Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Pokémon Bank und PokéMover nutzen

Die bequemste Art, Pokémon zu tauschen.

Scheint das integrierte Lagerungssystem von Pokémon Ultrasonne und Ultramond anfangs noch mehr als ausreichend zu sein, werdet ihr spätestens ab dem Endgame an die Grenzen der Kapazitäten stoßen. Die kleinen Taschenmonster sammeln sich schneller an, als euch lieb sein kann, weshalb die Pokémon Bank gerade recht kommt: Sie erlaubt es euch, bis zu 3.000 Pokémon online zu lagern, aufgeteilt auf 100 Boxen mit einem Fassungsvermögen von jeweils 30 Pokémon.

Pokemon_Ultrasonne_Pokemon_Bank

Daraus ergeben sich eine ganze Reihe an Vorteilen. Zum einen könnt ihr, wie gesagt, deutlich mehr Kreaturen sammeln. Weiterhin sind eure Kämpfer nicht mehr an einen flüchtigen Speicherstand gebunden. Solltet ihr euer Spielmodul etwa einmal verlieren oder versehentlich einen vorhandenen Spielstand überschreiben, sind alle in der Bank abgelegten Pokémon nicht vom Datenverlust betroffen, da sie in der Cloud gespeichert sind.

Darüber hinaus könnt ihr mithilfe dieses Zusatzprogramms bequem Pokémon zwischen unterschiedlichen Editionen hin und her tauschen. Ihr müsst also nicht länger umständlich mit mehreren 3DS-Systemen und Modulen hantieren, sondern könnt alles mit wenigen Klicks an einem Handheld erledigen.

Wie dieses praktische System konkret funktioniert, wo ihr es herunterladen könnt, welche Kosten dabei auf euch zukommen und was ihr noch darüber wissen solltet, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Download: Pokémon Bank herunterladen

Das wenige Speicherblöcke große Programm könnt ihr jederzeit bequem aus dem eShop eures 3DS herunterladen. Klickt dafür im Menü einfach auf die Kachel des Shops und nutzt dort am besten die Suchfunktion, um die Poké-Bank aus dem Wust der verschiedenen Angebote herauszufiltern.

Der Download selbst ist kostenlos und schnell erledigt, da die Anwendung nur wenig Speicher frisst. Platziert es in eurem 3DS-Menü am besten nah an euren Pokémon-Spielen, damit ihr jederzeit schnell auf die App zugreifen könnt, wenn ihr sie gerade benötigt.

Nutzungsgebühr: Die jährlichen Kosten von Pokémon Bank

Auch wenn das Herunterladen des externen Programms mit keinerlei Kosten verbunden ist, fällt für die Nutzung selbst ein kleiner Obolus an. Dieser liegt bei sehr überschaubaren 4,99 Euro pro Jahr. Nintendo erhebt die Gebühr, um eine reibungslose Funktion der Online-Server zu gewährleisten, diese regelmäßig zu warten etc. pp. Auch Verwaltungskosten und derlei organisatorische Aufwendung sind in dem Betrag inbegriffen.

Achtet unbedingt darauf, den fälligen Betrag regelmäßig zu zahlen. Schiebt ihr die Zahlung nämlich zu lange auf, werden eure gelagerten Pokémon nach einiger Zeit automatisch von den Servern gelöscht, womit sie endgültig im Datennirwana verschwinden. Muss ja nicht sein.

Spiele: Welche Pokémon-Editionen sind mit Pokémon-Bank kompatibel?

Eine wichtige Frage, die gar nicht so einfach zu beantworten ist. Aufgrund der mit jeder Edition hinzukommenden Pokémon und Funktionen kann selbstredend keine allumfängliche Kompatibilität zwischen allen Editionen gewährleistet werden. Die Faustregel lautet, dass ihr Pokémon aus alten Editionen grundlegend in alle neueren übertragen könnt, dies vice versa aber nicht (immer) möglich ist.

Aus folgenden Spielen könnt ihr eure Pokémon in Sonne/Mond und Ultrasonne/Ultramond übertragen. Beachtet dabei jedoch unbedingt, dass es nicht möglich ist, einmal zu (Ultra-)Sonne/Mond übertragene Taschenmonster wieder zu ihren ursprünglichen Editionen zurückzutauschen!

Pokemon_Bank_Pokebank
Das Hochtauschen in aktuelle Editionen ist grundlegend kein Problem. In die andere Richtung funktioniert das aber oft nicht so problemlos.
  • Pokémon X
  • Pokémon Y
  • Pokémon Alpha Saphir
  • Pokémon Omega Rubin
  • Pokémon Weiße Edition
  • Pokémon Schwarze Edition
  • Pokémon Weiße Edition 2
  • Pokémon Schwarze Edition 2
  • Rote Edition (Virtual Console)
  • Blaue Edition (Virtual Console)
  • Gelbe Edition (Virtual Console)
  • Goldene Edition (Virtual Console)
  • Silberne Edition (Virtual Console)

Es ist übrigens nicht möglich, Pokémon in die Bank zu verschieben, die ein Item tragen. Bevor ihr ein Monster übertragt, solltet ihr daher immer erst das von ihm getragene Objekt in euren Beutel zurücklegen.

PokéMover herunterladen und mit verschiedenen Editionen kombinieren

Beim PokéMover handelt es sich um ein weiteres separates Programm, das unmittelbar an die Pokémon Bank gekoppelt ist und dessen Handhabung vereinfacht. Konkret benötigt ihr diese Anwendung sogar zwingend, wenn ihr Pokémon aus einer früheren als der sechsten Generation in die Bank laden wollt. Das betrifft ausnahmslos alle Spiele, die nicht explizit für den 3DS entwickelt wurden, aber trotzdem auf diesem spielbar sind:

PokeMover
Wenn ihr schon dabei seid, solltet ihr den PokéMover gleich auch noch herunterladen.
  • Pokémon Weiße Edition
  • Pokémon Schwarze Edition
  • Pokémon Weiße Edition 2
  • Pokémon Schwarze Edition 2
  • Rote Edition (Virtual Console)
  • Blaue Edition (Virtual Console)
  • Gelbe Edition (Virtual Console)
  • Goldene Edition (Virtual Console)
  • Silberne Edition (Virtual Console)

Warum ihr diesen Umweg in Kauf nehmen müsst? Ganz einfach: Pokémon Bank wurde erst mit der Einführung von Pokémon X und Y (also der sechsten Generation) veröffentlicht, sodass frühere Editionen nicht kompatibel sind. Der PokéMover überbrückt diese Lücke, sodass es dennoch möglich ist, Taschenmonster aus diesen Spielen in eure aktuellen Abenteuer zu übernehmen.

Pokémon Bank mit Pokémon Ultrasonne und Ultramond nutzen

Das Wichtigste zuerst: Ihr benötigt zwingend eine aktive Internetverbindung, um die Pokémon Bank oder den PokéMover zu nutzen. Alles weitere ist hingegen denkbar einfach. Ihr müsst in den jeweiligen Spielen lediglich bereits den Pokédex erhalten haben, damit ihr die gefangenen Taschenmonster mittels der Bank hochladen könnt. Außerdem solltet ihr die entsprechende Software gestartet haben, wobei es keine Rolle spielt, um es sich um eine physische Modul- oder eine digitale Downloadversion handelt.

Wollt ihr eure Boxen mit besonders wertvollen Taschenmonstern füllen, könnt ihr hier nachlesen, wie ihr enorm seltene Shiny-Pokémon fangen könnt. Interessiert ihr euch hingegen für das kompetitive Spiel und wollt das Maximum aus euren Rackern herausholen, erfahrt ihr auf dieser Seite alle Feinheiten des EV-Trainings und was es über Fleißpunkte zu wissen gibt. Alle Fundorte der Herrscher-Sticker und alle QR-Codes haben wir für euch in diesen Guides zusammengetragen.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading