Railway Empire: Kostenlose Updates sowie kostenpflichtige DLCs und Add-Ons geplant

Kalypso ist zufrieden mit dem Start.

Bei Kalypso ist man "sehr zufrieden" mit dem Release-Wochenende von Railway Empire.

1

Das gilt sowohl für Steam als auch für den PlayStation Store, den Microsoft Store und den Einzelhandel, wie das Unternehmen betont.

"Railway Empire ist nach Tropico 5 der erfolgreichste Steam-Launch in der Historie von Kalypso. Der Titel hat sich das gesamte Wochenende in den weltweiten Top Ten gehalten. Vor allem begeistert sind wir von den sehr positiven Kundenreviews. Das zeigt uns, dass wir den Geschmack der Zielgruppe getroffen haben und hier ein tolles neues Franchise etablieren können. Auch auf Playstation 4 und Xbox One ist Railway Empire gut gestartet und besetzt eine Nische, die bisher kaum bedient wurde", sagt Kalypsos Geschäftsführer Simon Hellwig.

Das Spiel soll daher weiter ausgebaut und unterstützt werden. Entwickler Gaming Minds plant für das laufende Jahr einerseits kostenlose Updates und andererseits kostenpflichtige DLCs und Add-Ons. Erscheinen sollen diese auf allen Plattformen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading