Total War: Warhammer geht mit Mod-Support an den Start

Und einigen ersten Mods.

Creative Assembly hat bestätigt, dass Total War: Warhammer mit Mod-Tools und Steam-Workshop-Support an den Start geht.

1

Außerdem werden gleich für den Verkaufsstart bereits einige Mods von Moddern vorbereitet.

Die „Regional Occupation Mod" entfernt etwa die Einschränkungen in Bezug darauf, welche Städte von welchen Rassen eingenommen werden können. Mit der „Legendary Lord Start Position Mod" könnt ihr wiederum die Startpositionen der legendären Lords im Spiel anpassen.

Zu Beginn sollen die Mod-Tools allerdings noch recht simpel ausfallen, über das Jahr hinweg wird man aber weiterhin daran arbeiten und will unter anderem die Möglichkeit bieten, Kampfmaps zu erstellen.

Zuvor hatte Creative Assembly noch angedeutet, dass aufgrund der Partnerschaft mit Games Workshop womöglich kein Mod-Support machbar sei, aber scheinbar hat man das Problem lösen können.

Total War: Warhammer erscheint am 24. Mai und ist hier vorbestellbar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading