Bericht: Die PS5-Vorstellung war zuletzt für Mai geplant

Und wie sich COVID-19 auf die Pläne auswirkt.

Die Absage der E3 führt dazu, dass manche Next-Gen-Ankündigungen vorgezogen werden, während sich andere nach hinten verschieben.

Das schreibt jedenfalls Niko Partners' Analyst Daniel Ahmad auf Twitter: "Einige sind jetzt viel früher dran, andere viel später", sagt er.

Darüber hinaus berichtet VGC unter Berufung auf eine Quelle, die "mit Sonys Plänen vertraut ist", dass die Vorstellung der PlayStation 5 zuletzt für Mai geplant war.

Da die COVID-19-Pandemie aber zum Beispiel schon Auswirkungen auf die Veröffentlichung von The Last of Us 2 und Iron Man VR hatte, sei es nicht sicher, ob Sony daran festhalte.

Darüber hinaus plane Microsoft Ankündigungen für den Mai, ebenso ein digitales Event im E3-Zeitraum.

Offiziell ist davon bis jetzt nichts. Noch halten sich die Unternehmen im Hinblick auf ihre E3-Ausweichpläne bedeckt.

Zuletzt hatte Sony den neuen PS5-Controller DualSense vorgestellt.

Next_Gen_Konsolen_Vorstellung_Plaene_geaendert
Wann die PS5 vorgestellt wird, wüssten gerne viele Fans.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading