Games with Gold: Die Gratis-Spiele im Juli 2019 - Sommerloch?

Gemischte Gefühle.

Das Sommerloch bei den Games with Gold auf Xbox Live geht weiter - zumindest zum Teil. Ganz so schlecht sieht es in diesem Monat dann nicht aus. Zwei durchaus bekannte und beliebte Titel sind mit dabei, der Rest ... Sagen wir es so: Es hat schon bessere Spiele gegeben. Aber wir nehmen, was kommt, ändern lässt sich daran für den Moment ja nichts. In diesem Sinne seht ihr nachfolgend die Games with Gold für den Juli.

Inside (Xbox One, Juli)

Wie der Vorgänger Limbo ist auch Inside ein Puzzle-Platformer. Ihr spielt einen Jungen, der sich durch eine surreale und überwiegend einfarbige Welt bewegt. Farben kommen allein dann zum Einsatz, wenn die Entwickler den Spielercharakter oder spezifische Teile der Umgebung hervorheben.

Ähnlich sparsam verhält sich die Soundkulisse, vereinzelt bekommt ihr ein paar musikalische Töne zu hören. Indes lauft ihr mit dem Jungen durch die Umgebungen, schwimmt klettert und überwindet Hindernisse, um euren Weg fortsetzen zu können. Und dabei lauern viele Gefahren auf euch. Seid nicht überrascht, wenn ihr des Öfteren sterbt. Dann geht es beim jüngsten Speicherpunkt weiter.

An einzelnen Stellen ist es möglich, andere Körper zu kontrollieren, um einzelne Rätsel zu lösen. Findet ihr im Spiel versteckte Räume mit leuchtenden Kugeln und deaktiviert alle davon in einem einzelnen Durchgang, schaltet ihr somit ein alternatives Ende frei. Für Alex ist es ein herausragendes Spiel.

Big Crown: Showdown (Xbox One, 16. Juli bis 15. August)

Der Name Big Crown: Showdown sagt euch nichts? Damit seid ihr vermutlich nicht alleine. Es ist ein Party-Spiel, in dem ihr entweder zu viert vor einem Bildschirm oder online gegen andere in drei verschiedenen Welten antretet.

Diese Welten stecken voller mittelalterlicher Gadgets, die euch den Wettstreit um die Krone erschweren. Insgesamt 15 Parcours warten auf euch und mit seinem Ein-Tasten-Kampf möchte das Spiel auch Einsteiger ansprechen.

Das Kamerasystem treibt euch dabei beständig voran und von einer Herausforderung zur nächsten. Da bleibt keine Zeit zum Ausruhen, wenn das nächste Hindernis auf eurem Weg liegt. Neben Kämpfen gibt es zudem Platforming-Abschnitte, bei denen ihr euch schnell bewegen und schnell reagieren müsst. Ein schneller Blick auf Metacritic verrät, dass die Wertungen in den wenigen vorhandenen Tests okay sind.

Castlevania: Symphony of the Night (Xbox 360/Xbox One, 1. bis 15. Juli)

Weiter geht es mit einem Klassiker in der Xbox-360-Version. Der legendäre Metroidvania-Titel führt euch mal wieder in Draculas Schloss, diesmal als dessen Sohn, Alucard.

Euch erwartet ein nicht-lineares Abenteuer, wenngleich ihr einzelne Teile des Schlosses erst dann aufsuchen könnt, wenn ihr einzelne Gegenstände oder Fähigkeiten erlangt habt. Dazu zählt zum Beispiel die Verwandlung in eine Fledermaus oder einen Wolf. Ein Rollenspiel-System lässt euch verschiedene Waffen benutzen und eure Werte steigern. Mit der Zeit gelangt ihr so in immer neue Gegenden des Schlosses.

Damals war Symphony of the Night das erste Xbox-Live-Arcade-Spiel, für das das Limit vom 50 MB aufgehoben wurde. Wenn man bedenkt, wie groß heutige Spiele sind ... Eure Leistungen werden in Ranglisten gespeichert, damit ihr sie mit anderen Spielern rund um die Welt vergleichen könnt. Wer diesen Klassiker bis heute nicht ausprobierte, hat als Goldmitglied jetzt keine Ausrede mehr.

Drei Monate Xbox Live Gold auf Amazon.de bestellen

Zwölf Monate Xbox Live Gold auf Amazon.de bestellen

Meet the Robinsons (Xbox 360/Xbox One, 16. bis 31. Juli)

Wilbur Robinson muss die Zukunft retten. Bloß keinen Druck. Wie er das schafft? In die Vergangenheit reisen, um die Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Leichter gesagt als getan. Meet the Robinsons ist das Spiel zum gleichnamigen Disney-Film.

Mit Wilbur bestreitet ihr insgesamt 40 Missionen in sechs verschiedenen Schauplätzen, darunter das alte Ägypten, das Haus der Robinsons oder eine alternative Zukunft. Einige dieser Örtlichkeiten sind auch im Film zu sehen.

Indem ihr Baupläne sammelt, könnt ihr verschiedene Cheats und Extras freischalten. Ebenso gibt es mit Chargeball eine Art Mini-Spiel, das ihr sowohl im eigentlichen Spiel als auch separat spielen könnt. Dazu schaltet ihr während des Spielverlaufs verschiedene Maps frei. Auch hier gilt: Ein Spiel, dessen Wertungen insgesamt okay sind. Nichts Herausragendes, aber ebenso wenig was Schlechtes.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading