Burnout Paradise Remastered für Switch ist jetzt dauerhaft günstiger

Ohne Ankündigung.

  • Im Nintendo-eShop ist der Preis für Burnout Paradise Remastered dauerhaft gesunken
  • Ganze 40 Prozent weniger kostet der Fun-Racer nun
  • Zu Release kostete der Titel knapp 50 Euro auf der Switch

Still und heimlich ein wenig an den Preisen herumschrauben, das hat Publisher EA mit seinem Rennspiel Burnout Paradise Remastered gemacht. Auch ein Unternehmen wie EA hat wohl bemerkt, dass knapp 50 Euro für ein zwölf Jahre altes Spiel nicht verhältnismäßig sind. So fahren sie nun eine Strategie der Preissenkung und schalteten die Kosten für das Open-World-Rennspiel ein paar Gänge zurück.

Statt der ursprünglichen 49,99 Euro kostet der Fahrspaß in Paradise City jetzt nur noch 29,99 Euro - und das dauerhaft. Das entspricht einer Preissenkung von ganzen 40 Prozent! Warum EA diesen Schritt gegangen ist, kann anhand einer fehlenden Ankündigung oder Stellungnahme noch nicht sicher gesagt werden.

Der Titel selbst ist erst seit Sommer 2020 auf der Switch verfügbar und hat bisher gute Bewertungen erhalten. Auf Metacritic war der Titel mit 78 Punkten kein Überflieger, aber doch ein solider Renner. Tester Alex sagt zum Remaster des vor knapp 12 Jahren erschienenen Burnout Paradise: "Nicht überragend, aber gut genug, um auch heute noch fast genau so viel Spaß zu machen wie 2008".

Es habe nur wenig von seinem alten Reiz verloren, der Handheldmodus sei jedoch ab und zu etwas verschwommen. Wir sprachen zum Release eine Empfehlung für den Fun-Racer mit Crash-Potential aus. Hier geht's zum Test des Switch-Racers.

Auch erfreulich: Für die aktuell 30 Euro im Nintendo eShop erhaltet ihr ein Vollpreisspiel ohne Mikrotransaktionen oder andere In-Game-Käufe. Auf Steam könnt ihr den Remaster-Titel sogar für nur 19,99 Euro kaufen. So werdet ihr nicht nur zum Pisten-, sondern auch zum Schnäppchenjäger.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading