Zwei neue Videos zu Call of Duty: Ghosts

Und der Hund heißt Riley.

Wenn ihr schon immer wissen wolltet, wie genau der Hund in Call of Duty: Ghosts denn nun heißt, kommt hier eure Antwort: Riley.

Riley ist unter anderem auch in den beiden neuen Videos zum diesjährigen Shooter zu sehen. Im Level "Into the Deep" geht es dabei wenig überraschend unter die Wasseroberfläche.

Ihr werdet Riley zeitweise sogar selbst aus der First-Person-Perspektive steuern können. Wir gehen aber mal davon aus, dass man währenddessen nicht sein Revier markiert oder etwas zu fressen bekommt, sondern sich unter anderem in Feinde verbeißt.

Erscheinen soll Call of Duty: Ghosts Anfang November für PC, Xbox 360 und PS3. PS4- und Xbox-One-Versionen wird es ebenfalls geben.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading