PES 2019 umfasst neun neue lizenzierte Ligen

Darunter die russische Liga.

Wie Konami heute bestätigt hat, umfasst PES 2019 insgesamt neun neue lizenzierte Ligen.

Sieben dieser Neuzugänge wurden bereits jetzt angekündigt.

Dazu zählen die exklusiven Rechte an der russischen Premjer-Liga, in der zum Beispiel ZSKA Moskau, Zenit St. Petersburg und Spartak Moskau spielen.

Bestätigt sind folgende Neuzugänge:

  • Dänische Superliga
  • Primeira Liga aus Portugal
  • Pro League aus Belgien
  • Schweizer Super League
  • Ladbrokes Premiership aus Schottland
  • Argentinische Primera División
  • Die russische Premjer-Liga

Selbstverständlich sind alle Teams innerhalb dieser Ligen voll lizenziert im Spiel vorzufinden.

Hier ist PES 2019 vorbestellbar. Es gibt auch eine David Beckham Edition. (Amazon.de)

1

PES 2019 erscheint am 30. August für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading