Der Charity-Stream Friendly Fire geht am Samstag in die fünfte Runde

Für einen guten Zweck.

Die fünfte Auflage des Charity-Streams Friendly Fire steht kurz bevor.

Am kommenden Samstag, den 7. Dezember, findet der rund zwölfstündige Stream statt.

In den letzten vier Jahren kamen durch die Streams bereits 1.950.000 Euro zusammen, die an gemeinnützige Vereine gingen.

Friendly_Fire_5_Charity_Stream
Cyberpunk 2077 ist Hauptsponsor, wie man sieht.

Dieses Jahr werden mit dem Geld, das während des Charity-Streams gesammelt wird, folgende Vereine unterstützt:

  • Sozialhelden
  • PrimaKlima e.V.
  • Praxis ohne Grenzen - Segeberg e.V.
  • HateAid gGmbH
  • Open Knowledge Foundation Deutschland
  • Rett Deutschland e.V.
  • Deutscher Tierschutzbund e.V.
  • Pacific Garbage Screening e.V.

Hauptsponsor des Streams ist Cyberpunk 2077 von Bandai Namco und CD Projekt Red. Darüber hinaus unterstützen Microsoft, Evonik, THQ Nordic, beyerdynamic, OMEN, Backorce, Endgame und Leaseweb als Sponsoren den Stream.

Mit dabei sind Erik "Gronkh" Range, das "PietSmiet"-Team, Tatjana "Pandorya" Werth, Pascal "MrMoreGame" Rothkegel, Florian "Der Heider" Heider, Artur "fisHC0p" Niemczuk und Max "PhunkRoyal" Ensikat.

"Die Spenden werden wieder in Kooperation mit betterplace gesammelt. So ist sichergestellt, dass jeder eine Spendenquittung erhält und das Geld bei den Vereinen ankommt", heißt es.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading