Tekken Wii U läuft mit 60 FPS

Schnelle Übertragung auf den Controller

Das auf der letzten E3 für die Wii U angekündigte Tekken soll mit 60 Frames pro Sekunde laufen.

Wie Designer Katsuhiro Harada verriet, ist man auch von der Geschwindigkeit beeindruckt, mit der die Bilder auf den Controller der Konsole übertragen werden.

"Die Geschwindigkeit der Bildübertragung vom Bildschirm auf den Controller ist wirklich beeindruckend", sagt er. "Als ich die Wii U zum ersten Mal sah, dachte ich mir, 'ist die Verzögerung nicht länger als ein Frame? Wenn es so ist, wird es schwierig für Fighting-Games.' Als ich aber hörte, dass die Latenz nicht mehr als eine Sechzigstelsekunde beträgt, war ich wirklich glücklich."

Das Ziel der Entwickler besteht auf jeden Fall darin, 60 Frames pro Sekunde auf den Bildschirm zu zaubern.

"In der Realität bieten die meisten Spiele eine Framerate, die im Bereich zwischen 20 und 40 FPS liegt. Eines unserer wichtigsten Ziele ist aber, die Framerate unseres Spiels auf 60 zu bringen, damit es sich wirklich um die Movements dreht, nicht mehr länger um die Grafik."

"Natürlich kann man auch mit 30 Bildern pro Sekunde eine nette Grafik haben, aber man kann unsere 60-FPS-Spiele nicht mit denen vergleichen, die niedrige Framerates haben - wir befördern den Kampf in eine völlig andere Dimension."

Eines der einzigartigen Features für die Wii U beziehungsweise deren Controller könnte eine Art Strategie-Guide sein, erklärt er.

"Ich habe oftmals davon gehört oder es gesehen, dass Fighting-Game-Spieler mit einem Strategie-Guide auf ihren Beinen spielen. Es wäre also nützlich, wenn wir zum Beispiel eine erweiterte digitale Version unseres Guides veröffentlichen könnten, den dann die Spieler beim Spielen betrachten können oder gar berühren, um eine Live-Vorschau auf dem Hauptschirm zu sehen."

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading