PS5: Entwickler sprechen über SSD und 3D Audio - und ein zweiter Werbespot

Neue Möglichkeiten.

  • Zweiter Werbespot konzentriert sich auf SSD und 3D-Audio
  • Entwickler sprechen über die Vorteile
  • Ein Release-Termin der PS5 steht weiterhin aus

Sony hat einen zweiten Werbespot zur PlayStation 5 veröffentlicht.

Im Mittelpunkt stehen diesmal die schnellen Ladezeiten, die die SSD ermöglicht, sowie das neue 3D-Audio, das euren Ohren schmeicheln soll.

Ihr könnt euch den Spot unten anschauen, während Sony in einem neuen Blogeintrag auch Entwickler zu beiden Themenbereichen zu Wort kommen lässt.

"Als Entwickler [von Demon's Souls] verändert sich bereits die Art und Weise, wie wir über die SSD denken", sagt Gavin Moore, Creative Director bei SIE Japan Studio. "Wir sehen es nicht nur als Speicherplatz, sondern auch als Arbeitsspeicher. Wir nutzen die Geschwindigkeit der SSD, um Daten mit rasender Geschwindigkeit zu laden, und bringen euch sofort wieder ins Geschehen, damit ihr eure vielen Tode rächen könnt."

Mattias Engström, Game Director von Hitman 3, ist überzeugt, dass die Schnelligkeit zu mehr Experimentierfreude führt: "Hitman 3 lässt euch riesige Sandbox-Umgebungen zu erkunden und darin experimentieren - ein häufiges Speichern und Laden ist der Schlüssel dazu. Die blitzschnellen Ladezeiten auf der PS5-Konsole regen mehr denn je zum Experimentieren an."

Indes blickt Ai Ambjörnsson, Lead Programmer von Returnal, ein wenig weiter in die Zukunft: "Ich gehe davon aus, dass Entwickler in der nächsten Generation die nicht so offensichtlichen Vorteile der SSD stärker nutzen werden. Das reizt mich am meisten! Was bedeutet es für Entwickler, wenn alles so schnell von der Festplatte geladen werden kann? Brauchen wir überhaupt noch das Konzept der 'Level'? Die Möglichkeiten für diese Technologie sind für mich als Entwickler und als Spieler gleichermaßen aufregend."

"3D-Audio ist aufregend, weil es eine überzeugendere und genauere Klanglandschaft für die Spieler und eine stärkere Raumwahrnehmung schaffen kann", sagt Harry Krueger, Game Director von Returnal. "In einem rasanten Actionspiel mit viel Vertikalität wie Returnal kann es auch das Situationsbewusstsein des Spielers verbessern und es für die Spieler intuitiver machen, die Positionen von Feinden in der Nähe oder von heranfliegenden Projektilen in der Hitze des Kampfes zu bestimmen."

Und Guerrilla Games' Creative Director Mathijs de Jonge sagt dazu: "Mit der Tempest-3D-AudioTech-Sound-Engine der PS5-Konsole können wir Sounds jetzt so abspielen, dass die Spieler die Maschinen um sie herum leichter lokalisieren können. Dies ist ideal für Situationen, in denen ihr umzingelt seid oder euch einfach nur an Maschinen heranschleichen möchtet."

Jüngsten Gerüchten zufolge soll die PS5 Mitte November erscheinen, während Ubisoft am Wochenende angab, die PS5 sei nicht zur PS3, PS2 und PS1 abwärtskompatibel.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading