Command & Conquer eingestellt, Entwicklerstudio geschlossen

'Wir machen nicht das Spiel, das ihr spielen wollt.'

EA hat sein geplantes Free-to-play-Projekt Command & Conquer, das einst als Generals 2 angekündigt wurde, eingestellt.

Wie Polygon berichtet, wurde außerdem das Entwicklerteam von Victory Games entlassen.

„Euer Feedback zur Alpha-Version ist klar: Wir machen nicht das Spiel, das ihr spielen wollt", heißt es auf der Webseite des Spiels. „Nach genauer Überlegung haben wir uns daher entschlossen, die Produktion dieser Version des Spiels einzustellen. Obwohl wir die großartige Arbeit unseres Teams zutiefst respektieren, besteht unser Ziel doch letzen Endes darin, euch das Spiel zu geben, das ihr erwartet und verdient."

„Wir glauben, dass Command & Conquer ein starkes Franchise mit riesigem Potential und einer tollen Vergangenheit ist und wir wollen so schnell wie möglich das bestmögliche Spiel entwickeln", heißt es weiter.

„Diesbezüglich haben wir uns bereits nach einer Reihe von Alternativen umgeschaut, um das Spiel wieder auf Kurs zu bringen. Wir freuen uns darauf, zu gegebener Zeit weitere Neuigkeiten zum Franchise mit euch teilen zu können."

„Das Team von Victory Games wird aufgelöst", bestätigte ein EA-Sprecher gegenüber Polygon. Den betroffenen Mitarbeitern wolle man helfen - sofern es möglich ist -, andere Jobs bei EA zu übernehmen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading