Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zum 1. April: Pokémon übernehmen Google Maps

Fangt sie alle!

Passend zum 1. April hat sich auch Google wieder etwas einfallen lassen.

Nach dem NES-Design für Google Maps im Jahr 2012 übernehmen in diesem Jahr nun die Pokémon den Kartendienst des Unternehmens.

Insgesamt hat man auf dem ganzen Globus 150 verschiedene Pokémon verteilt und es liegt natürlich an euch, sie alle zu fangen. Ihr müsst dazu schon recht weit hineinzoomen, um sie überhaupt zu sehen. Sobald ihr ein Pokémon gefangen habt, könnt ihr euch im Pokédex von Google Maps dessen Statistiken anschauen.

Für das Mini-Spiel braucht ihr die neueste Version von Google Maps für euer iPhone oder ein Android-Gerät. Wählt dann die Suchfunktion und gebt „press start" ein, um loszulegen.

Googles Hauptquartier

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare