Aprilscherze 2014: Ein kleiner Überblick

Update: Nuclear Throne, Destiny, Skullgirls, Bloculus VR.

Wie jedes Jahr erwarten euch am 1. April wieder mal mehr, mal weniger gute Aprilscherze.

Es gehört fast schon zur Tradition, dass sich auch Videospiel-Entwickler und -Publisher durchaus viel Mühe dabei geben, euch in den April zu schicken.

An dieser Stelle wollen wir euch daher eine kleine Sammlung von Aprilscherzen bieten. Wer ist euer Favorit? Oder habt ihr gar selbst einen entdeckt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

4
  • Keine Lust mehr auf 3D? WayForward hat genau das Richtige für euch. Das Bloculus VR macht aus jedem beliebigen 3D-Spiel eine simplifizierte 2D-Variante. Zugleich wird auch noch aus jedem männlichen Hauptcharakter automatisch eine Frau.
  • Lab zero games stetllt einen neuen Charakter für Skullgirls vor.
  • Ihr wollt die ultimative Collector's Edition? Wie wäre es mit der „Get Your Ass to Mars“ Collector's Edition von Destiny? Kostenpunkt: Nur läppische 7 Millionen Dollar. Ein echtes Schnäppchen!
  • Vlambeer macht aus Nuclear Throne kurzerhand einen Shooter. Wer das Spiel besitzt, kann das Ganze sogar spielen.
  • Ganz normale Motion-Capture-Aufnahmen für The Witcher 3: Wild Hunt? Schaut es euch am besten selbst im nachfolgenden Video an.
  • Die Macher von Starbound haben ihrem Forum einen neuen Anstrich verpasst.
  • Lionhead stellt seinen neuen, vierbeinigen Executive Producer vor.
  • Auf seiner Webseite stellt Riot die Zukunft von League of Legends genauer vor.
  • Legacy of the Void? Ach was, StarCraft 2 geht mit Herald of the Stars weiter. Einfach aus dem Grund, weil Blizzard die Abkürzung „HotS“ mag. Die ausführliche Erklärung findet ihr auf der Webseite.
  • Das nächste Kapitel der Diablo-Saga heißt Happy Reaper. Ihr spielt Malthael, den Engel des Todes. Weitere Infos gibt es hier.
  • Paradox stellt das National-Dog-System von Hearts of Iron 4 vor und kündigt zugleich eine Pferderüstung als DLC an. Ein Must-have.
  • Göttliche Fähigkeiten versprechen die Macher von War of the Vikings mit dem „Godlike Warriors Content.“ Demontiert eure Gegner mit diesen einzigartigen Fähigkeiten.
3
  • ArenaNet hat die Größe der Köpfe in Guild Wars 2 mal eben um 200 Prozent erhöht. Nett, oder?
  • Ein neues Design für die weiblichen Draenei in World of WarCraft. Hübsch sieht jedenfalls anders aus.
  • Chris Taylors erstes Spiel für Wargaming heißt World of Tanks: Crayfish und kann hier im Browser gespielt werden.
2
  • Ihr wolltet in ArmA 3 schon immer Karts fahren? Kein Problem mit dem Kart-DLC. „Da wir mit DayZ bereits im Zombie-Geschäft sind, waren Karts für uns der nächste logische Schritt“, kommentiert Creative Director Jay Crowe. Klingt logisch. Mehr dazu hier.
  • Blizzard hat sich mit Blizzard Outcasts: Vengeance of the Vanquished diesmal ein Prügelspiel einfallen lassen und dazu auch gleich eine eigene Webseite gestaltet.
  • In Wargamings World of Warplanes wurden UFOs gesichtet. Schwingt euch hinter den Steuerknüppel der Kampfflugplatte Sleipnir I.
  • Path of Exile ist jetzt „Pay to Win“, passend dazu kann man ein Siegesfeuerwerk kaufen. Mehr seht ihr im zugehörigen Video.
  • GRID Railroad: Weg mit der Straße, her mit den Schienen heißt es in Codemasters' GRID Railroad. Natürlich mit echtem TrueRail-Handling und RailNet-Support.
  • War Thunder: Eine neue und gewaltige japanische Kriegsmaschine erwartet euch derzeit auf dem Dev-Server von War Thunder. Könnt ihr es damit aufnehmen?
  • World of Tanks: Update 1.04 soll einen neuen „Labyrinth"-Spielmodus enthalten. Die Map erinnert ein bisschen an Minecraft und auch das Karl-Gerät würde wunderbar dort hineinpassen. Passend dazu gibt es das absolut ernst gemeinte Video, das den Spielmodus genauer erklärt.
1
  • Lama Simulator: Kalypso will euch die Insel Tropico erstmals auch aus der Sicht eines Lamas erkunden lassen - aus der Ego- oder Verfolger-Perspektive. „Im Lama-Simulator erwarten Sie 0 spannende Missionen in keiner packenden Kampagne. Sie tun, WAS immer Sie wollen, WANN Sie es wollen", heißt es. Und das alles natürlich in absolut „beeindruckender" 3D-Grafik (siehe Bild rechts). Landestypische Kopfbedeckungen für die Lamas gibt es übrigens ab dem 2. DLC.
  • Pokémon: Die Pokémon übernehmen Google Maps. Schaut dazu in unsere separate Newsmeldung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading