Prince of Persia: The Sands of Time Remake geleakt

Aber anscheinend nicht für Switch.

  • Ein Remake von Prince of Persia: The Sands of Time ist in Arbeit
  • Bereits vor kurzem gab es einen Leak zu dem Projekt
  • Das letzte Prince-of-Persia-Spiel erschien 2010

Update vom 10. September 2020: Was wäre ein Ubisoft-Spiel ohne vorherige Leaks?

Bilder und ein kurzes Video dazu sind jetzt bei Uplay in Russland aufgetaucht und haben natürlich schnell ihren Weg ins Netz gefunden.

Demnach handelt es sich beim dem Projekt um ein Remake von Prince of Persia: The Sands of Time.

Prince of Persia Remake Leak
Die geleakten Bilder.

Update vom 10. September 2020: Bei Amazon UK ist ein Produkteintrag für "Prince of Persia Remake" auf Xbox One und PS4 aufgetaucht.

Als Platzhalter-Termin wird der 31. Dezember 2020 angegeben, der Preis liegt bei 34,99 Pfund.

Es wird damit gerechnet, dass das Remake heute während der neuen Ausgabe von Ubisoft Forward vorgestellt wird, und verleiht diesen Spekulationen auf jeden Fall mehr Glaubwürdigkeit.

Zuletzt hatte Niko Partners' Analyst Daniel Ahmad auch den früheren Händler-Leak korriegt, der "in puncto Plattformen und Termin" falsch sei. Ein Händler aus Guatemala hatte das Spiel für PS4 und Switch gelistet. Da Amazon nun lediglich PS4- und Xbox-One-Versionen listet, scheint das Remake wohl nicht auf die Switch zu kommen.

Aber warten wir einfach ab, was Ubisoft heute sagt...

Ursprüngliche Meldung vom 8. September 2020: Ubisoft plant anscheinend während seines nächsten Ubisoft-Forward-Events die Ankündigung eines Remakes von Prince of Persia.

Die zweite Ausgabe von Ubisoft Forward wird an diesem Donnerstag, den 10. September 2020, ab 21 Uhr ausgestrahlt.

Wir wissen bereits, dass Gods and Monsters ein Teil des Events sein wird, das mit Immortals: Fenyx Rising zudem einen neuen Namen erhält.

Wie Bloombergs Jason Schreier im Triple Click Podcast angibt, werde Ubisoft die Veranstaltung nutzen, um "eine Reihe von Spielen anzukündigen, wie das Remake von Prince of Persia, das vor ein paar Wochen geleakt ist".

Ende August waren Produkteinträge zu einem Prince-of-Persia-Remake bei einem Händler aus Guatemala aufgetaucht. Damals hatte Schreier bereits angedeutet, dass der Leak echt ist.

Der letzte offizielle Prince-of-Persia-Titel war The Forgotten Sands, das im Jahr 2010 erschien. Drei Jahre später hatte der damalige Ubisoft-Montreal-CEO Yannis Mallat angegeben, dass das Franchise eine "Pause" mache.

"Prince-of-Persia-Fans brauchen überhaupt keine Angst zu haben", sagte er damals. "Wir werden in Zukunft etwas finden, mit dem wir sie unterhalten können. Prince of Persia ist Teil des Portfolios von Ubisoft. Tatsächlich iterieren wir manchmal bei Franchise und geben ihnen manchmal Zeit zum Atmen, zum Wachsen oder gönnen ihnen eine Pause. Prince of Persia ist für Ubisoft genauso wichtig wie jedes andere Franchise. Sobald wir etwas zu zeigen haben, werden wir es tun."

Wenn ihr indes mehr über die Entwicklung der beiden ersten Spiele der Reihe wissen möchtet, lohnt sich ein Blick auf das Buch The Making of Prince of Persia: Journals 1985-1993 von Prince-of-Persia-Schöpfer Jordan Mechner.

Prince of Persia Remake wird während Ubisoft Forward angekündigt
Kehrt der Prinz bald zurück?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading