Avowed spielt sich wie ein Mix aus Skyrim und Outer Worlds, heißt es in einem Leak

Insider erklären das Kampfsystem von Avowed. Waffen und Zauber stehen ein- und zweihändig zur Verfügung.

Das Xbox-Rollenspiel Avowed von Entwickler Obsidian Entertainment könnt ihr euch laut einem Leak wie ein "Skyrim trifft Outer Worlds" vorstellen. Dieses und weitere neue Details über das Fantasy-RPG im Pillars of Eternity-Universum wurden angeblich aufgedeckt.

Wenn Skyrim und The Outer Worlds ein Baby machen

Quellen von Windows Central, die mit den Plänen des Studios vertraut sein sollen, haben über das Klassen- und Kampfsystem des Spiels gesprochen. So soll das First-Person-Game mehrere Klassen mit unterschiedlichen Spielstilen besitzen, bei dem ihr im Kampf zwei Hände nutzen könnt. Das Kampfsystem soll dabei von The Elder Scrolls 5: Skyrim inspiriert worden sein.

Ihr könnt zwei Waffen gleichzeitig führen und Messer, Bogen und Co. mit Magie kombinieren. Es soll sogar zweihändige Zauber geben, die besonders stark sind und nur mit komplizierten Handbewegungen ausgeführt werden können.

Der Kampf selbst sei dabei stark abhängig von den ausgerüsteten Waffen und Fähigkeiten. Es soll nicht wie in Skyrim bergeweise Zauber in gigantischen Listen geben. "Krieger erhalten Zugang zu mehr physischen Angriffen wie Schwertkampf, mächtigen Tritten und Schildschlägen, während Zauberer eine Reihe von Zauberbuchoptionen erhalten, mit denen sie ihren Kampfstil anpassen können, wobei die Angriffe an bestimmte Tasten gebunden sind", schreibt die Webseite.

Ganz viel Magie

Und wo finden wir Pillars of Eternity in dem Spiel? In der Magie... Nein, wirklich. Berichten zufolge wird es Zauber wie Jolting Touch, Fireball und Fetid Caress in Avowed geben, ebenso verschiedene Waffenverzauberungen und einige Waffen, die einen Zwilling im Pillarversum haben. Auch magische Kreaturen wie Xaurips und Drakes sollen Einzug in Avowed erhalten.

"Wenn The Outer Worlds Obsidians Umsetzung eines Fallout-ähnlichen Spiels war, ist Avowed zweifellos Obsidians Umsetzung von The Elder Scrolls", schreibt Windows Central. Nur soll das kommende Fantasy-RPG etwas farbenfroher sein und erinnere optisch eher an Obsidians The Outer Worlds.

"Avowed scheint auf einer ähnlichen, wenn auch verbesserten Engine von The Outer Worlds zu basieren, mit actionorientierten Ego-Kämpfen und tiefgreifenden RPG-Erkundungs- und Erzählsystemen", heißt es weiter. Zur Story könne man allerdings noch nichts sagen.

Die Webseite soll laut eigenen Angaben sogar schon Pre-Alpha-Material des Titels gesehen haben und bestätigt, dass sich Avowed in der Vorproduktion befindet und eine erste spielbare Version kurz vor ihrer Fertigstellung steht. Eine reelle Chance bestehe, dass Fans Avowed vielleicht schon auf der E3 2022 zu Gesicht bekommen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading