Wünsche für die fünf angekündigten DLC-Kämpfer für Super Smash Bros Ultimate zu äußern, bringt nichts mehr.

Nintendo hat die Auswahl bereits getroffen, wie Director Masahiro Sakurai auf Twitter bestätigte (via Nintendo Life).

Nachdem das Unternehmen bei Super Smash Bros für Wii U und 3DS noch die Fans befragte, entscheidet man diesmal alleine.

Sakurai oder Nintendo mit weiteren Wünschen zu bombardieren, ist also zwecklos. Was aber die Leute mit Sicherheit nicht davon abhalten wird, über die kommenden Neuzugänge zu spekulieren.

Unklar ist allerdings, wann genau Nintendo die Entscheidung hinsichtlich der DLC-Kämpfer getroffen hat und ob dabei bis dahin geäußerte Wünsche der Fans womöglich berücksichtigt wurden.

"Es ist toll, davon zu träumen, dass der eigene Lieblingscharakter sich dem Kampf anschließt", schreibt er. "Ich weiß eure Passion zu schätzen, aber versucht bitte beim Thema zu bleiben, wenn ihr auf Tweets antwortet. Überschwemmt nicht uns und andere Nutzer mit Wünschen, wenn wir euch nicht ausdrücklich um euer Feedback bitten. Vielen Dank!"

Super Smash Bros Ultimate erscheint am 7. Dezember für die Switch.

Hier ist Super Smash Bros Ultimate vorbestellbar. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte