Erste Details zu Avalanches AionGuard

Neues von den Machern von Just Cause

Die Edge wird in ihrer kommenden Ausgabe das neue Projekt AionGuard der schwedischen Avalanche Studios enthüllen.

Wie auch Just Cause spielt AionGuard in einer offenen Welt. In diesem Fall jedoch eher weniger realistisch, stattdessen verschlägt es Euch in einen Fantasy-Schauplatz, in dem Tausende kontrollierbare Drachen durch die Lüfte kreisen und riesige Monster von der Größe eines Hauses über die Schlachtfelder marschieren.

Laut ersten Details befindet sich der Titel bereits seit zwei Jahren in Arbeit, hat bislang aber noch keinen Publisher.

Der Spieler kämpft auf der Seite der AionGuards, einer Spezialeinheit, die für ihr gesamtes Leben lang mit ihrer symbiotischen Rüstung verschmelzen und dadurch gewaltige Magiekräfte erhalten. Avalanche beschreibt sie gar als Mischung aus Kampfpiloten aus dem Ersten Weltkrieg, Samurai-Kriegern und Rittern.

Die Aufgabe der AionGuard besteht darin, die Welt nach einer fast erfolgten Vernichtung der Zivilisation zurückzuerobern. Das geschieht, indem sie diverse Regionen, die zum Beispiel voll mit Drachen oder Zauberern sind, von den Nazurbaal befreien, die wiederum der Welt ihre magische Energie entziehen.

Am Ende einer jeden Region wartet eine Festung auf Euch, die Ihr mit gut Tausend Mann gleichzeitig angreift. Dank der offenen Welt kann man das Geschehen direkt beeinflussen, indem man beispielsweise vorher Versorgungslinien abschneidet oder Energiequellen ausschaltet. Hin und wieder benötigt man außerdem Hilfe befreundeter Stämme. Selbige bieten dann etwa Hilfe beim Angriff auf eine fliegende Festung an.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading