen bieten, aber auch eine Menge Dinge aus derzeit erhältlichen Spielen, die ein gutes Open-World-Feeling erzeugen und die die Spieler meiner Meinung nach verlockend finden werden", sagt er.

"Wir schauen uns [Skyrim] sehr genau an. Wir mögen es. Wir sind große Verehrer von [Bethesda] und dem Produkt. Wir glauben, wir können einige wundervolle Dinge tun."

Gleichzeitig ließ er es sich nicht nehmen, nochmal das nächste Dragon Age anzudeuten: "Unser Ziel besteht darin, zu überraschen und unsere Fans zu begeistern. Ich habe in den letzten paar Wochen etwas gesehen, das wirklich die Zukunft des Franchise darstellt und so verlockend ist, dass ich mich sehr darauf freue, es ankündigen zu können."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.