360: Minecraft startet ohne Kinect-Support

Kommt via Patch

Die Xbox-Live-Arcade-Version von Minecraft wird anfangs ohne Kinect-Support veröffentlicht.

Ebenso basiert das Spiel zu Beginn auf Version 1.6.6 von Minecraft, die im letzten Mai für PC veröffentlicht wurde. Entwickler 4J will das Spiel allerdings durch Patches auf den aktuellsten Stand bringen - hier soll dann auch die Kinect-Unterstützung ins Spiel kommen.

"1.6.6 ist die Grundlage, auf die sich Microsoft, 4J und Mojang für den Anfang geeinigt haben", erklärt Lead Producer Roger Carpenter gegenüber Eurogamer. "Irgendwann werden wir ankündigen, wann die Updates erscheinen werden - wir werden die Xbox-Version langsam aber sicher auf den aktuellen Stand bringen."

Unter anderem bringt die 360-Version noch einen Ingame-Wiki sowie Tutorials für die grundsätzlichen Funktionen von Minecraft mit sich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading