Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Capcom hat Dino Crisis und Onimusha nicht vergessen, kein Revival geplant

Jedenfalls ohne passende Ideen

Bei Capcom hat man Dino Crisis und Onimusha nach eigenen Angaben nicht vergessen, plant allerdings ohne die passenden Ideen keine Revivals der Reihen.

"[...] Intern haben wir es nicht vergessen. Es gibt Gespräche, aber ich glaube nicht, dass jemand schon eine Art 'Das ist es'-Idee hatte, mit der wir drei oder vier Millionen Einheiten verkaufen können", sagt Capcoms Christian Svensson im Hinblick of Onimuha.

"Während Onimusha 1 und Onimusha 2 zu unseren erfolgreicheren Titeln zählen, trifft das auf Onimusha 3 und Onimusha: Dawn of Dreams nicht so sehr zu."

Außerdem sei es schwierig, das tief mit der japanischen Kultur verwurzelte Onimusha einer breiteren Zielgruppe außerhalb Japans zugänglich zu machen.

Über Dino Crisis sagte er: "Dino Crisis kommt immer mal wieder ins Gespräch, aber in der R&D-Abteilung oder von der geschäftlichen Seite aus gibt es kein riesiges Verlangen danach, das Franchise wiederzubeleben. Sofern niemand mit einer unglaublichen Idee kommt, ruht es gewissermaßen."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare