Neuer Trailer zu Metroid Dread führt euch langsam in die Story ein

Hieroglyphen deuten die Geschichte von Metroid Dread in Nintendos neuem Trailer an.

Metroid Dread von Entwickler MercuryStream erscheint am 8. Oktober dieses Jahres für die Nintendo Switch und bereichert die Hauptserie nach 19 Jahren endlich wieder mit einem neuen Spiel. Worum es in der Geschichte des lang erwarteten Titels geht, erfahrt ihr in Nintendos neuem Trailer mit dem Titel "Ein Blick auf das bevorstehende Grauen".

Inschriften auf Tafeln, die an Hieroglyphen erinnern, und nicht weiter erläuterte Bilder deuten im kurzen Trailer auf die Geschichte hin, die euch in Metroid Dread erwarten wird. Es scheint also mehr zum Entdecken zu geben als die bloße Flucht vor den unheimlichen Kampfrobotern.

Im Juni wurde Metroid Dread offiziell auf der Nintendo Direct angekündigt. Yoshio Sakamoto, Produzent der Metroid-Serie, sagte damals: "Wir setzen die Saga fort, die 1986 mit Metroid begann und über Metroid II, Super Metroid und Metroid Fusion fortgesetzt wurde. Dies ist die erste neue Geschichte und neue Episode seit 19 Jahren."

"Die Serie hat die unheimliche Beziehung zwischen Metroid und der Heldin Samus aufgezeichnet, aber dieses Spiel wird diesen Handlungsbogen zu Ende führen."

Wie wir bereits in einer früheren News berichtet haben, stößt die Protagonistin auf ihrer Reise auf ehemalige Forschungsroboter, die nun als tödliche Maschinen Jagd auf die Kopfgeldjägerin machen. Die großen und wendigen Maschinen werden E.M.M.I genannt - das steht für Extraplanetar-Mobil-Multiform-Identifizierer. Ihr Name leitet sich von ihrer früheren Aufgabe ab, Leben auf fremden Planeten zu erforschen.

Bei einer Mission bei der einige E.M.M.I zum Einsatz kamen, brach jedoch die Kommunikation ab und Samus wird beauftragt diesem unerwarteten Problem auf den Grund zu gehen. Dabei entdeckt sie, dass die Roboter der Galaktischen Föderation sich nicht mehr so friedlich verhalten wie zuvor...

Gestern feierte das Metroid-Franchise übrigens seinen 35. Geburtstag. Am 6. August 1986 schickte Nintendo Samus Aran als eine der ersten weiblichen Hauptfiguren auf ihre gefährliche Reise.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading