Die Eurogamer Umfrage des Tages: Mobile-Gaming, nur was für Casual-Gamer?

Wie und was spielt ihr?

Mobile-Gaming ist ein großer und äußerst lukrativer Markt. Es gibt unzählige Apps und viele von ihnen bescheren ihren Entwicklern einen wahren Geldregen. Und doch wird dieser Bereich des Gamings oft den "Casual-Gamern" zugeschrieben.

Denen, die hin und wieder mal was spielen und nicht zu den "echten" Hardcore-Gamern zählen. Dabei gibt es durchaus schöne Spiele für mobile Geräte, zum Beispiel Monument Valley. Ich selbst spiele seit drei Jahren Pokémon Go, aber es ist auch das einzige Mobile-Spiel, das ich regelmäßig spiele. Abgesehen davon probierte ich wenig aus, weil mich wenig davon reizt.

Gerade erst wurde zum Beispiel ein neues Pokémon-Spiel angekündigt und auch Respawn strebt mit Apex Legends nach diesem Markt. Und da die Geräte immer besser werden, schreitet auch die technische Entwicklung der Spiele weiter voran.

1
Ein Thema für euch?

Und wie sieht es mit euch aus? Interessiert euch Mobile-Gaming überhaupt, beschäftigt ihr euch viel damit? Habt ihr zumindest mal ein paar Sachen ausprobiert oder reizt es euch überhaupt nicht?

Stimmt nachfolgend ab.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading