Der Release von Anthem rückt immer näher und im Zuge dessen rücken auch Entwickler BioWare und Publisher EA mit neuen Infos zur bevorstehenden Anthem VIP Demo und der Anthem Open Demo heraus.

Dementsprechend haben wir unsere Übersichtsseite zum großen Massentest des heiß erwarteten Online-Multiplayer-Action-RPG auf den neuesten Stand gebracht. So stehen nun die genauen Uhrzeiten der beiden Anthem-Betas fest, es gib Neues zum Preload und der Downloadgröße der Demos und auch, ob ihr die Speicherstände aus der Demo übernehmen könnt.

Nicht zu vergessen: EA hat verraten, dass Teilnahmeberechtigte der VIP-Demo kostenlose Einladungs-Codes erhalten, mit denen sie bis zu drei Freunde zur Closed Demo einladen können. Davon abgesehen erfahrt ihr auf dieser Seite auch, wie ihr an der Beta teilnehmen könnt, welche Systemanforderungen gelten, was ihr anspielen könnt und noch vieles mehr.

Falls ihr noch mit der Entscheidung bezüglich des Kaufs von Anthem hadert, solltet ihr definitiv einen Blick in die Demo wagen. Eventuell hilft euch das ja bei der Wahl. Aber auch wenn ihr Anthem schon vorbestellt habt, solltet ihr die Gelegenheit nutzen und euch mit der schönen, aber auch gefährlichen Welt vertraut machen.

Anthem Demo Inhaltsverzeichnis:

Anthem Demo PC, PS4 & XB1 - Start, Dauer und Ende der Beta

Bislang sind für Anthem zwei Test-Phasen anberaumt: Zuerst eine Closed Beta, an der ihr nur unter bestimmten Bedingungen teilnehmen könnt, und ein Wochenende darauf eine Open Beta, die allen interessierten zur Verfügung steht. Die genauen Termine - soweit bekannt - haben wir für euch nachfolgend zusammengefasst.

Anthem VIP-Demo (Closed Beta)

  • Start: am 25. Januar 2019 um 18:00 Uhr
  • Ende: am 28. Januar 2019 - um 03:00 Uhr
  • Verfügbare Plattformen: PC (via Origin), PS4 und Xbox One

Anthem Open Demo (öffentliche Beta)

  • Start: am 1. Februar 2019 um 18:00 Uhr
  • Ende: am 4. Februar 2019 um 03:01 Uhr
  • Verfügbare Plattformen: PC (via Origin), PS4 und Xbox One

Wie kann ich an der Anthem VIP Demo und Open Beta teilnehmen?

anthem_social_vip_demo_1080x1080_v5

Als Erstes steht die Anthem Closed Beta (VIP-Demo) an. Wie man es erwartet, dürfen hier noch nicht alle Interessierten teilnehmen. Berechtigt ist nur, wer:

  • Anthem vorbestellt hat (egal, ob in der Standard Edition oder der Legion of Dawn Edition, für PC, PS4 oder XB1 oder digital respektive physisch)
  • eine Mitgliedschaft bei den kostenpflichtigen Abonnement-Diensten Origin Access (egal, ob Basic oder Premier) oder EA Access besitzt.
  • einen kostenlosen Code für die VIP-Demo bei der Anthem-Newsletter-Verlosung gewinnt (ihr könnt euch hier noch bis zum Start der Demo anmelden und mit Glück eien Code gewinnen).
  • eine Einladung von einem teilnahmeberechtigte Spielers der VIP-Demo erhält. Kurze Erklärung: Jeder, der über eine der drei zuvor erwähnten Methoden die VIP-Demo spielen darf, kann bis zu drei Freunde einladen, um eine gemeinschaftliche Koop-Erfahrung zu erleben. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr im nächsten Punkt.

Alle Teilnehmer der VIP-Demo erhalten einen exklusiven Spiel-Gegenstand (Gründerbanner).

Sofern ihr bei Origin Access oder bei EA Access registriert oder Anthem über Origin, den Xbox Store oder PlayStation Store vorbestellt habt, seid ihr auch automatisch für die VIP-Demo registriert und müsst nur noch den entsprechenden Demo-Client für eure Plattform saugen, um das Wochenende über zocken zu können. Habt ihr Anthem über einen anderen Anbieter gekauft (z.B. Amazon, Saturn, Media Markt etc.), müsst ihr den dort mitgelieferten Code für die VIP-Demo einlösen und anmelden, ehe ihr in euren Javelin-Anzug springen könnt.


Die Open Beta (öffentliche Demo) öffnet ein Wochenende nach der VIP-Demo ihre Pforten für alle Spieler. Hier gibt es also keine besonderen Beschränkungen für die Teilnahme. Sofern ihr die entsprechende Hardware zuhause stehen habt, müsst ihr euch nur den Demo-Client saugen, und schon könnt ihr auf Erkundungstour gehen.

Anthem: Freunde zur VIP-Demo einladen - So wird's gemacht

Wie auf der US-Info-Seite von Anthem bereits zu lesen ist, erhalten alle zur Teilnahme an der VIP-Demo berechtigten Spieler - damit sind alle Vorbesteller, Origin Access- respektive EA Access-Abonnenten und Newsletter-Gewiner gemeint - drei Einladungs-Codes, die sie frei an ihre Freunde verteilen können, um die Demo in der Spielüblichen Gruppengröße (4er Partys) zu erleben.

Auf der Deutschen Seite gibt es dazu bislang noch keine Infos, doch die Kollegen von WccfTech haben bereits die nötigen Schritte zusammengefasst, wie ihr als "Berechtigter" eure Freunde mit den kostenlosen Einladungs-Codes versorgen könnt. Demnach müsst ihr zuerst die Demo auf eurer Plattform installieren (ab wann das geht, erfahrt ihr beim Punkt Preload weiter unten auf der Seite) und anschließend die Webseite Anthem-Demo-Seite besuchen und folgende Schritte ausführen:

  • Klickt auf die Registerkarte „Freund empfehlen“.
  • Kopiert einzigartigen den Link und sendet ihn an eure Freunde (maximal 3).
  • Eure Freunde müssen dem von euch versendeten Link zur Anthem-Seite folgen und sich dort mit ihrem EA-Konto anmelden (falls sie noch kein EA-Konto besitzen, müssen sie sich zuerst kostenlos auf der Seite registrieren). Anschließend sollen sie den Anweisungen folgen, um Zugang zur Anthem VIP-Demo zu erhalten.

Anthem Release - Wann kommt Anthem heraus und gibt es einen Vorabzugang?

Eigentlich war Anthem bereits für den Herbst 2018 geplant, allerdings hat man diesen Plan bereits zu Jahresbeginn (2018) um ein Jahr nach hinten verschoben. Derzeit ist der Release für den 22. Februar 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One vorgesehen und ihr könnt auch stark davon ausgehen, dass es bei diesem Termin bleibt. Das Spiel wird sowohl in Sprache als auch Text vollständig in Deutsch lokalisiert sein.

Solltet ihr ein Origin Access Premier Abo oder ein EA Access-Abo haben, erhaltet ihr übrigens bereits eine Woche vorher - also ab dem 15. Februar 2019 - den Vorabzugang zur Vollversion von Anthem.

Anthem Preload: Download-Größe und die Systemanforderungen für PC

Wie Lead Producer Michael Gamble hat auf seinem Twitter-Account mitgeteilt hat, wird es für die die Anthem Demo einen Preload für PC und Xbox One geben. Der Download ist rund 30 GB groß und wird ab dem 23. Januar für PC und Xbox One bereitgestellt (eine genaue Uhrzeit ist bislang nicht bekannt).

Im Fall der PlayStation 4 könnt ihr die Demo erst Downloaden, "wenn Sony ihn auf seiner Plattform freigibt". Wann dieser Zeitpunkt eintritt, ist noch nicht ganz klar. Im schlimmsten Fall könnt ihr den Download erst am Tag der Demo (25. Januar) anwerfen.

Für den Fall, dass ihr an der VIP-Demo teilnehmt und anschließend auch die Open-Demo spielen wollt, müsst ihr den VIP-Demo-Clienten nicht deinstallieren und erneut saugen. Ihr könnt einfach mit der bereits installierten VIP-Demo weiterspielen, nachdem ihr ein Update aufgespielt habt, das kurz vor Start der Open Demo verteilt wird.

So funktioniert der Preload auf PC, PS4 und Xbox One:

  • Wer Anthem auf dem PC spielen will, benötigt dafür den kostenlosen EA-Spiele-Client Origin. Dort meldet ihr euch mit euren EA-Account-Daten an, die ihr entweder schon für den Kauf des Spiels benutzt habt oder für die ihr euch noch kurz bei EA registrieren müsst. Anschließend könnt die Anthem-VIP-Demo herunterladen und sie eurer Bibliothek hinzufügen.
  • Wer Anthem auf der PlayStation 4 oder Xbox One spielen will, geht den gewohnten Weg über den PlayStation Store respektive Microsoft Store. Hier müsst ihr gegebenenfalls noch mal eure EA-Account-Daten bei der Anthem Demo eingeben, die ihr entweder schon für den Kauf des Spiels benutzt habt oder für die ihr euch noch kurz bei EA registrieren müsst. Anschließend könnt die Anthem-VIP-Demo herunterladen.

Achtung Konsolenzocker: Wie EA mittlerweile bestätigt hat, benötigt ihr zum Spielen der Anthem Demo (und später auch für die finale Version von Anthem) zwingend ein Xbox Live Gold- respektive PlayStation Plus-Abo, was mit weiteren Kosten verbunden ist.

EAP18_Screenshots_sc01_sh010_FINAL

Anthem Systemanforderungen - Was euer PC können sollte und welche Hardware empfohlen wird

Wie in jedem Jahr, findet auch im Januar 2019 die CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas statt, auf der die neuesten Innovationen in der Elektronikbranche vorgestellt werden. Auch Nvidia ist dort präsent und hat diesmal anhand eines Trailers von Anthem seine neue RTX 2060 beworben, die es zusammen im Bundle zu kaufen geben wird.

Was hat das ganze nun mit den Systemanforderungen zu tun? Nun, zum einen ist in dem kurzen Video ist eindrucksvoll zu sehen, wie die Grafikpracht des kommenden Action RPGs aussehen wird (das Video haben wir euch anschließend verlinkt), was zugleich erahnen lässt, dass altersschwache Rechner mit Anthem wohl einen aussichtslosen Kampf führen dürften.

Zum anderen hat EA im Zuge dessen die offiziellen Systemanforderungen nachgereicht. Selbige sehen wie folgt aus:

Anthem Mindestanforderungen für den PC:

  • CPU: Intel Core i5-3570 oder AMD FX-6350
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 760 oder AMD Radeon 7970 / R9 280X
  • Grafikkarte Arbeitsspeicher: mindestens 2 GB VRAM
  • Direct-X: Dx11
  • Betriebssystem: Windows 10 (64 Bit)
  • Festplatte: mindestens 50 GB freier Speicherplatz

Anthem empfohlene Systemvoraussetzungen für den PC

  • CPU: Intel Core i7-4790 (@ 3,6GHz) oder AMD Ryzen 3 1300X (@ 3,5 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 / RTX 2060 oder AMD Radeon RX 480 / RTX 2060
  • Grafikkarte Arbeitsspeicher: mindestens 4 GB VRAM
  • Direct-X: Dx11
  • Betriebssystem: Windows 10 (64 Bit)
  • Festplatte: mindestens 60 GB freier Speicherplatz

Was kann in der Anthem Demo gespielt werden?

Laut Mike Gamble (Lead-Producer) soll euch die Demo die volle Anthem-Erfahrung in einem kurzen Zeitraum bieten. Dafür wurde die Demo speziell für diesen Zweck optimiert und die Sammelrate für Erfahrungspunkte, Gegenstände, Währungen sowie der Zugriff auf bestimmte Individualisierungsoptionen angepasst. Unterm Strich dürften in der Demo die meisten Inhalte der finalen Version zum Testen zur Verfügung stehen, aber eben noch nicht alle.

Welche Inhalte konkret in der Beta gespielt werden können, ist zwar noch nicht bekannt, allerdings hat Gamble ein paar grobe Eckpunkte angerissen. Dazu gehören:

  • Fort Tarsis: Die letzte sichere Bastion und Ausgangspunkt eurer Reise in Anthem. Die Stadt dient euch als persönliche Hub-Station, in der ihr Aufträge annehme, eure Javelins aufrüsten und eure Freelancer und Builds entwickeln können. Mit der Zeit wird sich Fort Tarsis verändern und ihr erhaltet nach und nach Zugang zu neuen Bereichen.
  • Festungen (Stronghold): Das sind im Grunde instanziierte Abenteuer, die eine besondere Herausforderung darstellen und nur in einer Gruppe mit bis zu vier Spielern zu bewältigen sind. Man könnte auch Instanzen oder Dungeons dazu sagen. In der Demo stehen noch nicht alle Festungen zur Verfügung, aber einen ersten Vorgeschmack bekommt ihr bereits. Falls ihr euch darunter nichts vorstellen könnt, im nachfolgenden Video zeigen euch Lead Producers Mike Gamble und Ben Irving, wie eine Festungen in Anthem aussieht.
  • Missionen: Bereits in der Closed Alpha konnte die Welt von Anthem im Modus "Freies Spiel" erkundet und Missionen angenommen werden. Es ist das Grundgerüst des Spiels und steht daher auch in der Beta zur Verfügung. Geht also alleine oder mit bis zu drei weiteren Spielern auf erkundungstour, nehmt Quests an und macht euch auf die Jagd nach Beute.
  • Spielerstufe: In der Demo startet ihr mit Level 10 und könnt maximal bis zur Stufe 15 aufsteigen.
  • Javelins: Bestätigt ist bislang der "Ranger" und "ein weiterer Javelin". Die anderen Anzüge stehen wohl noch nicht zur Verfügung.

Was ihr noch über Anthem wissen solltet (Crossplay, Lootboxen, PvP, Fortschritt aus der Beta übernehmen)

Nachdem Anthem bald in den Verkaufsregalen landet, wird die Werbetrommel bereits kräftig gerührt und an allen Ecken und Enden wird über das Spiel aus dem Nähkästchen geplaudert. Viele Dinge sind bereits zu genüge bekannt, doch zwischendurch gibt es auch immer wieder ein paar interessante Antworten auf wichtige Fragen, die wir euch nachfolgend auflisten.

  • Kann man Spielstände und Fortschritte aus der Beta übernehmen?

    Wie zuvor bereits erwähnt, ist die Demo ein spezieller Build, der nur für diesen Zweck erstellt wurde und nicht mit der finalen Version des Spiels zusammenhängt. Dementsprechend gelten für eure Speicherstände und Fortschritte folgende Regeln:

    • Ihr könnt den Spielstand und Fortschritt aus der VIP Demo mit in die Open Demo mitnehmen.
    • Ihr könnt KEINE Spielstände aus der Demo - weder VIP noch Open - in die finale Release-Version von Anthem mitnehmen.

    Ihr werdet in der finalen Fassung mit einem frischen und "blanken" Charakter neu anfangen. Einzige Ausnahme ist das Gründerbanner, das Teilnehmer der VIP-Demo und Vorbesteller erhalten. Selbiges ist natürlich in der finalen Version enthalten.

  • Unterstützt Anthem Crossplay?

    Falls ihr darauf gehofft habt, Anthem mit euren Freunden plattformübergreifend zu zocken, müssen wir euch leider erst einmal enttäuschen. Wie Executive Producer Mark Darrah via Twitter auf eine Fananfrage hin erklärt, wird Anthem zum Release keine Crossplay-Funktion unterstützen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer bleibt allerdings, denn durch dieses Statement zum Release-Zeitpunkt ist auch nicht vollkommen ausgeschlossen, dass eine solche Funktion später einmal nachgerüstet wird.

  • Gibt es in Lootboxen und Mikrotransaktionen in Anthem?

    Seit Battlefront 2 ist die Lootboxen-Frage sowohl für Spieler als auch Entwickler ein wichtiges Thema. Deshalb haben sich Lead Producer Mike Gamble und Game Director Jon Warner auch schon früh zu diesem Thema geäußert und wiederholt bestätigt, dass es "Keine Lootboxen in Anthem" geben wird. Weiter sagen sie: "Wir wollen eine Erfahrung bieten, die gleich von Anfang an befriedigend und angenehm ist. Wir verkaufen keine Power, wir verkaufen keinen Fortschritt, also keine Lootboxen."

  • Gibt es die Romanzen und Sex in Anthem?

    Seit Spielen wie Dragon Age und Mass Effect sind Romanzen fast schon zu einem Markenzeichen von BioWare-Titeln avanciert. Dementsprechend stellen sich viele angehende Freelancer die Frage, ob es auch in Anthem solche tiefgehenden Beziehungsmöglichkeiten geben wird. Die Antwort darauf stellt wohl nicht jeden gänzlich zufrieden: Ja, es wird Beziehungen geben, allerdings nicht sexueller Natur. Als Beispiel wurde die Beziehung zwischen Garrus und Shepherd (weiblich) genannt, die vielen Spielern als beste Freunde im Gedächtnis geblieben sind. Diese "platonischen" Freundschaften soll es auch in Anthem geben.

  • Gibt es in Anthem einen PvP-Modus?

    Bereits während der E3 2018 erklärte Lead Producer Mike Gamble, dass der Fokus von Anthem beim alleinigen und gemeinsamen Erkunden und Kämpfen der KI-Umwelt liegt und es keinen PvP-Modus zum Release geben wird. Gänzlich ausgeschlossen wurde ein solcher Spielmodus wiederum nicht, daher kann es sein, dass es zu einem späteren Zeitpunkt einmal ein Update geben wird, dass so etwas wie Battlegrounds und Arenen nachliefert.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Nächste Woche ist ein Tag der Wahrheit für Anthem

Glückliche Auserwählte schnuppern am 8. und 9. Dezember in die geschlossene Alpha.

Neueste

Toki - Test: Heftiger Kurs für alten Frust

Aber besser sah der Affe noch nie aus.

Anthem Demo - Alles über die VIP- und Open Beta: Freunde einladen, Zeiten, Teilnahme

Start und Ende, Freunde zur VIP-Demo einladen, Systemanforderungen, Preload, Downloadgröße, Release-Datum und was ihr sonst wissen müsst.