Gerücht: Die Switch Lite behält ihre Docking-Funktion, Nintendo experimentiert noch mit leistungsstärkerem Modell

Mit dem günstigeren Modell ist wohl im Herbst zu rechnen.

Ende März gab es Gerüchte, wonach Nintendo in diesem Jahr gleich zwei neue Switch-Modelle auf den Markt bringen könnte.

Dabei handelt es sich angeblich um eine abgespeckte Lite-Variante und eine leistungsstärker Pro-Variante.

Nikkei meldet sich jetzt mit weiteren Informationen diesbezüglich zu Wort. Demnach sei das neue, günstigere Modell für die portable Nutzung ausgelegt, soll im Herbst erscheinen und - im Gegensatz zu vorherigen Meldungen - die Docking-Funktion behalten.

1
Die Gerüchteküche brodelt.

Interessant sind auch die Angaben zum überarbeiteten "Next-Generation-Modell", das das aktuelle ersetzen soll.

Nintendo experimentiere dabei mit verschiedenen Dingen, vor allem in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit, ein verbessertes Rendering, Anpassungen am Betriebssystem und mehr.

"Eine Entwicklerquelle gibt jedoch an, dass derzeit noch unklar ist, wer im Unternehmen die Leitung über die konzeptuelle Entwicklung der neuen Konsole übernimmt", heißt es.

Das klingt zum einen so, als würde es noch eine Weile dauern, bis diese neue Variante erscheint. Und zum anderen hinterlassen diese Angaben eher den Eindruck eines echten Nachfolgers, der mehr bietet als das Upgrade vom 3DS zum New 3DS.

Warten wir ab, was Nintendo dahingehend aus dem Hut zaubert. Die Lite-Version scheint aber eine relativ sichere Sache zu sein. In weniger als zwei Monaten findet die E3 statt. Gut möglich, dass wir dann mehr darüber hören.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: USgamer, Nikkei

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sniper Ghost Warrior Contracts lockt im November nach Sibirien

Streicht die Open-World des überforderten Vorgängers.

Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Das nächste Tetris-99-Crossover-Event lädt Fire Emblem: Three Houses zum Steinestapeln ein

Während der neue Teil der Taktik-Saga seine eigenen Verkaufsrekorde bricht.

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading