Warrior's Lair - Vorschau

Dungeons erobern. Und bauen

Kennt ihr Warrior's Lair? Nein? Nun, klingeln bei dem Namen Ruin vielleicht ein paar Glöckchen? Unter diesem Titel wurde das Action-Rollenspiel Warrior's Lair - in das man es zwischenzeitlich umtaufte - nämlich für PlayStation Vita und PlayStation 3 angekündigt. Für Handheld- und Konsolen-Spieler könnte es vielleicht genau das Richtige sein, um ihre Hack-and-Slash-Bedürfnisse zu befriedigen. Die Action-Rollenspieler auf dem PC bekommen dafür ja ihr geliebtes Diablo 3, von dem zwar eine Konsolen-Version möglich ist, aber bis zu deren Veröffentlichung dürfte es ja dann noch eine Weile dauern, schließlich reden wir hier von Blizzard. Kann Warrior's Lair also eine gute Alternative sein?

Wie es sich für ein typisches Action-Rollenspiel im Diablo-Stil gehört, liegt der Fokus darauf, sich durch diverse Dungeons zu schnetzeln und Beute einzusammeln. Gespielt wird dabei aus einer isometrischen Perspektive, während man seinen Recken mit dem Analog-Stick durch die Gegend jagt und mithilfe der Buttons Standard- oder Komboangriffe ausführt. Das kann sich je nach Klasse schon mal etwas unterscheiden, der Warrior kann beispielsweise auch mit seinem Schild zuschlagen. Obendrein soll der Titel auch von den zusätzlichen Steuerungsmethoden der Vita Gebrauch machen - also Touchscreens und Co. -, wie genau, ist allerdings noch unklar.

Eine kleine Besonderheit von Warrior's Lair ist, dass ihr hier mit der Zeit auch euren eigenen Dungeon aufbaut. Euren Unterschlupf erweitert ihr im Spielverlauf durch Loots immer mehr und schließlich kommt hier auch die PSN-Konnektivität zum Zuge. Andere Spieler können euren Dungeon nämlich angreifen, wobei jede Seite entsprechend Erfahrungspunkte erhält. Ihr selbst übernehmt dabei dann die Rolle des Verteidigers, während das Geschehen in Echtzeit abläuft, und kümmert euch um Monster und Verteidigungsanlagen, um es dem Attackierenden möglichst schwer zu machen. Es winkt nicht nur Loot, mit den Erfahrungspunkten lassen sich sogar eure Kämpfer und Waffen immer weiter verbessern.

Aber keine Sorge, ihr müsst natürlich nicht zwingend online sein und spielen, damit jemand euren Dungeon attackieren kann oder ihr einen anderen. Wenn sich jemand zu einem Angriff entschließt, erhält die Zielperson eine kleine Warnung, damit man auch sicherstellen kann, dass alle Verteidigungsmaßnahmen getroffen wurden. Ist der Angegriffene gerade nicht online, kämpft der mutige Abenteurer einfach gegen das, was bisher eingerichtet wurde. Auf jeden Fall eine gute Idee, das Ganze nicht nur auf Echtzeit-Auseinandersetzungen zu beschränken

Und um beim Thema Konnektivität zu bleiben: Auch mit der Version für die PlayStation 3 ist die Vita-Ausgabe des Titels kompatibel. Für euch bedeutet das einerseits, dass ihr beispielsweise auch eure Spielstände in der Cloud ablegen und euer Abenteuer auch unterwegs fortsetzen könnt, um es dann später wieder auf der PS3 anzugehen. Andererseits denkt man derzeit scheinbar auch über Cross-Plattform-Gameplay zwischen beiden Versionen nach, sicher ist aber wohl noch nichts.

Wie ihr merkt, legen die verantwortlichen Entwickler von Sonys San Diego Studio und Idol Minds (Pain) also großen Wert auf die Vernetzung. Natürlich wird es auch Trophäen geben und via Twitter oder Facebook könnt ihr - falls gewünscht auch automatisch - eure Freunde über Eroberungen, Siege, Niederlagen und dergleichen informieren.

Warrior's Lair sieht grundsätzlich nach dem typischen Dungeon Crawler aus: Gegnerhorden umhauen, Loot einsacken, glücklich sein. Was die Sache ein wenig spannender macht, ist natürlich der Bau des eigenen Dungeons, um damit dann andere Spieler vor die Herausforderung zu stellen, diesen erfolgreich zu erobern. Dadurch bietet sich Potential für die eine oder andere Erweiterung in Form von neuen Gegenständen, Monstertypen oder was auch immer. Die Entwickler könnten dadurch für ausreichend Langzeitmotivation sorgen, damit man den Titel immer mal wieder einlegt, um sich ein paar neue, von Spielern geschaffene Dungeons anzuschauen. Für ein zumindest gutes Spiel muss dann im Grunde nur noch das Gameplay funktionieren, aber dazu lässt sich zumindest momentan noch nicht allzu viel sagen. Es bleibt also noch etwas abzuwarten, ob Warrior's Lair zur echten Alternative wird.

Warrior's Lair erscheint irgendwann in diesem Jahr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading