So cool hätte BioWares "Project Revolver" aussehen können - nie gezeigte Artworks veröffentlicht

Jade Empire gone wild in der Zukunft?

  • "Project Revolver" war eine BioWare-Idee zwischen 2005 und 2008
  • Dazu zeigte Künstler Matt Rhodes nun Konzeptzeichnungen
  • Es handelte sich zuerst um ein Sequel zu Jade Empire, veränderte sich aber stark

Bei "Project Revolver" handelte es sich um eine Spielidee von BioWare, die vor vielen Jahren verworfen wurde. Artworks und Konzeptzeichnungen von Art Director Matt Rhodes geben nun Einblicke in das gestrichene Projekt.

Das Setting von Project Revolver war offenbar in der nahen Zukunft angesiedelt. Neben dem BioWare-typischen Fokus auf Figuren und Plot sollte das Spiel Action und non-lineare Erkundung in einer offeneren Sandbox-Umgebung beinhalten.

Eigentlich begann die Ideensammlung zu Revolver 2005 als Nachfolger des etwas unbekannten Martial-Arts-Rollenspiels Jade Empire. Das Projekt änderte aber noch mehrmals die Richtung, bis es dann 2008 eingestampft wurde - offiziell angekündigt wurde dieses vergessene BioWare-Kind aber nie. Eigentlich schade, wenn man sich die Kunstwerke von Matt Rhodes so ansieht, denn die comicartigen Figuren-Zeichnungen sehen schon einmal ziemlich cool aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Matt Rhodes (@mattrhodesart)

"Angefangen hat Revolver als Fortsetzung von Jade Empire und hat im Laufe seiner Entstehung immer wieder den Kurs gewechselt. Das wurde kürzlich detaillierter im Buch 'BioWare: Stories and Secrets from 25 Years of Game Development' erwähnt. Um das zu feiern, habe ich die Archive durchforstet und 15 Jahre Staub von einigen meiner Lieblingsstücke aus diesem Projekt gepustet", so Rhodes zu den Konzeptzeichnungen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Matt Rhodes (@mattrhodesart)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Matt Rhodes (@mattrhodesart)

Offenbar war eines der Themen der Kampf einer Heldengruppe gegen feindliche Maschinen. Auch monsterhafte Kreaturen, fiese Konzernbosse, Jedi-artige Outfits und eine cyberpunkige Stadtkulisse sind zu sehen - spannende, actionlastige, düstere Artworks, aber ob man das alles so in einem Setting in Einklang bringen kann? Man hat ein wenig das Gefühl, dass sie sich nicht ganz zwischen Martial-Arts und Cyberpunk entscheiden können. Mal sieht man Schießereien und Straßenkämpfe in einer modernen Sci-Fi-Welt, mal haben die Bilder noch Einflüsse von Jade Empire, naja, nur eben in anders.

Vielleicht ein Grund für das Aus des eigentlich ganz vielversprechend aussehenden Projekts? Rhodes kommentiert das damalige Aus von Revolver auf Instagram: "Ehrlich gesagt war es zu der Zeit eine Erleichterung. Es waren drei Jahre ständiger Veränderungen, aber ich war jung und enthusiastisch, also hatte ich Spaß daran. Ich habe definitiv aufgeatmet und mit einem breiten Lächeln im Gesicht den Raum verlassen. Danach habe ich mich direkt auf Mass Effect 2 gestürzt. Ich bereue Revolver bis heute nicht. Ich habe unglaublich viel gelernt und mit tollen Leuten zusammengearbeitet."

Aber was wurde dann aus der Idee, Jade Empire fortzusetzen? Bis heute leider nichts, denn es gibt sicher einige in der BioWare-Community, die sich über ein weiteres Rollenspiel oder ein Remake der mystischen Martial-Arts-Welt ziemlich freuen würden (ja, ich selbst auch).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Matt Rhodes (@mattrhodesart)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading