Tokyo Mirage Sessions #FE Encore - Es gibt mehr als Persona und SMT

Mehr Dämonen! - Video

Weiß nicht wie es euch geht, aber diesen Monat geht mein JRPG Herz einfach auf: NieR Replicant ist endlich da, das Gameplay zu Tales of Arise sieht super aus, Judgement ist endlich auf der PS5 - aber eine Lücke bleibt zu füllen: Atlus hat nach Persona 5 Strikers einfach eine Leere hinterlassen.

Ja, das Shin Megami Tensei 3 Nocturne HD Remaster steht quasi vor der Tür, aber dazu müssen wir uns noch einen ganzen Monat gedulden! Deshalb möchte ich euch heute ein Spiel für die Switch ausführlich vorstellen, das diese Leere besser füllen kann.

1

Und euch vielleicht sogar mit besserer Laune versorgt, als ihr erwartet - Wovon ich genau rede, das erfahrt ihr im Video:

Tokyo Mirage Sessions #FE Encore erschien im Januar letzten Jahres auf der Switch. Es war ein überarbeiteter Port des Wii U Spiels aus 2015. Zwischen Strikers und Nocturne lohnt sich noch mal ein Blick zurück ins letzte Jahr, denn Tokyo Mirage Sessions ist nicht nur ein interessantes, eigenständiges Spiel mit dem Gameplay von Shin Megami Tensei, sondern auch ein offizielles Crossover zwischen dem Atlus Universum und Fire Emblem.

Wie ihr im Video bereits sehen könnt, spielt es sich aber mehr wie ein Persona, was hauptsächlich dem gegenwärtigen Setting in Tokyo zu verdanken ist. In 30 Stunden habt ihr einen Schnelldurchlauf, der die Wartezeit aufs Nocturne HD Remaster zu einer bunten Party werden lässt - oder aber ihr versenkt bis zu 70 Stunden im Spiel, um jedes Detail, jedes Kostüm und jede Nebenquest genauestens zu untersuchen. Die Wahl liegt ganz bei euch!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Ana Kudinov

Ana Kudinov

Video Editor

Twitch-Streamerin, Kaffeeliebhaberin und Video-Editorin bei Eurogamer.de - Liebt Strategie-, Indiespiele und vor allem Japanogedöns so sehr, dass man sich fragen könnte was kam zuerst: Ana oder Anime?

Weitere Inhalte

Weitere Themen

PlayStations Play at Home geht weiter mit In-Game-Währung, Premium-Items und mehr

Für neun Spiele, darunter Rocket League, Warzone und Warframe.

Ghostrunner 2 angekündigt

Mehr Budget für die Fortsetzung.

Das hier ist Katy Perrys Song Electric zum 25. Geburtstag von Pokémon

There's no reason that this life can't be electric.

Kommentare (5)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading