The Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Kumula - Doppelhaken, Karte, Kompass finden

Zelda: Twilight Princess HD - Komplettlösung: Wir ihr euch in der Himmelsstadt der Kumulaner zurechtfindet und die Rätsel löst.

Lasst euch als Erstes in dem Wasserbecken, wo ihr landet, absinken und nehmt einen roten Rubin sowie 15 Wasserbomben aus den blauen Kisten am Grund. Östlich findet ihr den Laden von Tante, wo ihr Items kaufen könnt - Bomben, Pfeile, Lampenöl, Elixiere - und der als Tante-Reisepunkt innerhalb des Dungeons fungiert. Mit der Kanone kommt ihr dann trotzdem zurück auf die Erde.

neu2
Entspannend, so ein Bad. Mehr oder weniger.

Verlasst den Laden und hütet euch beim Zurückrennen vor dem strammen Seitenwind. Der bläst euch glatt runter, wenn ihr nicht die Mauern links von euch als Schutz benutzt. Folgt dem Weg nach Norden, wobei ihr Gegenwind bekommt. Schreitet nach einem Schuss auf den darüber angebrachten Kristallschalter durch die Tür und ihr kommt in einen Innenbereich.

Links seht ihr zwei Kumulaner stehen. Schnappt euch einen und schwebt geradeaus über den Abgrund. Steuert die hellgrauen Blöcke auf der rechten Seite an, denn diese wackeln im Gegensatz zu den blauen nicht - Letztere sinken unter eurem Gewicht ab und ihr könnt in die Tiefe stürzen. Raubt dem Gegner seine Panzerung oder erschlagt ihn von hinten, dann zieht euch mit dem Haken zur efeubewachsenen Säule links oberhalb von euch.

221
In diesem Tempel werdet ihr sehr viel herumfliegen.

Schnappt euch einen der beiden Kumulaner, die links an der Wand herumkrabbeln, und fliegt auf die andere Seite. Erledigt zwei weitere gepanzerte Gegner und verlasst den Raum durch die nach Norden gerichtete Tür.

Erledigt hier den dicken, ebenfalls gepanzerten Gegner - leicht am Rücken verletzbar - und seht euch um. Es gibt hier mehrere Wege und wir werden alle nacheinander erkunden. Sinnvoll ist es, mit folgendem zu beginnen: Stellt euch nach dem Sieg über den Gegner so hin, als hättet ihr gerade den Raum betreten, und werft einen Blick nach links. Ihr seht oberhalb eine Nische mit einem Gitter und einem Loch darin.

222
Zieht euch oben zum Gitter und wandert durch das Loch nach draußen.

Zieht euch per Greifhaken hoch und verlasst den Raum kurzzeitig durch besagtes Loch. Lasst euch runterfallen, wo ihr eine Vorrichtung für den Gleiter entdeckt. Setzt diesen ein, dreht ihn und fahrt damit eine Brücke im Hintergrund aus. Nun wieder an den Ranken hochklettern und nach drinnen.

Nehmt einen der beiden Kumulaner zur Hand und fliegt auf die linke Seite des Raumes, den ihr Richtung Westen verlasst. Ihr kommt zu der großen Brücke, die ihr eben ausgerichtet habt, und müsst euch wieder einmal mit starken Seitenwinden auseinandersetzen. Trotz der Anstrengungen schafft ihr es auf die andere Seite und durch die westliche Tür.

223

Im folgenden Raum könnt ihr euch vorn links mit dem Greifhaken zur Decke ziehen, um so die blaue Schatztruhe zu plündern - freut euch über einen kleinen Schlüssel. Zieht euch dann zum Gitter an der Wand gegenüber und verlasst den Raum durch die Tür, die euch hergeführt hat. Sobald ihr die Brücke in die Gegenrichtung überquert habt, taucht der Drache vom Anfang auf und zerstört ein Stück. Dort geht es ohne ein weiteres Item erst mal nicht mehr lang.

Zurück im Hauptraum zieht ihr euch mit dem Haken an eine der bewachsenen Säulen heran und marschiert durch die Tür auf der Gegenseite, also im Osten. Haltet euch draußen rechts und setzt hinter zwei Schnapppflanzen abermals euren Gleiter in die Vorrichtung, um die Brücke auszurichten. Diese bringt euch zu einer verschlossenen Tür, wo der just gefundene Schlüssel passt.

224
Und eine weitere Brücke, die es auszurichten gilt.

Im nächsten Raum räumt ihr die beiden Gegner aus dem Weg und geht als Erstes auf die rechte Seite. Schaut nach links zum Abgrund und ihr erkennt, dass die Rückseite einer der Säulen ausgehöhlt ist. Darin befindet sich ein Kristallschalter, der die Windanlage hinten verstummen lässt. Tut das, bevor ihr irgendwas anderes in Angriff nehmt.

Nutzt dann die Eisenstiefel, um an der ersten Windanlage zur Linken vorbeizukommen. Dahinter zieht ihr euch mit dem Greifhaken zur bewachsenen Säule und lasst euch auf den Boden plumpsen. Zum Glück habt ihr den dritten Ventilator schon abgestellt, daher könnt ihr halbwegs gemütlich in den östlichen Rundraum stiefeln und aus der Truhe die Dungeon-Karte nehmen.

225
Hier müsst ihr die Stiefel nutzen, um nicht in den Abgrund gepustet zu werden.

Zurück in den Raum von eben und gleich links über die blauen Blöcke rennen, bevor ihr abstürzen könnt. Hier geht es durch die Tür nach Süden.

In dieser Kammer habt ihr nur wenig Platz zum Treten, überall Abgründe und starke Winde. Ihr müsst einfach nur zur Tür in der südlichen Ecke gelangen und dafür mehrfach springen sowie die Winde abpassen. An mehreren Stellen müsst ihr außerdem den Bumerang nutzen, um damit die Würmer unter den Kacheln hochzutreiben, wie man es im Waldschrein zu Beginn getan hat. Mit etwas Glück fliegen sie gleich runter, ansonsten reicht ein Pfeil und ihr könnt bequem zum Ausgang hüpfen.

226
Gegen die Würmer unter den Platten hilft der Bumerang.

Im nächsten Raum steht euch ein harter Kampf gegen gut gerüstete Echsen bevor. Mit Glück stürzt eine schon in den Tod, wenn sie zu euch springt. Ansonsten kann man die Dynalfos  auch prima mit Bombenpfeilen bearbeiten, nachdem man sie entdeckt hat. Im Nahkampf wird es kniffliger. Hier müsst ihr zuschlagen, kurz bevor sie mit ihrem Schwert ausholen können. Das erfordert ein wenig Übung, klappt aber sehr zuverlässig.

Nach dem Sieg öffnet sich oberhalb eine Nische. Zieht euch zu den Ranken und hängt euch mithilfe des Greifhakens an eine Kugel, die ein wenig aussieht wie ein Kronleuchter. Im vorherigen Raum verstummt nun der Luftstrom, dafür geht hier einer an. Greift euch einen der Kumulaner und schwebt auf die andere Seite der Kammer, aber so, dass ihr den Auftrieb erwischt, bevor ihr durch die Tür tretet.

227
Haltet immer Ausschau nach diesen ''Zapfen''. Hängt euch dran, zur Not mit den Stiefeln am Fuß, und irgendwo öffnet sich ein Durchgang.

Nehmt euch gleich eine Tante hier und springt links in den Windstrom; so treibt ihr langsam zur Kiste hinten links, die 50 Rubine beinhaltet. Über den Luftauftrieb daneben könnt ihr weiter in Richtung Norden schweben. Wenn ihr durch die kaputte Mauer durch seid, haltet euch erst mal links, wo ihr die nächste Kugel findet und mit dem Greifhaken nach unten zieht. Der Windauftrieb auf der gegenüberliegenden Seite wird aktiviert und ihr nutzt diesen, um den oberen Durchgang erreichen zu können. Geht dann durch die Tür und ihr seht in der Zwischensequenz den langen Weg nach unten, der jetzt vor euch liegt.

228
Zunächst mal müsst ihr ganz nach unten gelangen. Achtet dabei auf die Seitenwinde, die euch problemlos nach draußen drücken können.

Zieht euch mit dem Haken direkt nach links zu der Kugel und entriegelt die Tür darunter (könnt ihr erst später mit einem Item öffnen, das ihr gleich finden werdet). Nehmt dann die Tante hoch und fliegt zur Plattform schräg unter euch mit der fleischfressenden Pflanze, aber erst, nachdem der nach Norden gerichtete Luftstrom verstummt. Mithilfe der Kumulaner hier könnt ihr Stück für Stick nach unten schweben, passt jedoch auf die Winde auf. Sie treiben euch gern mal nach draußen und dann müsst ihr von vorn beginnen.

Wichtig ist, dass ihr auf die unterste Ebene gelangt, wo ihr durch die Tür tretet. Plündert die drumherum stehenden Vasen und hängt euch mit angelegten Eisenstiefeln an die Kugel. Sobald der Ventilator verstummt ist, lasst ihr euch langsam runter in den angrenzenden Raum. Hier kommt der Zwischenboss, Aeralfos.

229
Zieht die Flugechse mit dem Haken zu euch und gebt ihr Saures.

Beachtet: An den Seiten befinden sich blaue Plattformen, die absinken, wenn ihr darauf steht. Also meidet diese Stellen unbedingt. Dann müsst ihr eine Möglichkeit finden, die Flugechse auf den Boden zu holen. Zieht sie mit dem Greifhaken zu euch und attackiert sie dann. Im Nahkampf wie immer umkreisen und von hinten zuschlagen.

In der zweiten Phase verschwindet Aeralfos immer durch die Öffnungen nach draußen und taucht dann woanders wieder auf. Hier müsst ihr einen Zahn zulegen und schneller mit dem Haken auf ihn schießen, um ihn zu euch zu ziehen. Wieder draufschlagen und in den Nahkampf übergehen. Viel mehr ändert sich nicht. Nachdem Aeralfos besiegt ist, erhaltet ihr aus der Truhe einen weiteren Greifhaken, was in Kombination mit dem schon vorhandenen einen Doppelhaken ergibt.

Dieser ermöglicht es euch, zwei Greifhaken nacheinander zu benutzen. Hängt ihr also an einem Ankerpunkt, könnt ihr euch umsehen und einen zweiten Haken abfeuern. Sehr nützlich und anders kommt ihr auch nicht wieder nach oben.

Weiter mit Legend of Zelda: Twilight Princess HD: Kumula - Großer Schlüssel, Boss: Fliegender Feuerdrache Argorok

Zurück zu: The Legend of Zelda: Twilight Princess HD (Wii U) - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading