Community löst ARG zum neuen Call of Duty und es verweist auf Freitag

Rechnet aber wohl nicht mit einer Ankündigung.

  • Ein ARG zu Call of Duty verweist auf Freitag
  • Berichte: das neue Spiel wird dann nicht angekündigt
  • Zu rechnen ist mit einer Fortsetzung des ARG

Spieler*innen haben ein Alternate Reality Game (ARG) zum neuen Call of Duty gelöst und sind dabei auf eine Webseite gestoßen, die auf diesen Freitag verweist.

Mit der Vorstellung des neuen Call of Duty, das auf den Namen Black Ops Cold War hört, ist indes aber wohl nicht zu rechnen, schreibt VGC.

Vielmehr gehe es um den nächsten Schritt des Alternate Reality Games. Weiterhin heißt es, ein geplantes Warzone-Map-Update komme nun erst später in diesem Jahr. Dieses sollte sich Berichten zufolge ursprünglich mit der Ankündigung des neuen Spiels überschneiden und die Map an das Szenario im Kalten Krieg anpassen.

Activision hatte in den letzten Tagen verschlossene Kisten an verschiedene Influencer und Streamer geschickt, darin befanden sich ein Projektor und Folien. Gestern sahen dem Streamer NoahJ456 über 100.000 Zuschauer*innen dabei zu, wie er verschiedene Rätsel löste.

Dabei erhielten nicht alle die gleichen Folien, es waren unterschiedliche. Die führten dann wiederum zur Summit-Map von Black Ops 4, die mit zu den Folien passenden Bildern aktualisiert wurde.

Von dort aus ging es weiter zu einer Schachpartie, die 1972 zwischen Russland und den USA stattfand, die Kombination mit einer Instagram-Story von Treyarch führte dann zur Webseite PawnTakesPawn.com.

Und besagte Webseite verweist auf Freitag, den 14. August, und nennt "12:00" als Zeit.

Activision hatte zuvor angedeutet, dass das nächste Call of Duty in Warzone angekündigt werden könnte, darüber hinaus sehen Spieler*innen derzeit mysteriöse Botschaften in Warzone.

In Zukunft wird Call of Duty Warzone definitiv auch andere Call-of-Duty-Spiele integrieren.

Im PlayStation Store bekommt ihr Call of Duty Warzone und Call of Duty: Modern Warfare (69,99 Euro) für PS4.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading