Sega: Trotz "Super-Game"-Projekt mit Microsoft entstehen keine Xbox-Exklusivtitel

Das Super-Game-Projekt wird laut Sega nicht Xbox-Exklusiv. Microsoft bietet dem Publisher lediglich technische Unterstützung.

Sega stellt klar, dass die kürzlich angekündigte "strategische Allianz" mit Xbox-Hersteller Microsoft nicht zu exklusiven Xbox-Spielen führen wird. Anfang des Monats gab der japanische Entwickler bekannt, dass er mit Xbox an "groß angelegten, globalen Spielen in einer Entwicklungsumgebung der nächsten Generation" arbeitet. Diese sollen auf der Azure-Cloud-Plattform von Microsoft aufbauen.

Microsoft unterstützt das Projekt, bekommt aber keine Exklusiv-Titel

Am Freitag erklärte Sega in einem Finanzmeeting, dass es keine Exklusiv-Spiele für Microsoft entwickeln werde. "Wir haben bereits eine sehr enge Geschäftsbeziehung mit Microsoft. Wir haben die Entwicklung ihrer großen Titel ausgelagert und liefern als Drittanbieter eine Reihe von Titeln", hieß es dort. Derzeit arbeiten Segas Studios an Halo Wars 2 und Age of Empires 4.

"Als wir das Konzept von Super Game ankündigten, war Microsoft von dieser Vision angetan, und das führte zu dieser Ankündigung. Wir sprechen hier nicht davon, Spiele exklusiv für Microsoft zu veröffentlichen, sondern das Super Game zu entwickeln, das gemeinsam mit der technischen Unterstützung von Microsoft in die ganze Welt geliefert wird."

Das Projekt soll auf den vier Säulen "global", "online", "Community" und IP-Nutzung" stützen. Im Jahresbericht von Segas Muttergesellschaft SegaSammy wurde festgehalten, dass etwa 780 Millionen Euro in das Super-Game-Projekt investiert werden sollen (danke, VGC). Das Geld könne für die interne Entwicklung, aber auch für die Übernahme anderer Unternehmen genutzt werden.

Bisher hat Sega neben Creative Assembly im Jahr 2005 auch Sega Sports Interactive, Relic, Atlus, Amplitude und Two Point übernommen. Damit führt das japanische Studionetzwerk Titel wie Total War, Football Manager, Age of Empires IV, Persona, Humankind und Two Point Hospital in ihrem Portfolio.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading