Damit ist Resident Evil 3 Remake wohl offiziell - Update: erstes In-Game Bild von Jill aufgetaucht

Ankündigung auf den Game Awards nächste Woche?

Update vom 4.12.19: Und die Leaks hören nicht auf. Jetzt ist auch noch ein Bild aufgetaucht, das Protagonistin Jill Valentine offenbar als In-Game-Modell zeigt.

Wo das jetzt wieder herkommt? Keine Ahnung. Aber hier ist es und bestätigt offenbar das neue Charakterdesign des Resident-Evil-Urgesteins, das schon auf den unten gezeigten Cover-Artworks zu sehen ist. In jedem Fall schmilzt Capcoms Überraschungsbonus für eine Ankündigung - möglicherweise auf den Game Awards nächste Woche - immer weiter dahin. Was nicht heißt, dass die Vorfreude auf erste echte Spielszenen und Eindrücke über die Verbesserungen an der Vorlage deshalb geringer wäre.

5
Die neue Jill, jetzt auch in einem Echtzeit-Screenshot.

Ursprüngliche Meldung vom 3.12.19

Damit wäre es wohl offiziell, oder? Das Cover-Arwork vom Resident Evil 3 Remake, um das sich so viele Gerüchte ranken, ist geleakt und sieht ziemlich legitim aus.

Überdies bestätigten unsere englischen Kollegen die Authentizität des Bildmaterials, das Gamstat in der PSN-Datenbank entdeckte (via ResetEra). Die Seite verfolgt nämlich alle Neueinträge im PlayStation Network und hat dabei die internationalen und japanischen Cover-Designs aufgetan.

1
2
3

Eurogamer erfuhr von Quellen von der Existenz des Spiels, nachdem YouTuber SpawnWave, verriet, dass es 2020 herauskommen soll.

Auf dem Cover sind Jill Valentine, mal wieder mit verändertem Gesicht, und Carlos Oliveira, eines der überlebenden Mitglieder des Umbrella Biohazard Countermeasure Service (U.B.C.S.) mit einer gewagten Frisur zu sehen.

Darüber prangt drohend Nemesis, der beharrliche Störfaktor dieses Spiels.

Die Dichte der Leaks in letzter Zeit deutet darauf hin, dass sich Capcom auf eine baldige Ankündigung des Spiels vorbereitet - und rein zufällig ist mit den Game Awards am 13. Dezember ein großes Gaming Event mehr oder weniger direkt um die Ecke.

Der einzige Haken an der Geschichte ist, dass nur wenige Spieler die wärmsten Erinnerungen an den dritten Teil haben. Wann immer es um Lieblingsspiele in der Richtung geht, kommt die Sprache auf den ersten, zweiten oder vierten Teil. Der dritte war schon damals von Kritik und Fans eher weniger enthusiastisch aufgenommen.

Schön ist es dennoch, denn bereits mit dem Remake des zweiten Teils hat Capcom ganze Arbeit geleistet. Zudem haben einige Spieler, ich eingeschlossen, den dritten Teil damals ausgesessen und können ihn nun auf komfortabelste Art nachholen. Und dann ist da noch die Frage, ob wir auch den vierten Teil bekommen könnten, wenn wir erstmal den dritten hinter uns haben?

Ein Remake von Resident Evil 4 stünde sicher sehr weit oben auf der Wunschliste vieler Fans.

Zu den Kommentaren springen (24)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

GTA 5 Cheats - Alle Codes und Telefonnummern für PS4, PC und Xbox

Waffen, Fahrzeuge und Geld - Alles, was das Herz begehrt!

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (24)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading