Bizzare: 'PGR4 erscheint erst dann, wenn es fertig ist'

PGR3 kam etwas zu früh

Die Rennspielfans unter den Xbox 360-Besitzern warten sicherlich schon sehnsüchtig auf Project Gotham Racing 4. Erscheinen soll der Titel nach Angaben von Microsoft im September. Aber kann man diesen Termin auch wirklich einhalten?

Wie Bizarre Creations' Business Director Brian Woodhouse gegenüber Eurogamer erklärte, werde man das Spiel keinesfalls veröffentlichen, so lange es nicht fertig ist. Grund für diese Entscheidung ist vor allem der Vorgänger. Woodhouse hatte auf die Frage nach den später recht schwer erreichenbaren Platin-Medaillen in Project Gotham Racing 3 folgendes zu sagen: "Uns ging einfach die Zeit aus. Es fühlt sich aber an, als ob wir diesmal mehr Zeit dafür bekommen haben. Das letzte Mal dachten wir, dass man uns das Spiel regelrecht aus den Händen gerissen hätte."

Kein Wunder, schließlich musste Project Gotham Racing 3 als Launchtitel pünktlich fertig werden, wodurch das Balancing nicht ganz perfekt war. "Wir waren unzufrieden damit. Mit Teil zwei haben wir es vermutlich richtig gemacht, Teil eins erschien aber ebenfalls etwas zu früh. Und Nummer drei, wisst Ihr, es war ein Launchtitel, also standen wir unter enormem Druck", so Woodhouse.

Eine der Schwierigkeiten dabei war auch, das Spiel vor Veröffentlichung der Xbox 360 zum Laufen zu bekommen. Es hat ziemlich lange gedauert, was bei Project Gotham Racing 4 aber nicht der Fall ist. Somit entsteht auch keine Situation, in der sich die Tester und Programmierer in einem (viel zu kurzen) Zeitraum um das Balancing kümmern müssen.

Laut Woodhouse habe man zudem ein Vermögen für die Entwicklung von Project Gotham Racing 4 ausgegeben, was anhand der ersten Bilder und Informationen scheinbar an den richtigen Stellen investiert wurde. Hoffen wir, dass Bizarre Creations das Spiel bis zum September fertig bekommt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading