Sunflowers über Paraworld und das Ende von SEK Ost

Kein Sequel, keine Ports

Publisher Sunflowers hat in einer Pressemitteilung Stellung zu der Zukunft seines PC-Spiels Paraworld sowie dem Ende von Entwickler SEK Ost genommen:

"Die Tests der Fachmagazine brachten ParaWorld sehr gute Wertungen ein und auch das Feedback der Community war äußerst positiv. Dennoch blieb ParaWorld weit hinter den Verkaufserwartungen zurück. Es wird vorerst keine Fortsetzung und auch keine Portierung des Titels auf andere Plattformen geben."

"Das Studio SEK Ost GmbH hat sich aufgelöst, die Entwicklung des bereits angekündigten Boosterpacks wurde nicht abgeschlossen. Derzeit wird bei SUNFLOWERS der Status des Codes geprüft und es wird an der Fertigstellung des Boosterpacks gearbeitet. SUNFLOWERS und KOCH Media werden den Käufern von ParaWorld den zusätzlichen Content kostenfrei zur Verfügung stellen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Fabian Walden

Fabian Walden

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading