Dragon Ball FighterZ, Dragon Ball Z: Kakarot und Dragon Ball Xenoverse 2 erhalten neue Inhalte

Aber kein neues Game in Sicht.

  • Bandai Namco hat letzte Woche ein digitales Dragon-Ball-Event abgehalten
  • Auf diesem wurden neue Inhalte für mehrere Spiele angekündigt
  • Darunter Dragon Ball FighterZ, Kakarot und Xenoverse 2

Bandai Namco stellte letzte Woche auf seinem ersten digitalen Dragon-Ball-Event, der Dragon Ball Games Battle Hour, einige exklusive Neuigkeiten zu mehreren Spielen des Franchise vor.

Den Start macht hier Dragon Ball FighterZ. Das Fighting-Game bekommt einen neuen Kämpfer - und zwar nicht irgendeinen. Ab dem 12. März könnt ihr mit Gogeta, dem stärksten aller Saiyajin, in den Kampf ziehen.

Der Super Saiyajin 4 Gogeta beherrscht gefährliche KI-Attacken sowie starke Nahkampfangriffe und hat dabei einen flexiblen Kampfstil. Wer den FighterZ Pass 3 besitzt, kann mit Gogeta bereits am 10. März gegen seine Gegner antreten. Der neue Kämpfer kann auch außerhalb des Passes erworben werden. Zudem werden kleinere Bugs mit einem Patch am 9. März gefixt und einige Balancing-Anpassungen vorgenommen.

Im Trailer könnt ihr euch selbst von der Stärke des Gogeta überzeugen:

Für Dragon Ball Z: Kakarot erscheint diesen Frühsommer das dritte DLC "Trunks The Warrior Of Hope". Wie der Name bereits verrät, dürfen sich Spieler auf eine neue Story-Arc mit Trunks freuen. Bandai Namco hat ebenfalls verraten, dass Trunks, Gohan und Bulma hierbei aus einer alternativen Zukunft kommen sollen, in der es keinen Goku gibt. In einem Trailer bekommt ihr erste Einblicke in die neuen Inhalte:

Auch Dragon Ball Xenoverse 2 geht nicht leer aus. Das Kampfspiel erhält das "Legendary Pack 1", welches eine neue Geschichte und zwei neue spielbare Charaktere enthält. Ab dem 18. März könnt ihr dann Pikko und Toppo (God of Destruction) spielen. Im Trailer geht es bereits mit viel Action zur Sache:

Ein neues Spiel wurde allerdings nicht angekündigt, auch wenn Bandai Namco seit 2015 dem Dragon-Ball-Franchise jedes Jahr ein neues Spiel hinzugefügt hat. Immerhin bekommen die Prügelspiele neue Klopper und neue Geschichten in denen gekloppt wird. So muss niemand bis zum nächsten neuen Titel die Fäuste stillhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading