Black Friday: Spiele-Notebooks und Spiele-PCs bis zu 400 Euro bei Bestware reduziert

Bestware reduziert seine XMG und Schenker Laptops und Desktops zum Teil drastisch. Hier eine kleine Auswahl der lohnenden Geräte.

Black Friday geht weiter, noch bevor er so richtig angefangen hat. Ab heute steigt auch Bestware in den Rabatte-Ring und bietet viele Gaming-Notebooks und Spiele-PCs von XMG und Schenker zu stark reduzierten Preisen an. Die Angebote laufen bis zum 1. Dezember

Bei den Notebooks geht die Preiskurve sogar um bis zu 400 Euro runter und endet in durchaus leistungsstarken Konfigurationen noch unterhalb dem, was man gerade für eine Geforce-Grafikkarte bezahlen muss.

Die XMG-Laptops zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie die Grafikkarten bestmöglich mit Strom versorgen, was gewährleistet, dass die GPU auch voll ausgereizt werden kann. Das ist in der 30er-Serie der mobilen RTX-Karten nicht selbstverständlich.

Hier geht es zur Angebotsseite von Bestware. Ein paar ausgewählte Angebote, die uns gut gefallen haben, zeigen wir euch schon hier:

Den Anfang macht der XMG Pro 15 (E21) für bis zu 400 Euro günstiger. Preislich beginnt der 15-Zoll-Laptop mit Intel Core i7-10870H, Geforce RTX 3070 Grafikkarte und einem Full-HD (1080p) Display bei 300Hz bei angemessenen 1.499 Euro statt 1.899 Euro. Mit dieser Grafikkarte und in dieser Auflösung sind spielend extrem hohe Bildraten drin.

Wenn es denn AMD Ryzen sein darf, XMG Neo 15 (E21) für 1.849 Euro sein darf, setzt es einen der aktuell stärksten Notebook-Prozessoren mit dem AMD Ryzen 9 5900HX und Konfigurationen bis zur Geforce RTX 3080 hinauf. Dazu gibt es ein WQHD (1440p) Display bei 165 Hz oder ein Full-HD-Display mit 240 Hz.

Für die 17-Zoll Ausführung XMG NEO 17 (E21) geht es auch schon bei 1.899 los, die Konfiguration ist dann eine ähnliche. Sofern ihr nicht viel unterwegs seid mit dem Laptop, solltet ihr nicht unterschätzen, was für einen Unterschied die zwei Zoll machen, wenn es um den Spielgenuss geht.

Für schmalere Geldbeutel gibt es den XMG CORE 15 AMD (E21) ab 999 Euro, dessen RTX 3060 im Notebookbetrieb immer noch eine Menge leistet. Allerdings solltet ihr hier vielleicht auf das Full-HD-Modell, 165 Hz setzen, anstatt auf WQHD, 240 Hz. Denn die 78 Prozent mehr Pixel der höheren Auflösung wollen auch angemessen gefüttert werden, für 1440p ist die RTX 3060 hart an der Grenze. Als Prozessoren sind ein Ryzen 7 4800H oder 5800H verbaut. Preislich streckt sich das Gerät bis auf 1.249 Euro in der Topausstattung. Auch eine 17-Zoll-Variante gibt es mit dem XMG CORE 17 AMD (E21)

Einen guten Mittelweg zwischen Preis und Leistung geht auch der XMG APEX 15 (M21), der sich je nach Ausführung zwischen 1.289 und 1.439 Euro bewegt - bei RTC 3070-er Leistung.

Auch beim Desktop-Gaming gibt es einige Rabatte. So lockt der XMG SECTOR X Black AMD mit einer Ersparnis von bis zu 400 Euro - 1.910 statt 2.310 Euro. In Zeiten, in denen alleine die 3070er Grafikkarte darin gut und gerne über 1.000 Euro kosten kann, kein schlechter Deal. Und noch ein paar weitere Angebote gibt es hier.

Ebenfalls im Sale ist das HTC Vive Cosmos Elite als Komplettset für 799 Euro statt 999, das es auch einzeln gibt. Und das für den Flight Simulator gut geeignete HP Reverb G2 kommt aktuell 100 Euro günstiger für 499 Euro nach Hause.

Wir wünschen gute Jagd!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading