Die unzähligen Cheats und Kommandobefehle in ARK: Survival Evolved kann man durchaus als ein eigenes kleines Universum bezeichnen, in dem es im Grunde keinerlei Grenzen gibt. Ihr könnt in der virtuellen Sandbox Gott spielen und so gut wie alles verändern, entfernen oder hinzufügen. Seien es Dinos, Waffen, Ausrüstung oder die klassischen Dinge wie Fliegen, Teleportieren oder Unverwundbarkeit. Damit geht ARK den entgegengesetzten Weg der heutzutage üblichen "Cheatfreien" und vor Manipulation gesicherter Spiele.

Das einzige Problem bei der gewaltigen Freiheit, die euch ARK: Survival Evolved lässt: Die Liste an Cheat-Codes und Kommandobefehlen ist extrem lang und mitunter auch recht komplex. Nur die Codes zu kennen, reicht oftmals nicht aus, um das zu erreichen, was man bewerkstelligen will. Ihr müsst auch die Regeln und die genauen Definitionen / Zusatzinformationen kennen, die für viele Befehle notwendig sind.

Damit ihr ein Verständnis für den Aufbau von komplexeren Befehlen und deren Eingabe bekommt, haben wir für euch auf dieser und den nachfolgenden Seiten nicht nur die Befehle und Cheat-Codes aufgelistet, sondern auch hilfreiche Tipps und Erklärungen hinzugefügt. Hinzu kommt eine gewaltige Liste mit ID-Codes, die ihr zum Generieren von Dinos, Waffen, Blueprints, Häusern, Ausrüstung und so weiter benötigt.

Inhaltsverzeichnis ARK Cheats:

Auf dieser Seite

ARK Cheats: Alle Cheat-Codes und Konsolenbefehle für den Einzel- und Mehrspielermodus

Auf weiteren Seiten

ARK Cheats: Server-Befehle für die "GameUserSetting"-Datei

ARK Cheats: Item ID - Liste mit allen Dino und Kreaturen

ARK Cheats: Item ID - Liste für alle Gegenstände und Objekte

ARK Cheats: Konsole auf PC, PS4 und Xbox One öffnen und Befehle richtig eingeben

Damit ihr die nachfolgenden Konsolenbefehle im Einzelspielermodus oder als Admin im Mehrspielermodus eingeben könnt, benötigt ihr natürlich die Eingabekonsole. Je nachdem, auf welcher Plattform ihr spielt, öffnet ihr sie folgendermaßen:

  • PC: Bei Standardtastenbelegung öffnet ihr die Konsole mit der TAB-Taste (Tabulator). Am unteren Bildschirmrand erscheint daraufhin eine kleine schwarze Konsolenzeile, die man leicht übersieht. Ein wiederholtes Drücken der TAB-Taste öffnet die vollständige Konsole am oberen Bildschirmrand, die den Verlauf der letzten Eingaben anzeigt. Die dritte Betätigung der Tab-Taste schließt die Konsole ohne Bestätigung eventueller Eingaben wieder. Um eine Eingabe zu bestätigen, drückt ihr die Enter-Taste.
  • PS4: Drückt im laufenden Spiel die START-Taste, um das Pause-Menü aufzurufen. Am oberen Bildschirmrand solltet ihr bereits die Zeile "Admin Command" sehen. Wählt sie mit dem D-Pad aus, dann sollte sich die Eingabe-Tastatur mitsamt dem entsprechenden Eingabefeld öffnen. Gebt hier euren gewünschten Befehl ein, Bestätigt mit "Fertig" oder "R2" und schon läuft die Sache.
  • Xbox One: Drückt im laufenden Spiel die MENÜ-Taste, um das Pause-Menü aufzurufen. Wählt nun mit dem D-Pad die Zeile "Admin Command" am oberen Bildschirmrand aus. Dadurch öffnet sich die Eingabe-Tastatur mitsamt dem zugehörigen Eingabefeld, in das ihr euren gewünschten Befehl eingebt. Bestätigt dann mit "Fertig" oder "RT".

Achtung: Nicht alle Cheats, die es für die PC-Version gibt, funktionieren auch verlässlich auf der PS4 oder der Xbox One. Zudem ist für einige der Befehle im Mehrspielermodus das Präfix "admincheat " (man beachte das Leerzeichen nach admincheat) vor dem jeweiligen Kommando erforderlich, damit sie korrekt funktionieren. Solltet ihr also feststellen, dass eine korrekte Eingabe ohne Funktion bleibt, setzt einfach das Präfix vor den Befehl. Natürlich geht das nur, wenn ihr auch die entsprechenden Rechte auf dem Server besitzt. Im Einzelspielermodus ist das übrigens nicht notwendig.

Wichtig für die Verwendung von Cheats ist, dass ihr über die entsprechende Rechte auf einem Server verfügt. Gehört euch ein Server, ist das kein Problem. Anders sieht es bei fremden Servern aus. Hier bekommt ihr selten freie Hand und selbst wenn, solltet ihr auf die etablierten Regeln achten, da sonst schnell Ungemach unter den Spielern entstehen kann. Wollt ihr einfach nur etwas mit den Cheats herumspielen und sie ausprobieren, empfehlen wir euch, einen eigenen Server zu nutzen.

Als Administrator eines ARK: Survival Evolved Servers solltet ihr noch wissen, dass alle Befehle zur Konfiguration des Servers als Befehlszeilenargument beim Start des Servers eingegeben werden müssen (beispielsweise: Server.exe TheIsland?listen?ServerPVE?MapPlayerLocation=true). Eine Änderung dieser Konfigurationen während des laufenden Spielbetriebs ist nicht möglich - dazu müsst ihr den Server gegebenenfalls neu starten.

Der Sommer ist da, gönnt euch ein Ark Evolved T-Shirt - bevor Jurassic Park es verbieten lässt... (Amazon.de):

Ark Survival Evolved Jurassic Park T-Shirt

Tipps zur Verwendung der nachfolgenden Konsolenbefehle

Häufig ist für einen Befehl neben dem eigentlichen Code auch die Steam-ID, Spieler-ID, ID eines Items, ID eines NPCs oder andere Angaben notwendig. Damit ihr wisst, was gemeint ist, wenn ihr soetwas wie "[xxx]" oder "[Spieler-ID]" lest, haben wir für euch hier ein paar Erklärungen zusammengefasst.

  • Administratoren im Mehrspielermodus "whitelisten"
    Damit ihr (oder Freunde, die administrative Aufgaben auf eurem Server übernehmen) euch nicht immer als Administrator beim Server identifizieren müsst, könnt ihr Spieler auf die "Whitelist" packen. Sie werden dann vom Spiel automatisch und dauerhaft als aktive Administratoren angesehen. Dazu könnt ihr entweder den Befehl AllowPlayerToJoinNoCheck [Steam-ID] verwenden, leichter geht es allerdings, wenn ihr das Admin-Menü aufruft und in der Rubrik "Verbundene Spieler" den "Whitelist"-Button drückt.
  • ARK-Cheats mit zusäzlichen Parametern in []-Klammern
    Viele Befehle erfordern von euch die zusätzliche Eingabe und / oder Bestimmung von Parametern und Befehlsmodifikatoren. Selbige stellen wir in den jeweiligen Cheat-Listen in [ ]-Klammern da und erklären euch im zugehörigen Text, was ihr an ihrer Stelle eintippen müsst. Die eckigen Klammern dürft ihr für eine erfolgreiche Aktivierung eines Befehls nicht mit eintippen - sie dienen lediglich dazu, euch zu zeigen, dass es für den Befehl mehrere Optionen gibt und ihr eine davon definieren müsst.
  • ARK-Cheats mit Angabe von UE4 ID, Ingame ID, ID
    Für einige Befehle, die gezielt für bestimmte Spieler-Charaktere gedacht sind, benötigt ihr die jeweilige ID des Spielers, die ihm vom Server zugeteilt wurde. Diese erfahrt ihr, wenn ihr im "Admin-Manager GUI" (Befehl: ShowMyAdminManager) die "Verbundene Spieler-Liste" aufruft. Dort ist neben den Namen der jeweiligen Spieler ihre zugeordnete ID gelistet (10-stellige Zahl).
  • ARK-Cheats mit Angabe Steam-ID
    Neben der Ingame-ID von Spielern, benötigt ihr für einige Befehle auch die jeweilige Steam-ID eines Spielers. Diese könnt ihr leicht mit dem "ListPlayers"-Befehl in Erfahrung bringen.
  • ARK-Cheats mit Angabe der Item-ID, Entity-ID, Blueprints, Blueprint-Pfade, Farb-ID
    In ARK Survival Evolved könnt ihr jedes Item, jede Kreatur und jede Farbevariante mit entsprechenden Cheats verändern oder generieren. Damit die Cheats funktionieren, braucht ihr - je nachdem, ob es sich um eine Kreatur oder um einen Gegenstand handelt - den entsprechenden Verweis dazu. Selbige werden im Spiel als Item-IDs, Entity-IDs, Blueprints, Blueprint-Pfade und Farb-IDs bezeichnet. Sämtliche Befehle und ihre Funktionen findet ihr in der nachfolgenden Liste. Auf der nächsten Seite findet ihr zudem sämtliche ID-Codes, die ihr für die Befehle benötigt.

Weitere Tipps zum Survival-Abenteuer:

ARK Cheats für Spieleinstellungen und Administratorfunktionen

Die nachfolgenden Cheats könnt ihr sowohl im Einzelspieler- als auch im Mehrspielermodus verwenden, allerdings müsst ihr euch bei Letzterem zuerst als Administrator beim Server identifizieren. Dazu tippt ihr in die Konsole den Befehl "enablecheats [Passwort]" ein (ohne die Anführungszeichen) und bestätigt die Eingabe mit der Enter-Taste. Für [Passwort] setzt ihr natürlich das von euch oder vom Admin vergebene Passwort ein. Einige der Befehle sind erst verfügbar, wenn ihr euch mit diesem Befehl authentifiziert habt.

Cheat-Code Funktion / Erklärung (Beispiel)
EnableCheats [Passwort] Aktiviert die Eingabe von Kommandobefehlen. Für [Passwort] gebt ihr das vom Server-Admin vergebene Passwort ein.
SetCheatPlayer [true/false] Aktiviert die Eingabe von Cheat-Codes für den aktuellen Spieler, berittene Dinos und die Spielwelt ([ture/false] = ein/aus).
ShowDebug [Wert] Öffnet ein Fenster das euch verschiedene Debug-Informationen anzeigt und Funktionen ermöglich. Ersetzt [Wert] mit einem der nachfolgenden Befehle:
  • reset = Setzt alles auf die Standardeinstellungen zurück
  • physics = Zeicht euch die Positon, Geschwindigkeit und Gravitation
  • camera = Zeigt euch Informationen zur Kamera (Positon, FOV, Winkel etc.)
  • bones = Zeigt euch in der 3.-Person-Ansicht das Skelett-Drahtgitter an.
  • animation = Zeigt Information über Annimationen an
  • input = Zeigt alle Eingabetasten von Maus und Tastatur beim Drücken an.
  • collision = Zeigt Radius und Höhe eures Kollisionsmodells an
  • net = Zeigt Remoterole und NetNode an
  • weapon = Unbekannt
  • ai = Unbekannt
DebugStructures Zeigt die Debug-Informationen von Strukturen und Objekten an (Strukturklassenname, Entity-ID etc.), auf das ihr gerade Blickt. Diese Informationen benötigt ihr für andere Befehle.
ShowInGameMenu Ruft das Spielmenü auf (dasselbe Menü, das ihr durch Drücken der ESC-Taste aufruft).
OnToggleInGameMenu Öffnet oder schließt das Spielmenü (dasselbe Menü, das ihr durch Drücken der ESC-Taste aufruft).
ShowMyAdminManager Öffent den Admin-Manager, der euch viele nützliche Werkzeuge und Infos bietet. Unter anderem erhaltet ihr Informationen über eure aktuelle Position, den Server, die Konfigurationseinstellungen, die Nachricht des Tages, mögliche Befehle (nicht alle) oder eine Liste mit allen momentan eingeloggten Spielern und deren 10-stellige ID (wird für viele andere Befehle benötigt).
Broadcast [Nachricht] Sendet eine Nachricht an alle Spieler des Servers. Ersetzt [Nachricht] durch den Text, den ihr den Spielern mitteilen wollt.
SetAdminIcon [true/false] Zeigt oder versteckt im Chat das Admin-Icon, das neben dem Namen angezeigt wird. Für [true/false] tippt ihr nur einen der beiden Befehle ein (true = Pause aktivieren, false = Pause deaktivieren).
ServerChat [Nachricht] Sendet eine Chat-Nachricht an alle Spieler des Servers. Ersetzt [Nachricht] durch den Text, den ihr den Spielern mitteilen wollt.
ServerChatTo [Steam-ID] [Nachricht] Sendet eine Chat-Nachricht an den durch seine [Steam-ID] definierten Spieler. Ersetzt [Nachricht] durch den Text, den ihr dem Spieler mitteilen wollt.
ServerChatTo [Spieler-Name] [Nachricht] Sendet eine Chat-Nachricht an den durch seinen [Spielern-Namen] definierten Spieler. Ersetzt [Nachricht] durch den Text, den ihr dem Spieler mitteilen wollt.
GetChat Zeigt den aktuellen Chat-Verlauf an.
SetMessageOfTheDay [Nachricht des Tages] Legt die Nachricht des Tages fest, die jedem Spieler beim Einloggen angezeigt wird. Gebt für [Nachricht des Tages] euren gewünschten Text ein.
ShowMessageOfTheDay Zeigt die Nachricht des Tages an.
SetTimeOfDay [HH:MM:SS] Stellt die Spiel-Weltzeit auf die durch [HH:MM:SS] definierte Zeigt ein (HH:MM:SS = Stunden:Minuten:Sekunden).
DoExitSetTimeOfDay [HH:MM:SS] Stellt die Spiel-Weltzeit auf die durch [HH:MM:SS] definierte Zeigt ein (HH:MM:SS = Stunden:Minuten:Sekunden).
PlayersOnly Stoppt jegliche Kreaturen-Bewegungen in der Spielwelt und hält jeden Herstellungsprozess an. Spieler können sich noch normal bewegen. Die erneute Eingabe des Befehls deaktiviert den Effekt wieder.
OpenMap [Karten-Name] Lädt die durch ihren [Karten-Name] definierte Karte.

Beispiel: "OpenMap TheIsland" = lädt die Karte "The Island"
SaveWorld Speichert den aktuellen Serverzustand auf die Festplatte des Servers (Empfehlenswert, wenn ihr den Server neu starten wollt). Im Einzelspielermodus werden die Daten lokal gespeichert.
DoExit Fährt den Server so schnell wie möglich herunter (vergesst nicht, den Serverzustand gegebenenfalls zuvor mit dem "SaveWorld"-Befehl zu sichern).
DoRestartLevel Startet intern die Karte neu.
GameCommand [Befehl] Mit diesem Cheat könnt ihr Spiel-Modus-spezifische Befehle erteilen.

Beispiel: "gamecommand startgame", um das Spiel im SoTF-Modus zu starten
ScriptCommand [Befehl] Mit diesem Cheat könnt ihr einen Spiel-spezifisches Skript oder einen Befehl ausführen (z.B. ein Mod).
SetGlobalPause [true/false] Pausiert das gesamte Spiel auf der ganzen Karte. Für [true/false] tippt ihr nur einen der beiden Befehle ein (true = Pause aktivieren, false = Pause deaktivieren).
SetGraphicsQuality [Qualitätsstufe] Mit diesem Befehl könnt ihr die Grafikqualität eures Clients in Stufen einstellen. Dabei werden viele verschiedene Grafikeinstellung verändert und auf neue Werte gesetzt. Dieser Befehl ändert nicht die Qualität eurer Grafikvoreinstellung. Obwohl die Qualitätsparameter in Int32 bestimmt werden, akzeptiert das Spiel auch die Eingabe von dezimal Zahlen. Somit könnt ihr für [Qualitätsstufe] einfach eine der folgenden Zahlen eingeben: alles unter "0" = Niedrig, "1" = Mittel, "2" = Hoch, alles über "3" = Episch. Eine feinere Abstimmung mit Punkt ist ebenfalls möglich (beispielsweise "1.5")
Slomo [Multiplikator] Verändert die Spielgeschwindigkeit anhand des durch [Multiplikator] definierten Wertes. Sämtliche Spielvorgänge laufen entsprechende schneller ab. Der Multiplikator für die Standard-Spielgeschwindigkeit beträgt "1".

Beispiel: "Slomo 10" = zehnfache Spielgeschwindigkeit.
Stat fps Zeigt die Bildwiederholungsrate und die Verbindungslatenz an. Erneute Eingabe des Cheats blendet die Anzeige wieder aus.
Stat Levels Zeigt eine Liste der derzeit aktiven Ebenen. Anhand der Farbcodierung wird ihr Zustand ersichtlich. Die nebenstehende Sekundenanzeige gibt die Dauer von Ladeanfrage bis zum fertigen Ladevorgang an.
Stat Unit Zeigt eine Liste mit dem benötigten Zeitaufwand für die aktuelle Bildwiedergabe.
Stat UnitGraph Stellt die Informationen des Befehls "Stat Unit" grafisch dar. Derzeit ist diese Funktion deaktiviert. Stattessen wird die Anzeige "Stat Unit" farblich codiert angezeigt.
GetAllState [Entity-ID] Zeigt alle Kreaturen des durch [Entity-ID] Typs in der Konsole an (Server-Konsole, nicht die Befehlskonsole). Ist das Erstellen eines Log-Files in den Server-Einstellungen aktiviert, wird die Liste der Kreaturen auch in der "ShooterGame.log" gespeichert (dauert ein paar Minuten). Dieser Befehl ist hilfreich, wenn ihr beispielsweise überprüfen wollt, ob Wetterabhänige Dinos auch wirklich wie gewüncht auf der Karte gespawnt sind.
ListPlayers Listet alle derzeit mit dem Server verbundenen Spieler mitsamt ihrer Steam-ID auf. Eine gute Methode, um die Steam-ID von Spielern herauszufinden, die ihr für andere Befehle benötigt.
KickPlayer [Steam-ID] Trennt den durch [Steam-ID] definierten Spieler einmalig vom Server. Wollt ihr einen Spieler dauerhaft sperren, nutzt den "BanPlayer"-Befehl.
BanPlayer [Steam-ID] Fügt den durch [Steam-ID] definierten Spieler zur Ban-Liste des Servers hinzu.
UnbanPlayer [Steam-ID] Entfernt den durch [Steam-ID] definierten Spieler wieder von der Ban-Liste des Servers.
CE [Wetter] Startet oder stoppt bestimmte Wettereffekte. Für [Wetter] könnt ihr folgende Effekte angeben:
  • The Island
    • starttime = Startet Tageszeitenzyklus
    • stoptime = Stoppt Tageszeitenzyklus
    • heatwave = Hitzewelle
    • coldfront = Kältewelle
    • makeitrain = Regen
    • fogitup = Nebel
  • Scorched Earth
    • start_superheat = Startet Hitzewelle
    • stop_superheat = Stoppt Hitzewelle
    • start_sandstorm = Startet Sandsturm
    • stop_sandstorm = Stoppt Sandsturm
    • start_electricalstorm = Startet Elektrosturm
    • stop_electricalstorm = Stoppt Elektrosturm
    • start_rain = Startet Regen
    • stop_rain = Stoppt Regen
  • Ragnarok
    • start_rain = Startet Regen
    • stop_rain = Stoppt Regen
    • start_electricalstorm = Startet Elektrosturm
    • stop_electricalstorm = Stoppt Elektrosturm
    • start_sandstorm = Startet Sandsturm
    • stop_sandstorm = Stoppt Sandsturm
    • start_superheat = Startet Hitzewelle
    • stop_superheat = Stoppt Hitzewelle
    • start_volcano = Startet Vulkanausbruch
    • stop_volcano = Stoppt Vulkanausbruch
  • Aberration
    • startquake = Startet Erdbeben
    • stopquake = Stoppt Erdbeben
Beispiel: "ce start_rain" = Es beginnt zu Regnen
GiveCreativeMode Versetzt euch selbst in den "Creative Mode", der euch folgende Fähigkeiten gewährt:
  • Entfernt alle Gewichtsbeschränkungen
  • Entfernt alle Herstellungsanforderungen
  • Sofortiges Herstellen von Gegenständen
  • Freichaltung aller Engrame
  • Aktiviert den Befehl "God" (Gott-Modus = unverwundbar und man kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben)
  • Aktiviert den Befehl "InfiniteStats" (Füllt Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser wieder auf und hält sie auf ihrem maximalen Level, abgefeuerte Waffen verbrauchen keine Munition)
  • Ihr könnt fliegen, indem ihr mit zweimal springt (Double jump = 2x Leertaste (PC), X (PS4) respektive A (Xbox One).
Gebt den Befehl erneut ein, um den Creative Mode wieder zu verlassen. Reloggt anschließend, um die gelernten Engrame wieder zu verlieren. Ihr könnt den Befehl auch mit "GCM" abkürzen.
GiveCreativeModeToTarget Versetzt den anvisierten Spieler in den "Creative Mode", der ihm folgende Fähigkeiten gewährt:
  • Entfernt alle Gewichtsbeschränkungen
  • Entfernt alle Herstellungsanforderungen
  • Sofortiges Herstellen von Gegenständen
  • Freichaltung aller Engrame
  • Aktiviert den Befehl "God" (Gott-Modus = unverwundbar und man kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben)
  • Aktiviert den Befehl "InfiniteStats" (Füllt Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser wieder auf und hält sie auf ihrem maximalen Level, abgefeuerte Waffen verbrauchen keine Munition)
  • Ihr könnt fliegen, indem ihr mit zweimal springt (Double jump = 2x Leertaste (PC), X (PS4) respektive A (Xbox One).
Visiert den Spieler erneut an und gebt den Befehl ein, um den Creative Mode wieder zu beenden. Der Spieler sollte anschließend reloggen, um die gelernte Engrame wieder zu verlieren. Ihr könnt den Befehl auch mit "GCMT" abkürzen.
Achtung: Befördert nur Spielen in den Creative Mode, denen ihr fest vertraut.
GiveCreativeModeToPlayer [Spieler-ID] Versetzt den durch [Spieler-ID] defnierten Spieler (UE4 ID) in den "Creative Mode", der ihm folgende Fähigkeiten gewährt:
  • Entfernt alle Gewichtsbeschränkungen
  • Entfernt alle Herstellungsanforderungen
  • Sofortiges Herstellen von Gegenständen
  • Freichaltung aller Engrame
  • Aktiviert den Befehl "God" (Gott-Modus = unverwundbar und man kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben)
  • Aktiviert den Befehl "InfiniteStats" (Füllt Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser wieder auf und hält sie auf ihrem maximalen Level, abgefeuerte Waffen verbrauchen keine Munition)
  • Ihr könnt fliegen, indem ihr mit zweimal springt (Double jump = 2x Leertaste (PC), X (PS4) respektive A (Xbox One).
Gebt den Befehl erneut ein, um den Creative Mode des Spielers wieder zu beenden. Der Spieler sollte anschließend reloggen, um die gelernte Engrame wieder zu verlieren.
Achtung: Befördert nur Spielen in den Creative Mode, denen ihr fest vertraut.

ARK Cheats für Spielcharaktere und Stämme

Hier findet ihr alle Cheat-Codes, die euren Charakter / Stamm oder den Charakter / Stamm eines anderen Spielers betreffen. Dazu gehören Cheats wie der Gott-Modus, teleportieren oder fliegen, aber auch das generieren von Erfahrungspunkten und die Veränderung des Aussehens.

Cheat-Code Funktion / Erklärung (Beispiel)
AddExperience [Anzahl] [Modifikator 1] [Modifikator 2] Euer Charakter/Dino erhält den durch [Anzahl] definierten Betrag (beliebig große Zahl) an Erfahrungspunkten. Reitet ihr auf einem Dino, erhält dieser die Erfahrungspunkte. Der Befehl wird durch EP-Multiplikatoren beeinflusst und kann durch weitere Modifikatoren erweitert werden (können auch weggelassen werden):
  • Um es so aussehen zu lassen, als ob die Erfahrung von eurem Stamm mit euch geteilt wird, tippt ihr für [Modifikator 1] entweder "1" oder "0" ein (1 = vom Stamm geteilt, 0 = selbst generiert).
  • Sollen die generierten Erfahrungspunkte mit eurem Stamm geteilt werden (oder auch nicht), tippt ihr für [Modifikator 2] entweder "1" oder "0" ein (1 = nur Spieler, 0 = mit Stamm teilen).
Beispiel: "AddExperience 1000 0 1" = Generiert 1000 Erfahrungspunkte, die nicht von eurem Stamm kommen und die nicht mit eurem Stamm geteilt werden.
GiveExpToPlayer [Spieler-ID] [Anzahl] Gewährt dem durch [Spieler-ID] definierten Spieler (Spieler-ID = Ingame UE4 ID) den durch [Anzahl] definierten Betrag (beliebig große Zahl) an Erfahrungspunkten. Reitet der Spieler auf einem Dino, erhält dieser die Erfahrungspunkte. Der Befehl kann durch weitere Modifikatoren erweitert werden:
  • Um es so aussehen zu lassen, als ob die Erfahrung von Stamm des Spielers geteilt wird, tippt ihr für [Modifikator 1] entweder "1" oder "0" ein (1 = vom Stamm geteilt, 0 = selbst generiert).
  • Sollen die generierten Erfahrungspunkte mit dem Stamm des Spielers geteilt werden (oder auch nicht), tippt ihr für [Modifikator 2] entweder "1" oder "0" ein (1 = nur Spieler, 0 = mit Stamm teilen).
Beispiel: "GiveExpToPlayer 1151259158 1000 0 1" = Generiert 1000 Erfahrungspunkte für den Spieler mit der ID 1151259158, die nicht von seinem Stamm kommen und die nicht mit seinem Stamm geteilt werden.
GiveExpToTarget [Anzahl] Gewährt dem derzeit anvisierten Spieler oder Dino den durch [Anzahl] definierten Betrag (beliebig große Zahl) an Erfahrungspunkten. Der Befehl kann durch weitere Modifikatoren erweitert werden:
  • Um es so aussehen zu lassen, als ob die Erfahrung von Stamm des Spielers geteilt wird, tippt ihr für [Modifikator 1] entweder "1" oder "0" ein (1 = vom Stamm geteilt, 0 = selbst generiert).
  • Sollen die generierten Erfahrungspunkte mit dem Stamm des Spielers geteilt werden (oder auch nicht), tippt ihr für [Modifikator 2] entweder "1" oder "0" ein (1 = nur Spieler, 0 = mit Stamm teilen).
Beispiel: "GiveExpToTarget 1000 0 1" = Generiert 1000 Erfahrungspunkte für den Spieler / Dino im Fadenkreuz, die nicht von seinem Stamm kommen und die nicht mit seinem Stamm geteilt werden.
SetPlayerPos [X] [Y] [Z] Teleportiert euren eigenen Charakter an die durch [X] [Y] [Z] definierten Punkt in der Spielwelt. Für [X] [Y] [Z] tippt ihr die jeweiligen Koordinaten ein, an deren Stelle ihr euren Charakter teleportieren wollt. Falls ihr das GPS noch nicht freigeschaltet habt, hilft euch diese Karte bei der Koordinatensuche.

Beispiel: "SetPlayerPos 270133 -271647 0" = Teleportiert euch mitten auf die Insel im Nordosten.
Teleport Teleportiert euren eigenen Charakter vorwärts in Blickrichtung, bis er mit einem Objekt kollidiert. Erfolgt keine Kollision, wird der Charakter stattdessen zu den Koordinaten 0,0 teleportiert.
TeleportToPlayer [Spieler-ID] Teleportiert euren eigenen Charakter zur Position des durch [Spieler-ID] definierten Spielers (Spieler-ID = Ingame UE4 ID).
TeleportPlayerIDToMe [Spieler-ID] Teleportiert den durch [Spieler-ID] definierten Spielers (Spieler-ID = Ingame UE4 ID) zur Position eures eigenen Charakters.
TeleportPlayerNameToMe [Spieler-Name] Teleportiert den durch [Spieler-Name] definierten Spielers (Spieler-Name = Name des zu teleportierenden Charakters) zur Position eures eigenen Charakters.
EnemyInvisible [true/false] Alle Kreaturen ignorieren euren Charakter, selbst wenn ihr sie angreift. Um die Funktion zu aktivieren/deaktivieren, tippt ihr für [true/false] nur einen der beiden Befehle ein (true = Charakter wird ignoriert, false = normales Gegnerverhalten).
ExecSetSleeping [true/false] Lässt euren Charakter einschlafen oder weckt ihn auf. Um die Funktion zu aktivieren/deaktivieren, tippt ihr für [true/false] nur einen der beiden Befehle ein (true = Charakter schläft, false = Charakter aufwecken).
Fly Aktiviert den Flugmodus. Physik und Schwerkraft werden deaktiviert, euer Charakter kann sich frei in jede Richtung bewegen. Nutzt den "Walk"-Befehl, um den Flugmodus wieder zu verlassen. Wird der Befehl während des Reitens eingegeben, müsst ihr zum Abheben über eine Klippe reiten.
Ghost Aktiviert den Geist-Modus. Die Kollisionsabrage wird deaktiviert, euer Charakter kann sich frei durch alle Hindernisse bewegen. Nutzt den "Walk"-Befehl, um den Geist-Modus wieder zu verlassen.
Walk Deaktiviert den Flug-/Geistmodus. Physik und Schwerkraft wirken wieder auf euren Charakter.
God Aktiviert den Gott-Modus. Euer Charakter wird unverwundbar und kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben. Die erneute Eingabe des Cheats deaktiviert den Modus wieder.
SetGodMode [true/false] Aktiviert/deaktiviert den Gott-Modus-Status. Euer Charakter wird unverwundbar und kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben. Für [true/false] tippt ihr nur einen der beiden Befehle ein (true = Gott-Status aktivieren, false = Gott-Status deaktivieren).
GMBuff Dies ist ein Sammelbefehl für mehrere Buffs. Ihr erhaltet dabei alle Auswirkungen der Cheats:
  • "God" (Gott-Modus = unverwundbar und man kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben)
  • "InfiniteStats" (Füllt Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser wieder auf und hält sie auf ihrem maximalen Level, abgefeuerte Waffen verbrauchen keine Munition)
  • "EnemyInvisible" (Kreaturen ignorieren euren Charakter, selbst wenn ihr sie angreift
Zusätzlich erhaltet ihr eine große Menge Erfahrungspunkte. Für denselben Effekt ohne Erfahrungspunkte könnt ihr auch den "LeaveMeAlone"-Befehl verwenden.
LeaveMeAlone Dies ist ein Sammelbefehl für mehrere Buffs. Ihr erhaltet dabei alle Auswirkungen der Cheats:
  • "God" (Gott-Modus = unverwundbar und man kann mit Ausnahme von Ertrinken nicht mehr sterben)
  • "InfiniteStats" (Füllt Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser wieder auf und hält sie auf ihrem maximalen Level, abgefeuerte Waffen verbrauchen keine Munition)
  • "EnemyInvisible" (Kreaturen ignorieren euren Charakter, selbst wenn ihr sie angreift
Für denselben Effekt mit dem Zusatz von einer großen Menge Erfahrungspunkte könnt ihr auch den "GMBuff"-Befehl verwenden.
HurtMe [Anzahl] Fügt eurem Charakter die durch [Anzahl] definierte Schadensmenge zu. Funktioniert nicht, wenn ihr unverwundbar seid (Gott-Modus). Praktisch, wenn ihr irgendwo feststeckt und nicht mehr wegkommt.
Suicide Mit diesem Befehl könnt ihr euren Spielcharakter sofort selbst töten (sofortiger Tot und nicht durch eine Schadenmenge wie beim "HurtMe"-Befehl). Funktioniert nicht, wenn ihr unverwundbar seid (Gott-Modus). Praktisch, wenn ihr irgendwo feststeckt und nicht mehr wegkommt.
KillPlayer [Spieler-ID] Tötet den durch seine [Spieler-ID] definierten Spielcharakter.
RenamePlayer [AlterSpielername] [NeuerSpielername] Ändert den Namen des durch [AlterSpielername] definierten Spielcharakter in den durch [NeuerSpielername] definierten Namen.
ChangeSize [Wert] Mit diesem Cheatbefehl könnt ihr die generelle Skalierung eures Charakters verändern. Für [Wert] gebt ihr euren gewünschten Vergrößerungs-/Verkleinerungsfaktor ein. Der Wert "1" ist die übliche Standardgröße im Spiel.
SetTargetPlayerBodyVal [Körperbereich] [Skalierung] Mit diesem Cheatbefehl könnt die Skalierung von einzelnen Körperbereichen des anvisierten Spielcharakters verändern. Für [Körperbereich] gebt ihr eine der nachfolgenden Zahlen ein:
  • 0 = Kopfgröße ändern
  • 1 = Nacken-/Halsgröße ändern
  • 2 = Nacken-/Halslänge ändern
  • 3 = Brust ändern
  • 4 = Schulterweite ändern
  • 5 = Armlänge ändern
  • 6 = Oberarm ändern
  • 7 = Unterarm ändern
  • 8 = Handgröße ändern
  • 9 = Beinlänge ändern
  • 10 = Oberschenkel ändern
  • 11 = Unterschenkel ändern
  • 12 = Fußgröße ändern
  • 13 = Hüftweite ändern
  • 14 = Torsoweite ändern
  • 15 = Größe obere Gesichtshälfte ändern
  • 16 = Größe untere Gesichtshälfte ändern
  • 17 = Torso-Dicke ändern
  • 18 = Kopfhöhe ändern
  • 19 = Kopfbreite ändern
  • 20 = Kopftiefe ändern
  • 21 = Torso-Höhe ändern
Für [Skalierung] gebt ihr euren gewünschten Vergrößerungs-/Verkleinerungsfaktor ein. Der Wert muss zwischen "-1.0" und "1.0" liegen, "0" ist die Standardgröße.
SetTargetPlayerColorVal [Farbbereich] [Farbe] Mit diesem Cheatbefehl könnt die Farbe von verschiedenen Körperbereichen des anvisierten Spielcharakters verändern. Für [Farbbereich] gebt ihr eine der nachfolgenden Zahlen ein:
  • 0 = Körperfarbe ändern
  • 1 = Haarfarbe ändern
  • 2 = Augenfarbe ändern
Für [Farbe] könnt ihr nicht die üblichen Farb-IDs verwenden. Stattdessen müsst ihr euch prozentual am Schieberegler bei der Charaktererstellung orientieren. Beispielsweise führt eine "0" bei den Augen zu einer gelblichen Färbung, während "0.4" grünblaue Augen ergeben. "0.5" ist reines grün, "0.7" orange und 0.8 rot.
SetFacialHairStyle [Nummer] Mit diesem Cheatbefehl könnt ihr die Gesichtsbehaarung (Bart) eures Charakters verändern. Für [Nummer] gebt ihr eine der folgenden Werte ein:
  • 0 = Standard
  • 1 = Moustache (Oberlippenbart)
  • 2 = Goatee (Ziegenbart)
  • 3 = Romantic (Vollbart)
  • 4 = Dread Beard (Dreadlocks)
  • 5 = Mutton Chops (Koteletten)
  • 6 = Curly Beard (Gelockter Bart)
  • 7 = Viking Beard (Wikinger-Bart)
Um die Länge des Barts zu verändern, nutzt den "SetFacialHairPercent"-Befehl.
SetFacialHairPercent [Länge] Mit diesem Cheatbefehl könnt ihr Länge der Gesichtsbehaarung (Bart) eures Charakters verändern. Für [Länge] gebt ihr einen Wert zwischen 0 und 1 ein (1 = 100%).
Um das Aussehen des Barts zu verändern, nutzt den "SetFacialHairStyle"-Befehl.
SetHeadHairStyle [Nummer] Mit diesem Cheatbefehl könnt ihr die Kopfbehaarung eures Charakters verändern. Für [Nummer] gebt ihr eine der folgenden Werte ein:
  • 0 = Standard
  • 1 = Mohawk (Irokesenschnitt)
  • 2 = Afro (Afro-Look)
  • 3 = Romantic (Gewellte Haare)
  • 4 = Dread Beard (Dreadlocks)
  • 5 = Ponytail (Pferdeschwanz)
  • 6 = Curly Beard (geflochten)
  • 7 = Viking Beard (teil-geflochten)
Um die Länge der Haare zu verändern, nutzt den "SetHeadHairPercent"-Befehl.
SetHeadHairPercent [Länge] Mit diesem Cheatbefehl könnt ihr Länge der Kopfbehaarung eures Charakters verändern. Für [Länge] gebt ihr einen Wert zwischen 0 und 1 ein (1 = 100%).
Um die Frisur zu verändern, nutzt den "SetHeadHairStyle"-Befehl.
ForcePlayerToJoinTargetTribe [Spieler-ID] Zwingt den durch [Spieler-ID] definierten Spieler in den Stamm, dessen zugehörige Struktur ihr gerade anvisiert. Für [Spieler-ID] gebt ihr die entsprechende UE4-ID des gewünschten Spielers ein. Achtung: Kann zu Problemen führen, wenn dem Ziel-Stamm keine Spieler angehören.
ForcePlayerToJoinTribe [Spieler-ID] [Stamm-Name] Zwingt den durch [Spieler-ID] definierten Spieler in den durch [Stamm-Name] definierten Stamm. Für [Spieler-ID] gebt ihr die entsprechende UE4-ID des gewünschten Spielers ein, für [Stamm-Name] den vollständigen Namen des entsprechenden Stamms.
MakeTribeAdmin Befördert euren Charakter in den Rang eines Administrator des Stammes, in dem ihr gerade Mitglied seid.
MakeTribeFounder Erhebt euren Charakter zum Gründer des Stammes, in dem ihr gerade Mitglied seid.
RenameTribe [AlterStammname] [NeuerStammname] Benennt den durch [AlterStammname] definierten Stamm in den durch [NeuerStammname] definierten Stamm um.
DestroyTribeStructures Zerstört alle Strukturen eines Stammes auf dem ARK, dessen zugehörige Struktur/Objekt ihr gerade anvisiert (basierend auf dem Stammesbesitzer oder Spieler-Besitzer).
DestroyTribeDinos Vernichtet alle Dinos eines Stammes auf dem ARK, dessen zugehörige Struktur/Objekt ihr gerade anvisiert (basierend auf dem Stammesbesitzer oder Spieler-Besitzer).
DestroyTribePlayers Vernichtet alle Spieler eines Stammes auf dem ARK, dessen zugehörige Struktur/Objekt ihr gerade anvisiert (basierend auf dem Stammesbesitzer oder Spieler-Besitzer).

Der Sommer ist da, gönnt euch ein Ark Evolved T-Shirt@bevor Jurassic Park es verbieten lässt... (Amazon.de): Ark Survival Evolved Jurassic Park T-Shirt

ARK Cheats für Waffen, Munition, Ressourcen, Engrame und Gegenstände

In dieser Kategorie geht es um alles, was mit Waffen, Munition, Ressourcen und sonstige Gegenstände zu tun hat, insbesondere dem Erzeugen Selbiger.

Cheat-Code Funktion / Erklärung (Beispiel)
InfiniteStats Füllt eure Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser sofort wieder auf und hält sie während der Ausführung des Befehls auf ihrem maximalen Level. Außerdem verbrauchen abgefeuerte Waffen keine Munition aus dem Inventar. Aktiviert ihr den Befehl während ihr auf einem Dino reitet, gelten die Effekte nur für euer Reittier.
Waffen mit Magazin verbrauchen zwar Kugeln aus dem Magazin, sobald Selbiges jedoch leer ist, kann es durch Öffnen / Schließen des Inventars oder durch Wechseln der Waffen immer wieder neu geladen werden.
Der Befehl macht euch nicht unbesiegbar: Ihr könnt immer noch an Stürzen oder hochstufigen Angriffen wie dem Biss eines Drachens sterben (wenn der Einzelschaden-Schaden euren maximalen Gesundheitsstatus übersteigt). Der Befehl hat auch keine Auswirkung auf die Tragfähigkeit.

Gebt den Befehl erneut ein, um seine Wirkung wieder zu deaktivieren
GiveInfiniteStatsToTarget [Anzahl] Füllt die Gesundheit, Ausdauer, Sauerstoff, Nahrung und Wasser des anvisierten Spielers sofort wieder auf und hält sie während der Ausführung des Befehls auf ihrem maximalen Level. Außerdem verbrauchen abgefeuerte Waffen keine Munition aus dem Inventar. Aktiviert ihr den Befehl während ihr auf einem Dino reitet, gelten die Effekte nur für das Reittier.
Waffen mit Magazin verbrauchen zwar Kugeln aus dem Magazin, sobald Selbiges jedoch leer ist, kann es durch Öffnen / Schließen des Inventars oder durch Wechseln der Waffen immer wieder neu geladen werden.
Der Befehl macht das Ziel nicht unbesiegbar, es kann also immer noch an Stürzen oder hochstufigen Angriffen wie dem Biss eines Drachens sterben (wenn der Einzelschaden-Schaden den maximalen Gesundheitsstatus des Spielers übersteigt). Der Befehl hat auch keine Auswirkung auf die Tragfähigkeit.

Gebt den Befehl erneut ein, um seine Wirkung wieder zu deaktivieren.
ToggleInfiniteAmmo Alle eure Waffen haben unendlich Munition, solang der Befehl aktiv ist. Gebt den Befehl erneut ein, um den Effekt wieder zu deaktivieren.
ToggleGun Deaktiviert / Aktiviert, dass der ausgerüstete Gegenstand des Spielers (oder die Hände, wenn nichts ausgerüstet wurde) angezeigt wird. Gebt den Befehl erneut ein, um seine Wirkung zu deaktivieren.
GiveResources Ihr erhaltet von jeder Ressource 50 Einheiten in euer Inventar.
GiveColors [Anzahl] Ihr erhaltet von jedem Farbstoff die durch [Anzahl] definierte Menge.
GiveEngrams Euer Charakter erlernt alle Herstellungsrezepte. Achtung: Der Befehl kann kurzzeitig zu leichten Lags führen.
UnlockEngrams [Blueprint-Pfad] Euer Charakter erlernt das durch [Blueprint-Pfad] definierte Tekgram (Tekgram = spezielle Engrame, die von Bossen gedroppt werden können).
GiveItem [Blueprint-Pfad] [Anzahl] [Qualität] [Blueprint-erzwingen] Generiert das durch seinen [Blueprint-Pfad] definierte Item oder den entsprechenden Blueprint in der durch [Anzahl] definierten Menge und in der durch [Qualität] definierten Qualität ins Inventar eures Charakters. Für [Blueprint-erzwingen] tippt ihr entweder "true" oder "false" ein (true = ihr erhaltet den Blueprint, false = ihr erhaltet das Item).
GFI [Blueprint-Pfad] [Anzahl] [Qualität] [Blueprint-erzwingen] Dieser Befehl ist eine Abkürzungs-Version des "GiveItem"-Befehls. Der Unterschied besteht darin, dass ihr nicht den gesamten [Blueprint-Pfad] des gewünschten Gegenstands eintippen müsst, sondern nur einen kleinen Teil, der den Gegenstand eindeutig spezifiziert. Wollt ihr beispielsweise den Tek ATV (Wüstenbuggy) generieren, müsst ihr als Blueprint-Pfad nicht mehr "Blueprint'/Game/PrimalEarth/Vehicles/VH_Buggy/Blueprint/PrimalItemVHBuggy.PrimalItemVHBuggy'" eintippen. Stattdessen reicht es bereits, wenn ihr "vhbuggy" oder "vhb" eingebt. Auch "buggy", "bugg" oder "uggy" und so weiter würde funktionieren.
Beispiel: "gfi beerjar 10 0 0" = Erzeugt zehn Biergläser simpelster Qualität.
GiveItemNum [Item-ID] [Anzahl] [Qualität] [Blueprint-erzwingen] Generiert das durch seine [Item-ID] definierte Item oder den entsprechenden Blueprint in der durch [Anzahl] definierten Menge und durch [Qualität] definierten Qualität in das Inventar eures Charakters. Für [Blueprint-erzwingen] tippt ihr entweder "true" oder "false" ein (true = ihr erhaltet den Blueprint, false = ihr erhaltet das Item).
GiveItemToPlayer [Spieler-ID] [Blueprint-Pfad] [Anzahl] [Qualität] [Blueprint-erzwingen] Generiert in das Inventar des durch seine [Spieler-ID] definierten Spielers das durch seinen [Blueprint-Pfad] definierte Item oder den entsprechenden Blueprint in der durch [Anzahl] definierten Menge und durch [Qualität] definierten Qualität. Für [Blueprint-erzwingen] tippt ihr entweder "true" oder "false" ein (true = Spieler erhält den Blueprint, false = Spieler erhält das Item).
GiveItemNumToPlayer [Spieler-ID] [Item-ID] [Anzahl] [Qualität] [Blueprint-erzwingen] Generiert in das Inventar des durch seine [Spieler-ID] definierten Spielers das durch seine [Item-ID] definierte Item oder die Blueprint in der durch [Anzahl] definierten Menge und durch [Qualität] definierten Qualität. Für [Blueprint-erzwingen] tippt ihr entweder "true" oder "false" ein (true = Spieler erhält den Blueprint, false = Spieler erhält das Item).
GiveSlotItem [Blueprint-Pfad] [Slot-Nummer] [Anzahl] Generiert das durch seinen [Blueprint-Pfad] definierte Item in den durch [Slot-Nummer] angegebenen Item-Slot (Slot-Nummern 0 bis 9) eures Charakters in der durch [Anzahl] definierten Menge. Sofern das Item nicht stapelbar ist oder ihr einen invaliden Slot angebt, landen die folgenden Items an zufälliger Stelle in eurem Inventar. Die Item-Qualität entspricht bei diesem Befehl immer der niedrigsten Stufe und es können keine Blueprints generiert werden.
GiveSlotItemNum [Item-ID] [Slot-Nummer] [Anzahl] Das durch seine [Item-ID] definierte Item wird in den durch [Slot-Nummer] angegebenen Item-Slot (Slot-Nummern 0 bis 9) eures Charakters in der durch [Anzahl] definierten Menge generiert. Sofern das Item nicht stapelbar ist oder ihr einen invaliden Slot angebt, landen die folgenden Items an zufälliger Stelle in eurem Inventar. Die Item-Qualität entspricht bei diesem Befehl immer der niedrigsten Stufe und es können keine Blueprints generiert werden.
ClearPlayerInventory [Spieler-ID] [Lösche-Inventar] [Lösche-Slot-Items] [Lösche-Ausgerüstete-Items] Mit diesem Befehl und seinen Modifikatoren könnt ihr das Inventar, die Slot-Items und/oder die ausgerüsteten Items eines Spielers löschen. Für [Spieler-ID] tippt ihr die entsprechende Ingame-UE4 ID des gewünschten Spielers ein. Für [Lösche-Inventar], [Lösche-Slot-Items], [Lösche-Ausgerüstete-Items] gebt ihr entweder "1" oder "0" ein (1 = wird gelöscht, 0 = wird nicht gelöscht).

Beispiel: "clearplayerinventory 0231486547 1 0 0" = Löscht das Inventar des Spielers mit der ID 0231486547, Slot-Items und ausgerüstete Items bleiben erhalten.

ARK Cheats für Dinos, Kreaturen, Strukturen und Objekte

In dieser Sektion geht es um alles, was mit Strukturen, Objekte, Dinos und anderen Kreaturen zu tun hat. Dazu gehören Befehle, um zusätzliche Informationen abzurufen oder besagte Dinge zu generieren. Die dafür notwendigen IDs findet ihr auf der übernächsten Seite.

Cheat-Code Funktion / Erklärung (Beispiel)
Kill Vernichtet die anvisierte Kreatur / Struktur (Ziel im Fadenkreuz) durch eine große Schadensmenge und hinterlässt ihre Überreste. Die Schadensmenge kann bei Bossen nicht ausreichend für ihren Tod sein, daher müsst ihr den Befehl gegebenenfalls erneut eingeben. Wollt ihr etwas vernichten, ohne die Überreste zu hinterlassen, nutzt den "DestroyMyTarget"-Befehl.
KillAOE [Kategorie] [Radius] Tötet sämtliche durch [Kategorie] definierten Objekte in der durch [Radius] definierten Umgebung eures Spielcharakters. Für [Kategorie] könnt ihr eine der folgenden Eingaben vornehmen:
  • pawns = Vernichtet alle Pawns im angegebenen Bereich (keine Strukturen)
  • dinos = Vernichtet alle Dinos im angegebenen Bereich
  • wild = Vernichtet alle wilden Dinos im angegebenen Bereich
  • tamed = Vernichtet alle gezähmten Dinos im angegebenen Bereich
  • players = Vernichtet alle Spieler im angegebenen Bereich
  • structures = Vernichtet alle Strukturen im angegebenen Bereich
Für [Radius] könnt ihr einen beliebigen Zahlenwert eingeben. Ihr könnt den Modifikator auch weglassen, in diesem Fall wird automatisch der Standardwert 2000 verwendet.
DestroyMyTarget Vernichtet sofort die anvisierte Kreatur/Struktur (Ziel im Fadenkreuz), ohne eine Spur davon zu hinterlassen. Wollt ihr eine Kreatur töten und ihre Überreste sollen erhalten bleiben, nutzt den "Kill"-Befehl.
DestroyWildDinos Vernichtet alle ungezähmten Kreaturen. Damit könnt ihr beispielsweise dem Spawnen von Kreaturen, die durch ein Update neu ins Spiel gekommen sind, etwas auf die Sprünge helfen.
DestroyAll [Entity-ID] Vernichtet alle Kreaturen des durch [Entity-ID] definierten Typs auf dem Server.
DestroyAllEnemies Vernichtet alle nicht-Spieler Kreaturen auf dem Server. Das schließt auch gezähmte Kreaturen mit ein. Der Respawn wird durch diesen Cheat nicht beeinflusst.
DestroyStructures Vernichtet sämtliche Strukturen aller Spieler auf der Karte.
GiveAllStructure Euer Charakter erhält den Besitz von allen anvisierten Strukturen sowie allen folgenden Strukturen, die damit verbunden sind.
TakeAllStructure Sämtliche Strukturen des Stammes, deren zughöriges Objekt (Struktur, Charakter, Dino etc.) ihr anvisiert, geht in den Besitz eures eigenen Stammes über.
DoTame Zähmt die anvisierte Kreatur (sofern zähmbar) mit allen üblichen Effekten (Dossiereintrag, Erfahrungspunkte, Toneffekte etc.). Achtung: Kann zum Spiel/Server-Crash führen, wenn der Befehl während des Reitens ausgeführt wird.
ForceTame Zähmt sofort den Dinosaurier in eurem Fadenkreuz. Auf diese Weise gezähmte Dinos können ohne Sattel geritten werden. Achtung: Kann zum Spiel/Server-Crash führen, wenn der Befehl während des Reitens eingegeben wird.
ForceTameAOE [Radius] Zähmt sofort alle Dinosaurier in dem durch [Radius] definierten Bereich. Wird kein Wert angegeben, wird Standardmäßig "2000" verwendet. Auf diese Weise gezähmte Dinos können ohne Sattel geritten werden. Achtung: Kann zum Spiel/Server-Crash führen, wenn der Befehl während des Reitens eingegeben wird.
GiveToMe Die anvisierte Struktur oder der anvisierte Dinosaurier geht in den Besitz eures Charakters über. Ihr könnt damit keine Dinos zähmen und nur auf Dinos reiten, die bereits von einem anderen Spieler gezähmt wurden.
Summon [Verweis] Mit diesem Befehl könnt ihr jede Kreatur direkt vor eurem Charakter generieren lassen. Für [Verweis] könnt ihr entweder die entsprechende Blueprint-ID oder die Entity-ID der gewünschten Kreatur verwenden (beide findet ihr auf den nächsten Seiten).
SummonTamed [Entity-ID] Mit diesem Befehl könnt ihr eine gezämte Kreatur direkt vor eurem Charakter generieren lassen. Für [Entity-ID] gebt ihr die ID der gewünschten Kreatur ein.
GMSummon [Entity-ID] [Stufe] Ähnlich, wie der Summon-Befehl, könnt ihr mit diesem Befehl eine Kreatur direkt vor eurem Charakter generieren lassen, jedoch mit einem bestimmten Level und unter bestimten Bedingungen. Für [Entity-ID] gebt ihr die ID und für [Stufe] das gewünschte Level der Kreatur ein. Ein auf diese Weise generierter Dino ist nicht cheat-gezähmt, benötigt zum Reiten also immer noch einen Sattel.
SDF [Entity-ID] [true/false] Mit diesem Befehl generiert ihr eine durch [Entity-ID] definierte Kreatur direkt vor eurem Charakter. Der Voreil bei diesem Befehl besteht darin, dass ihr nicht die vollständige Entity-ID eingeben müsst. Ein Teil davon reicht bereits, muss allerdings eindeutig genug sein, um die gewünschte Kreatur sicher zu definieren. Beispielsweise würde "Mega" nicht funktionieren, da es in den Entity-IDs mehrerer Kreaturen vorkommt. Tippt ihr aber beispielsweise "Ony" ein, ist das signifikant genug, um einen Baryonyx zu erzeugen. Für [true/false] gebt ihr nur einen der beiden werte an. Er bestimmt, ob es sich bei der erzeugten Kreatur um eine gezähmte oder wilde Version handelt (true = gezähmt, false = wild).
SpawnActor [Blueprint-Pfad] [Spawn-Distanz] [Spawn-Y-Offset] [Spawn-Z-Offset] Wie der Summon-Befehl, könnt ihr mit diesem Befehl jede Entität vor eurem Charakter generieren lassen. Allerdings könnt ihr hier genauere Angaben machen: Für [Blueprint-Pfad] tippt ihr den entsprechenden Blueprint-Pfad der gewünschten Kreatur ein (Siehe nächste Seite). Mit [Spawn-Distanz] bestimmt ihr die Entfernung zu eurem Charakter, in der die Kreatur erscheinen soll, und mit [Spawn-Y-Offset] und [Spawn-Z-Offset] könnt ihr gegebenenfalls die Position nochmals anpassen
SpawnActorSpread [BlueprintPath] [SpawnDistance] [Spawn-Y-Offset] [Spawn-Z-Offset] [Anzahl] [SpreadAmount] Wie der Summ-Befehl, könnt ihr mit diesem Befehl jede Entität vor eurem Charakter generieren lassen, wo er vorrangig für größere Mengen gedacht ist (z.B. ein Rudel Dinos). Ihr könnt hier ebenfalls genauere Angaben machen: Für [Blueprint-Pfad] tippt ihr den entsprechenden Blueprint-Pfad der gewünschten Kreatur ein (Siehe nächste Seite). Mit [Spawn-Distanz] bestimmt ihr die Entfernung zu eurem Charakter, in der die Kreatur erscheinen soll, und mit [Spawn-Y-Offset] und [Spawn-Z-Offset] könnt ihr gegebenenfalls die Position (Koordianten) nochmals anpassen. Der Modifikator [Anzahl] dürfte klar sein und [SpreadAmount] bestimmt, wie weit die Entitäten voneinandern entfernt erscheinen.
SpawnDino [Blueprint-Pfad] [Spawn-Distanz] [Spawn-Y-Offset] [Spawn-Z-Offset] [Dino-Stufe] Wie der Summ-Befehl, könnt ihr mit diesem Befehl jeden Dino vor eurem Charakter generieren lassen. Allerdings könnt ihr hier genauere Angaben machen. Für [Blueprint-Pfad] tippt ihr den entsprechenden Blueprint-Pfad der gewünschten Kreatur ein (Siehe nächste Seite). Mit [Spawn-Distanz] bestimmt ihr die Entfernung zu eurem Charakter, in der die Kreatur erscheinen soll, mit [Spawn-Y-Offset] und [Spawn-Z-Offset] könnt ihr gegebenenfalls die Position (Koordinaten) anpassen und bei [Dino-Stufe] tippt ihr die gewünschte Stufe ein, die der Dino haben soll.
TakeAllDino Sämtliche Dinos des Stammes, deren zughöriges Objekt (Struktur, Charakter, Dino etc.) ihr anvisiert, geht in den Besitz eures eigenen Stammes über.
RainCritters [Anzahl] [Verteilung] [Höhe] Spawnt eine Mischung aus Schafen und Dodos über dem Spieler (keine anderen Kreaturen möglich). Die [Anzahl] bestimmt dabei die Menge der Kreaturen, [Verteilung] den Abstand, in dem die Kreaturen zueinander gespant werden und die [Höhe] wie weit die Kreature über eurem Charakter erscheinen. Die automatisch verwendeten Standardwerte sind 30 300 200, falls ihr keine Angaben eintippt.
SetBabyAge [Alter] Ändert das Alter des anvisierten Babydinos auf den durch [Alter] definierten Wert. Für Alter tippt ihr einen Wert von "0.01" bis "1" ein.
SetImprintQuality [Wert] Ändert die Qualität der Abdrücke des anvisierten Baby- oder ausgewachsenen Dinos. Gebt für [Wert] eine Zahl zwischen 0 und 1 ein (1 = 100%).
SetTargetDinoColor [Farb-Region] [Farb-ID] Ändert die Farbe des anvisierten Dinos auf den durch [Farb-Region] und [Farb-ID] definierten Wert. Die entsprechenden Codes für die Farben erfahrt ihr mithilfe des "PrintColors"-Befehls.
PrintColors Zeigt die Farb-ID an.

ARK Cheats für den Beobachtungsmodus und Tutorials

Für den Beobachtungsmodus und die Tutorials gibt es ebenfalls ein paar Befehle, die ihr nachfolgend findet.

Cheat-Code Funktion / Erklärung (Beispiel)
EnableSpectator Ihr aktiviert den Zuschauermodus (euer Charakter stirbt dabei). Im Zuschauermodus könnt ihr euch frei bewegen (auch fliegen) und mithilfe von verschiedenen Tastenkombinationen Informationen abrufen:
  • Strg+M = Zeigt die Spieler-Namen über ihren Charakteren auf der gesamten Karte an
  • Strg+N = Zeigt eine Liste mit allen Spielern an. So könnt ihr leicht zu ihren Positionen springen.
  • Maus Links-Klick = Verfolgt den anvisierten Spieler
  • Maus Links-und-Rechts-Klick = Umkreist den anvisierten Spieler
  • Leertaste = Fliegen/Spielerverfolgung abbrechen
  • Umschalttaste = schneller fliegen
  • Strg = langsamer fliegen
  • Mausrad = Fluggeschwindigkeit ändern
  • Umschalttaste+F1 bis F10 = Speichert die Kamera-Position
  • F1 bis F10 = Teleportiert euch zu den zuvor gespeicherten Kamera-Postitionen zurück
StopSpectator Ihr verlasst den Zuschauermodus, den ihr mit "EnableSpectator" gestartet habt. Ihr müsst euch anschließend neu beleben.
StopSpectator Beendet den Zuschauermodus (wie bei "StopSpectator"). Ihr müsst euch anschließend neu beleben.
RequestSpectator [Passwort] Fragt nach dem Zuschauer-Modus auf Servern mit aktiviertem Zuschauer-Passwort. Das im Cheat angegebene [Passwort] muss mit dem von Server-Admin vergebenen Zuschauer-Passwort übereinstimmen.
SetShowAllPlayers [true/false] Zeigt oder versteckt die Anzeige der Spielernamen im Beobachtungsmodus. Für [true/false] tippt ihr nur einen der beiden Befehle ein (true = anzeigen, false = verstecken).
ShowTutorial [Tutorial-ID] [Anzeigen-Erzwingen] Zeigt das durch [Tutorial-ID] definierte Tutorial an. Tippt für [Anzeigen-Erzwingen] entweder eine "1" oder "0" ein, wenn ihr die Tutorial-Einblendung erzwingen wollt oder nicht (z.B. wenn ihr das Tutorial bereits einmal gesehen habt). Derzeit gibt es nur nur zwei Tutorials: Tippt für [Tutorial-ID] eine "0" ein, um ein leeres Tutorial-Fenster zu sehen, oder eine "1", um das "Dein erster Tag"-Tutorial aufzurufen.
HideTutorial [Tutorial-ID] Versteckt das durch [Tutorial-ID] definierte Tutorial. Derzeit gibt es nur nur zwei Tutorials: Tippt für [Tutorial-ID] eine "0" ein, um ein leeres Tutorial-Fenster zu sehen, oder eine "1", um das "Dein erster Tag"-Tutorial aufzurufen.
ClearTutorials Setzt alle Tutorials auf eurem Clienten zurück. Ihr seht die Tutorials an ihren entsprechenden Stellen dann erneut.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Fortnite Shop 22.7. - Heute im Angebot: Bissiger Taucher (Hai-Outfit) mit Zubehör

Außerdem: Schaltkreiskiller & Schnorchel-Ops-Outfit, Wolkenschlag-Fallschirm, Taktischer Spaten-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 21.7. - Heute im Angebot: Maskierter Zorn und Dynamo-Outfit plus Lucha Libre Zubehör

Außerdem: Nite Rider & Rote Verteidigerin-Outfit, Überzeuger-Spitzhacke, Stabiler Flug-Fallschirm und mehr

Werbung