Starblo: Blizzard dachte über ein Diablo-ähnliches Spiel mit Weltraumsetting nach

Gedankenspiele bei Blizzard North, aus denen aber nie mehr als ein paar Prototypen entstanden.

Was Diablo oder Diablo-ähnliche Spiele anbelangt, war man in der Vergangenheit wohl sehr experimentierfreudig bei Blizzard.

Autor David Craddock zufolge dachte man bei Blizzard North nach Diablo 2 etwa über ein ähnliches Spiel mit Weltraumsetting nach, berichtet Shacknews.

"Habt ihr jemals eine Runde Diablo zu Ende gespielt und euch gedacht, 'weißt du, ich wette, diese süchtig machende Formel würde in einem Science-Fiction-Setting einen Mordsspaß machen'?", fragt Craddock.

"Blizzard North dachte das ebenfalls. Nach Diablo 2 teilte sich die Firma in separate Teams auf: Ein Diablo-Team und ein 'Wir lieben Diablo, aber es ist an der Zeit, etwas Neues zu versuchen'-Team. Sie begannen und stampften rund ein halbes Dutzend Ideen wieder ein, bevor ein paar Teammitglieder einen Diablo-Klon vorschlugen, allerdings in Form einer Space Opera."

"Das Projekt bekam den Spitznamen Starblo wegen seinem Mix aus Weltraumsetting und der Action-RPG-Formel, die Diablo so erfolgreich machte", so Craddock weiter.

"Wie Diablo 2 hätte sich die Geschichte von Starblo über mehrere Akte aufgeteilt, aber anstatt nur durch eine einzelne Welt zu reisen, hätten die Spieler ihr individuell anpassbares Raumschiff betreten und wären zu neuen Planeten gereist, um dort die Kreaturen zu töten, die sie dort finden, und ihre Beute einzusammeln. Zu der Zeit, als Dave Brevik und die Schaefer-Brüder Blizzard North im Sommer 2003 verließen, hatte das Starblo-Team ein paar spielbare Builds des Spiels entwickelt, sich aber immer noch keinen passenden Namen ausgedacht."

Craddock arbeitet seit 2008 an einem Buch über Blizzard Entertainment, für das er unter anderem mit nahezu 80 früheren Mitarbeitern des Unternehmens gesprochen hat. Erst vor kurzem verriet er etwas, dass Blizzard zum Beispiel einst ein Diablo-Prequel für den Game Boy plante.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading