E3 2016: Weitere neue Details zu Pokémon Sonne und Mond bekannt gegeben

Drei Pokémon und mehr.

Im Rahmen der E3 wurden auch neue Details zu Pokémon Sonne und Mond bekannt gegeben.

Dazu zählen etwa drei neue Pokémon, denen ihr in der Alola-Region begegnet: Peppeck, Mangunior und Mabula.

1

Peppeck ist ein Normal- und Flug-Pokémon, das zur Kategorie Specht gehört und Löcher in Bäume schlagen kann. Selbst Steine kann Peppeck so zertrümmern.

„Peppeck greift seine Gegner an, indem es Samen mit solcher Wucht auf sie spuckt, dass sie in Baumstämmen stecken bleiben können. Dieses Pokémon mag außerdem kleine, glitzernde Gegenstände und versteckt sie gerne zwischen seinen Futtervorräten", heißt es.

Mangunior ist ein Patrouille-Pokémon vom Typ Normal, hat immer einen enormen Appetit und vor allem schlechte Laune, wenn es Hunger hat. Der Magen nimmt einen großen Teil des lang gestreckten Körpers ein, aufgrund der schnellen Verdauung ist Mangunior immer hungrig.

„Manche Mangunior haben eine Fähigkeit, über die bisher kein bekanntes Pokémon verfügte: Beschattung. Mit dieser Fähigkeit kann das Pokémon doppelten Schaden bei neu eingewechselten Zielen anrichten."

Pokémon Nr. 3 ist Mabula aus der Kategorie Larve: „Dieses Käfer-Pokémon ist auf seinen starken, robusten Kiefer angewiesen, den es sowohl als Waffe als auch als Werkzeug nutzt, um sich im Boden einzugraben. Mabula kann klebrige Fäden ausspucken, mit denen es sich an Bäume hängt und umherschwingt, was ihm mehr Bewegungsfreiheit verleiht."

Davon abgesehen hat man ein neues Kampfformat vorgestellt. Beim neuen Battle Royale treten nicht zwei, sondern vier Trainer gegeneinander an. Jeder von ihnen wählt drei Pokémon aus und schickt eines davon in den Kampf, der wiederum endet, sobald alle Pokémon eines Trainers kampfunfähig geworden sind. Der Sieger wird am Ende anhand der Zahl der Pokémon ermittelt, die jeder besiegt hat und die jedem Spieler noch verbleiben.

Weiterhin gibt es noch neue Details und Verteilungsinformationen zum Mysteriösen Pokémon Magearna.

„Magearna wurde vor 500 Jahren von einem außergewöhnlich genialen Wissenschaftler erschaffen. Es kann die Gefühle, Gedanken und Empfindungen anderer Pokémon wahrnehmen. Im Zentrum von Magearnas Brust befindet sich das Seelenherz, eine künstliche Lebensform, die mithilfe der Lebensenergie anderer Pokémon kreiert wurde. Magearna hat die Fähigkeit Seelenherz, über die bisher kein bekanntes Pokémon verfügte. Durch sie erhöht sich Magearnas Spezial-Angriff jedes Mal um eine Stufe, wenn ein Pokémon in seiner Nähe besiegt wird."

Die Verteilung erfolgt über einen speziellen QR-Code, der zu einem späteren Zeitpunkt in Europa erhältlich ist. Mit dem neuen QR-Code-Scanner des Spiels könnt ihr diesen dann einscannen.

Beide Spiele werden am 23. November 2016 in Europa für den 3DS erscheinen. Sowohl Pokémon Mond als auch Pokémon Sonne könnt ihr bereits vorbestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading