Diablo 3: Blizzard setzt Authenticator für Echtgeld-Auktionshaus voraus

Ändert Nutzungsbedingungen und will dadurch für mehr Sicherheit beim Handel mit echtem Geld sorgen.

Im Zuge der Vorbereitungen für den Start des Echtgeld-Auktionshauses in Diablo 3 erhöht Blizzard unter anderem die Sicherheitsmaßnahmen und ändert die Nutzungsbedingungen.

Sobald das Echtgeld-Auktionshaus startet, werden alle Spieler beim Start von Diablo 3 gebeten, diese zu lesen und zu akzeptieren.

Allen voran soll die Accountsicherheit beim Handel mit echtem Geld einen noch höheren Stellenwert einnehmen als bisher, weswegen man diese Änderungen hinsichtlich der Nutzung des Battle.net-Guthabens vornimmt.

"Ab heute müssen Spieler zur Ergänzung des Battle.net-Guthabens einen Battle.net Authenticator oder Battle.net Mobile Authenticator mit ihrem Battle.net-Account verknüpft haben. Dies bedeutet, dass ihr einen Authenticator benötigt, um über die Battle.net-Accountverwaltung euer Guthaben aufzuladen oder den Erlös eurer Verkäufe im Echtgeld-Auktionshaus auf euer Battle.net-Guthaben zu überweisen", heißt es auf der offiziellen Webseite.

"Beachtet bitte, dass Spieler, die das Battle.net-Guthaben ihres Accounts bereits vor dieser Änderung aufgeladen haben, rechtmäßige Käufe auf Battle.net und im Auktionshaus auch ohne Verknüpfung eines Authenticators tätigen können. Um euer Guthaben jedoch in Zukunft aufladen, benötigt ihr - wie oben beschrieben - einen Authenticator."

Diese zusätzlichen Schritte beim Login hält man für nötig und es soll dabei helfen, eine möglichst sichere Auktionshausumgebung für alle Spieler zu schaffen.

Weitere Informationen zum Authenticator bekommt ihr hier.

Diablo 3 - Ponytanz im Regenbogenland

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading