Nioh 2 - Der Vogel im Käfig (Mission 9)

Der Weg durch das Lager mit den Raketen.

  • Empfohlene Stufe: 49+
  • Findbare Kodama Geister: 7 Stück

Ihr beginnt in der Burg Odani und dreht euch erst mal um, um ein paar Meter zurück eine Flamme zu holen. Dann geht den Weg rechts vom Schrein hoch und am Ende sammelt ihr die Flamme ein. Links vom Schrein geht es in einen Stollen, das Tor links dann drinnen ist allerdings noch zu. Geht also in den rechten Seitengang und besiegt die beiden Bewohner - einer versteckt sich hinter den Fässern. Vorsicht mit den Fässern, sie enthalten Gift, dass die Wirksamkeit eures Elixiers reduziert. Nehmt die Flamme und geht weiter wieder nach draußen.

Hinter der ersten Barrikade seht ihr einen Stollen, der nach rechts in den Felsen führt. Geht in die tiefe Schlagposition, denn eure nächsten Feinde hier sind nicht so hoch: Riesenspinnen. Blockt ihr Schläge und dann setzt unerbittlich nach, einzeln sind diese Gegner keine Gefahr. Wenn ihr die Eier zerschlagt, dann können diese gelegentlich zwar Items enthalten, aber auch kleine Spinnen. Noch weniger gefährlich, aber etwas nervig.

Geht weiter und ihr kommt über dem Dorf raus, das ihr den Weg entlang schon sehen konntet. Geht über die Brücke rechts auf das Dach und erledigt den Schützen dort von hinten. Geht ein paar Schrotte zurück auf die kleine Brücke, über die ihr eben kamt, schaut nach unten und tötet die Wache dort mit einem Fall-Angriff. Dann geht über das halb zerstörte Dach hier nach hinten in die Ecke, wo es rechts von euch brennt und ihr findet einen Kodama Geist, den ihr zum Schrein schickt.

Geht um das Haus herum und auf der Straße erledigt ihr die Wache vor dem Haus und die im Haus. Lauft über den Platz zu dem Haus gegenüber, bei dem ihr auf dem Dach eine Flamme seht und lauft um das Haus herum. Hier findet ihr einen lila Kodama, dem ihr was geben könnt. Geht zurück um das Haus und gegenüber den Hügel hoch seht ihr einen Wachturm. Erschießt die Wache darin, um euch gefahrlos rechts vom Wachturm die Flamme zu holen.

Dann geht zurück und links an dem Haus vorbei, in dem ihr eben drin wart. Lauft den kurzen Hügel hoch, besiegt den Samurai mit dem Großschwert, dann geht nach links und gleich wieder rechts zu dem abgegrenzten Areal. Nähert euch vorsichtig dem Eingang, da dort ein Hund lauert. Werft einen Stein auf ihn, um ihn anzulocken. Dann könnt ihr euch in Ruhe an den großen Bewohner anschleichen, der euch auf dem Weg darunter überraschen wollte und die Flamme mitnehmen.

Tesso, der Ratten-Yokai

Geht wieder den Weg zurück und nach rechts, dann besiegt die Wache an dem Eingang zum hohen Stollen. Der Weg links führt euch zurück auf die Dächer, über die ihr anfangs hier kamt. Geht in den Stollen, dann lernt ihr einen neuen Gegner kennen, einen Tesso. Der Tesso ist ein Ratten-Yokai, der mit kleinen Schritten um euch herumtipselt, bevorzugt außerhalb eurer Reichweite und euch mit Gift bewirft. Er hat auch einen recht harmlosen Klauen-Angriff, aber unterschätzt nicht seine Wut-Attacken, das rächt sich schnell. Kontert diese mit Wucht-Kontern und der Kampf ist schnell vorbei. Dann zerschlagt ihr die Fässer gleich rechts vom Eingang und ihr findet dahinter einen Kodama. Schickt den kleinen Kodama Geist zurück zum Schrein, dann verlasst die Kammer zur anderen Seite. Nach ein paar Metern kommt links ein kurzer Seitengang, aber guckt nach oben zu der Spinne, damit sie euch nicht überrascht, wenn ihr die Flamme greifen wollt. Danach öffnet das Tor und ihr habt eine Abkürzung zum Schrein, wenn ihr einfach immer weiter geradeaus geht.

Vom Schein lauft ihr dann so auch wieder zurück bis raus zum Lager und es bleibt nur noch ein Weg, den ihr nicht gegangen seid: Geradeaus durch das Tor links neben der rotierenden Windmühle. Geht durch das Tor, dann gleich nach rechts und auf das Dach, um eine Flamme zu holen, dann dreht um und schleicht euch weiter den Weg entlang an den Hund an, damit der Yoki das Fass runterrollt und der Hund explodiert. Das oder ihr lockt den Hund weg und weicht dem Fass so aus, was eigentlich sichere, aber weniger spaßig ist. Do oder so, gleich hinter der Barrikade wo der Hund war schaut ihr nach links hinter die Reste des Daches, wo ihr einen Kodama sitzen seht. Sprecht mit dem Kodama Geist und er geht zurück zum Schrein.

Das Lager mit den Raketen

Geht danach weiter und sobald ihr die Wache auf der Klippe weiter hinten seht, erschießt sie. Denn egal, was ihr macht, sobald ihr durch den Durchgang kommt, wird der Alarm aus dem Wachturm rechts ausgelöst und mehr Wachen kommen an. So habt ihr wenigstens die eine vorher erledigt. Sind die anderen beiden, die angerannt kamen tot, geht weiter und holt euch die Flamme hinter der Barrikade voraus und bleibt dort kurz stehen, hier seid ihr nämlich sicher vor dem Raketenfeuer.

Bevor ihr euch dem weiter aussetzt, erkundet ihr erst mal einen anderen Gang im Berg. Von eurer Position führt gleich links ein Stollen in den Berg. Geht rein, dann seht ihr links eine Leiter runter. Tötet die Spinne, dann geht langsam weiter. Lauft nicht nach vorn durch, sondern lockt die große Spinne und beide Ratten einzeln an, um nicht alle auf einmal aufzuschrecken und bekämpft sie in dem Gang. Passt nur auf, dass die Ratten euch nicht ganz einnebeln und damit paralysieren. Dann erst geht ihr in die Höhle vor. Wenn ihr zu dem Gang vorn links lauft, passt auf, dort zeigt sich auch eine Ratte. Jetzt geht ein Stück zurück und in den Gang, wo die Spinnennetze und -eier liegen. Dort lockt ihr eine letzte Ratte raus, damit ihr die Spinne links davon nicht stört. Damit gehört dieser Bau euch. Nehmt hier gleich die Flamme mit, dann geht in den Hauptraum zurück und nach rechts, in dem Seitengang rechts liegt eine Flamme in einer Giftpfütze. Geht in die andere Richtung hoch und ihre feindet noch eine Flamme auf der oberen Ebene des Hauptraumes. Jetzt geht im Hauptraum bis zum Ende den Gang weiter an den Kisten vorbei und die Leiter hoch. Achtung, wenn ihr bei der Leiter oben seid, dann schaut gleich nach links, wo noch im Gebäude ein Kodama steht. Sprecht mit dem Kodama Geist und schickt ihn zum Schrein.

Ihr kommt jetzt wieder ungefähr da raus, wo ihr in den Stollen gegangen seid, zumindest immer noch auf der gleichen Seite des Lagers. Nur eben auf der anderen Seite des Eingangs. Links neben euch steht nicht nur unten ein Schütze, sondern oben links seht ihr im Wachturm auch den Wächter mit dem Horn. Beide solltet ihr so erledigen, dass der Yoki das nicht mitbekommt. Gleich neben dem Wachturm findet ihr eine Raketenabschussrampe, die ihr benutzt um mit ein paar Schüssen den Yoki auf der anderen Seite mit eine paar Schüssen außer Gefecht zu setzen. Es bringt euch jetzt noch nichts, aber etwas später. Dann schleicht ihr euch an der Wand zurück zum Eingang des Stollens und überrascht den Yoki hier oben, hinter den Barrikaden, der mit seinem Fass wartet. Ist das erledigt, geht es an der rechten Wand des Tals entlang, wo ihr im Gras auf das große Skelette achtet, dass euch mit der Axt zu Leibe rücken will. Weicht ruhig zurück, hinter euch ist ja nichts mehr. Dann ist noch der große Einwohner an den Raketen links dran und damit habt ihr dann die Raketenstellungen erfolgreich ausgehoben. Jetzt könnt ihr den Rest dieses Lagers absuchen, ohne unter Dauerfeuer zu geraten.

Nioh 2 - Der Vogel im Käfig Inhaltsverzeichnis

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading