Assassin's Creed 3 bekommt Koop-Modus

Erledigt gemeinsam NPC-Gegner, die mit der Zeit immer schwieriger zu erreichen sind.

Ubisofts Assassin's Creed 3 bringt einen Koop-Modus namens Wolf Pack mit sich. Das Ziel besteht allerdings nicht darin, sich so lange zu betrinken, bis man am nächsten Tag einen Kater hat. Stattdessen arbeiten bis zu vier Spieler zusammen, um Attentate auf NPC-Ziele zu verüben.

Ganze 25 Wellen bietet man euch dabei zur Jagd an, wobei die Attentate mit der Zeit natürlich schwieriger ausfallen werden, berichtet IGN.

Darüber hinaus müsst ihr euer Ziel beziehungsweise eure Ziele innerhalb einer bestimmten Zeit erledigen, was euch untereinander zur Zusammenarbeit und Kommunikation zwingt, um höhere Level zu erreichen.

Davon abgesehen läuft es so ab, wie man es vom Spiel kennt. Extrapunkte gibt es für Stealth-Kills oder besonders stylishe Attentate.

Unterhalb dieser Zeilen seht ihr übrigens noch ein brandneues Gameplay-Video, in dem euch Creative Director Alexander Hutchinson ein paar Minuten lang durch die Stadt Boston führt.

Assassin's Creed 3 - Gameplay-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading