Armed Assault: Neue Mod-Tools

Zeit zum Basteln

Wenn Ihr gerne eigene Missionen, Inseln, Landschaften oder Einheiten für den Taktik-Shooter Armed Assault erstellt, dann dürfte Euch folgende Meldung sicherlich interessieren.

Die Entwickler haben heute nämlich neue Mod-Tools für das Spiel veröffentlicht, die noch schneller und einfacher zu bedienen sein sollen als die bisherigen Programme.

Folgende Software ist in dem Paket enthalten:

  • TextView 2: Programm zum Öffnen der Texturen
  • Visitor 3 (Beta): Programm zum Erstellen eigener Inseln und Landschaften
  • Oxygen 2: Programm zum Erstellen eigener Modelle/Einheiten
  • BinPBO: Programm zum Packen/Entpacken der PBO-Dateien für Add-ons und Missionen
  • DSUtils: Programm zum Binarisieren der Config-Dateien und Erstellen der Schlüsseldateien

Runterladen könnt Ihr die Mod-Tools direkt hier (Rechtsklick -> Ziel speichern unter...)

"Armed Assault hat eine außergewöhnlich große, engagierte und innovative Community", erklärt Morris Hebecker, Geschäftsführer des Publishers Morphicon Ltd., der Armed Assault unter seinem Label Peter Games veröffentlicht. "Mit ihren vielen Ideen haben die Fans dazu beigetragen, Armed Assault langfristig attraktiv und erfolgreich zu machen. ArmA kann sogar einige zivile Mods vorweisen, die mit Dinosauriern, Wildtieren, Aliens, Zivilfahrzeugen und Flugzeugen neue Spieler locken."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading