Neue Infos zu PGR 4

Karriere, Wetter & KI

Microsoft hat ein paar neue Details zu Project Gotham Racing 4 verraten, die sich im Wesentlichen um die großen Neuerungen drehen, die Entwickler Bizarre Creations für das Spiel plant.

Neuerung Nummer eins ist der Karrieremodus: "Die Fahrer bekommen jetzt noch hörbarer und interaktiver Feedback von den Zuschauern, gemessen an Schnelligkeit und vor allen Dingen 'Style'. Bei entsprechender Leistung ist das Getöse beim Überqueren der Ziellinie bestes Beispiel dafür.", heißt es in der Pressemitteilung.

Ebenfalls sehr spannend soll das dynamische Wetter-System sein: So "kann es passieren, dass während des Rennes ein unerwarteter Regenschauer oder gar Schnellfall die Pistenverhältnisse und damit auch das Renngeschehen komplett verändert. Wer meint, das Fahren auf einem trockenen Rennkurs sei langweilig, der wird bei Wind und Regen seinen Spaß auf den Strecken in Shanghai, St. Petersburg und zehn weiteren Tracks haben."

Großen Wert will Bizarre Creations auch auf die künstliche Intelligenz der gegnerischen Fahrer legen. Die Kontrahenten sollen allerlei starke Manöver auf Lager haben, um Euch das Leben schwer zu machen.

Ob Project Gotham Racing 4 die Erwartungen erfüllen kann, erfahren wir voraussichtlich im Herbst.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Fabian Walden

Fabian Walden

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading