Nioh 2 - Die mysteriöse Burg einer Nacht (Mission 5)

Der Weg zum legendären Sichelwiesel und wie ihr es besiegt.

Ihr kommt in das Gebiet Sunomata und geht erst einmal nach rechts eine Flamme holen. Dann sprecht ihr mit eurem Freund und geht zum Schrein. Holt euch links kurz die Flamme, dann lauft nach rechts runter. Ihr seht jede Menge Krieger hier im Wald, also geht methodisch vor. Der Erste, den ihr anlockt ist der Axtkämpfer links, bei dem auch eine Flamme liegt. Dann erledigt ihr seinen Freund, den Schützen, der immer auf die Brücke und zurückwandert, mit einem Pfeil. Auf der Brücke liegt dann auch eine Flamme.

Beachtet das hohe Gras: Wenn ihr euch darin befindet, taucht oben links unter der Lebensenergie ein Symbol auf. Wenn ihr euch nicht bewegt, sehen euch Feiende fast gar nicht und auch sonst bemerken sie euch sehr spät. Das könnt ihr sicher für ein paar Attacken ausnutzen.

Jetzt sind die beiden unter der Brücke dran: Erschießt den Kämpfer ohne Helm, dann kommt der Samurai zu euch. Er ist ein ganz normaler Kämpfer, also keine Sorge. Rechts vor der Brücke habt ihr dann noch einen Speerkämpfer. Geht dort weiter nach rechts und ihr kommt zu einer kleine Lichtung mit einer Beschwörung, wo ihr den Gaki, der davor herumliegt, erledigt. Damit ist auf dieser Seite der Brücke nun Ruhe.

Geht unter der Brücke durch, dann nach rechts und anschließend links um die Ecke, wo es die nächste natürliche Steinbrücke hochgeht. Erledigt den Mutanten, dann geht es am Ende der Brücke weiter. Der Weg führt euch auf eine kleine Ebene mit einem Sunekosuri. Streichelt den Katzen-Yokai. Dabei seht ihr, dass unter euch ein Karasa-Tengu herumwandert. Da dies ein starker Gegner ist, bietet es sich hier an, sich mit einem Angriff von oben auf ihn fallen zu lassen, in Richtung Schein wegzurennen und dann, wenn er wieder seine Runden dreht, das Ganze zu so lange zu wiederholen, bis er tot ist.

Ihr könnt jetzt über die Brücke zu der Festung gehen, aber das tut ihr nicht. Stattdessen geht ihr von der zweiten Brücke, wo ihr der eben den Karasa-Tengu erledigt habt, nach links in einen besudelten Bereich. Er führt in das Tal unter der Holzbrücke, wo ihr von einem Gaki begrüßt werdet.

Dahinter folgt ein Waira, der Wurm mit den Klauen. Glücklicherweise habt ihr hier genügend Platz zum Kämpfen, da ihr einfach immer bis weit außerhalb des besudelten Bereiches zurückweichen könnt und er nicht lange außerhalb dieses existiert. Schlagt zu, wenn es passt, rennt weg, wenn er sich eingräbt, und kontert, wenn er seine Wucht-Attacke startet. Obendrein seid ihr im Gras getarnt - was ihr an dem Symbol unter der Lebensenergie erkennt. Dann ist das Problem schnell geklärt und der Weg hier unten rein.

Haltet anschließend rechts an der Wand im hohen Gras, kurz bevor ihr unter der Brücke durchkommt, nach dem ersten Kodama Ausschau, der sich da versteckt. Schickt den Geist zurück zum Schrein, dann geht weiter und ihr kommt direkt bei einer Kiste und am Rand der Festung raus.

Die Festung

Als Erstes geht ihr in die Ruine gegenüber, aber seid bereit: Gleich wenn ihr reinkommt stürzt sich ein Messer-Gaki auf euch, also nur kurz reingucken, dann wieder raushüpfen und dann kämpfen. Geht anschließend hinter das Haus nach links und benutzt den Hebel am Übergang, um die Schleuse zu schließen. Jetzt habt ihr einen Weg auf die andere Seite, wo ihr den zweiten Schrein seht, den ihr auch gleich benutzen könnt, wenn ihr möchtet.

Vorher aber plündert ihr aber noch die entstandene Schlucht, die vom Wasser freigegeben wurde. Geht zurück auf die Seite des Hofes, von der ihr kamt und die Flamme auf dem zerstörten Brückenrest lag. Schaut nach links unten und ihr seht direkt unter euch eine Nure-Onna. Perfekt für einen Fall-Angriff von oben. Wiederholt das oder bekämpft sie danach so.

Ist sie tot, findet ihr um die Ecke in einer Nische eine Flamme, aber schaut bei dem Durchgang nach oben, wo ein Schleim-Blob hängt. Schießt ihn runter oder rennt durch, um ihn auf den Boden zu holen und zu bekämpfen. Dann, am Ende des Flussbetts, findet ihr eine Kiste zum Plündern. Klettert dann die Leiter wieder nach oben und benutzt den Schrein.

Nioh 2 - Die mysteriöse Burg einer Nacht Inhaltsverzeichnis

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading