Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Carmack präsentiert id Tech 5

Neue Engine in Aktion

Auf der Worldwide Developers Conference 2007 von Apple hat John Carmack zum ersten Mal seine neue Engine (id Tech 5) präsentiert. Das Grafikgrundgerüst kommt beim nächsten, noch unangekündigten Projekt von id Software zum Einsatz und kann natürlich von anderen Entwicklern lizenziert werden.

Carmack präsentierte sein Werk übrigens auf einem Mac, den seinen Aussagen zufolge mittlerweile ein Großteil der Entwickler bei id Software privat nutzt. Dementsprechend wird die fertige Engine auch auf dem Mac einwandfrei laufen und funktioniert nebenbei noch mit PC, Xbox 360 sowie PlayStation 3.

Laut Carmack soll seine neue Engine praktisch die Speicherrestriktionen für Texturen eliminieren, mit denen Designer desöfteren zu kämpfen haben. Der gezeigte Demolevel verwendete beispielsweise knapp 20 GB an Texturen. Zusätzlich stehen den Entwicklern mehrere Tools zur Verfügung, mit denen sie die erschaffenen Welten füllen und gestalten können. Id Tech 5 unterstützt dabei sowohl große Außenareale als auch Innenabschnitte, bei denen man nahezu keine Unterschiede in Sachen Qualität erkennen soll.

Auf der E3 im kommenden Monat zeigt id Software seine neue Engine leider nur Entwicklern und Publishern hinter verschlossenen Türen. Eine weitere Präsentation ist allerdings für die QuakeCon geplant. Unterdessen ist aber schon ein Video von Carmacks Vorstellung im Internet aufgetaucht. Wo? Dreimal dürft Ihr raten. Richtig! Bei YouTube natürlich.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare