Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

CoD: Warzone und Vanguard starten mit neuer Gas-Munition in die zweite Saison

Prall gefüllt sind die Patch-Notizen für die zweite gemeinsame Season von Warzone und Vanguard.

Call of Duty Warzone und Vanguard starten gemeinsam in die zweite Saison, die jetzt schon live ist. Entwickler Raven Software hat die Patch-Notizen veröffentlicht, die wir hier für euch zusammenfassen.

Ein Überblick über die Inhalte der zweiten Season

Das Battle Royale erhält neue Waffen, Waffenanpassungen, Schauplätze und jede Menge Fehlerbehebungen. Was das Update 1.53 im Detail für euch bereithält, erfahrt ihr jetzt.

Season 2 muss vorerst heruntergeladen werden. Ein paar Gigabyte Speicherplatz fallen auf allen Plattformen an. Auf der PlayStation 4 und 5 sind es 14,1 GB, auf der Xbox One sowie der Series X/S ist der Patch 13,7 GB groß und auf dem PC 11,5 GB (nur Warzone) - mit Modern Warfare ergibt sich eine Downloadgröße von 15,5 GB auf dem PC.

Für diese Größe bekommt ihr einiges geboten. Hier seht ihr, was alles im neuen Patch enthalten ist. Auf die wichtigsten Punkte gehen wir danach noch einmal separat ein:

  • Fehlerbehebungen
  • Gameplay-Anpassungen
  • Nebula V: Munition und Bomben, die Gas verwenden
  • P.D.S: Ausrüstung, die vor Gas schützt
  • Neue Schauplätze: Chemiefabrik und unterirdische Labore
  • NPCs: Soldaten bewachen die Nebula-V-Anlagen
  • Bomber: Ein neues Flugzeug für Vanguard
  • Transport-Panzer rollen später in der Saison über Caldera
  • Redeploy Balloons, die euch in die Luft schleudern
  • Neue Waffen: Sturmgewehr und LMG zum Release, später MP und Ice Axe
  • Waffen-Balancing
  • Neuer Deathmatch-Modus
  • Battle Pass mit über 100 Belohnungen
  • Trials und neue Waffen zur Mid-Season

Vorsicht vor dem Gas

Beginnen wir mit Nebula V, dem tödlichen Gas, das in der zweiten Saison in Bomben und spezieller Munition eingesetzt wird. Während wir in Vanguard versuchen, die Lagerbestände der chemischen Waffe zu zerstören, liegt es in Warzone an uns, mehr über das Gas herauszufinden.

Eine Bombe mit dem tödlichen Nervengas ist ein äußerst seltener Gegenstand, der bei Detonation die Umgebung in einem bestimmten Radius für zwei Minuten in Gas hüllt. Die Spezialmunition sorgt dafür, dass aus den Leichen eurer Feinde Gas austritt und so eine Wiederbelebung verhindert. Um einem solchen Fall vorzubeugen, hilft nur die spezielle Ausrüstung, die euch in einem kleinen Bereich vor den giftigen Gasen schützt.

Doch nicht nur im Gameplay, sondern auch für die Geschichte in Vanguard und Warzone spielt Nebula V eine Rolle. Im Story-Trailer könnt ihr genau sehen welche:

Passend zum Thema gibt es ab sofort neue POIs auf der Karte. Im Norden von Caldera taucht eine Chemiefabrik auf, die mit saftigem Loot lockt. Sieben Labore im Untergrund gibt es außerdem zu entdecken. Leider gibt es hier nur einen Weg hinein und wieder hinaus und kann daher sowohl Goldgrube als auch Todesfalle sein.

Fabrik, Labore und der neue Transporter, der erst im Laufe der Season hinzugefügt wird, werden von NPCs bewacht. Der Panzer dreht seine festgelegte Runde über Caldera und kann von den verschiedensten Punkten aus abgepasst werden.

Neue Season, neue Waffen

Die beiden neuen Waffen, die bereits zum Release ins Spiel kommen, könnt ihr über den Battle Pass erhalten. Das Sturmgewehr KG M40 (Stufe 15 im Battle Pass) soll eine stabile Waffe für mittlere bis hohe Distanz sein. Die 600 Kugeln pro Minute lassen das Gewehr eine ordentliche Menge Schaden verschießen.

Das Whitley-LMG (Stufe 31) ist ebenfalls für mittlere bis hohe Distanzen geeignet und haut den höchsten Schaden in ganz Vanguard raus. Im Gegenzug feuert es aber recht langsam. Mit bestimmten Aufsätzen könnt ihr da aber entgegenwirken.

Zur Mid-Season kommen dann noch die Maschinenpistole Armaguerra 43 und die Ice Axe hinzu. Zeitgleich erhält auch die Karte Rebirth Island ein paar Änderungen.

Bei den bestehenden Waffen kommen kleine Änderungen auf euch zu. So wurde die Rückstoßstärke des C58 erhöht, das STG 44 und das Volkssturmgewehr sind nun im Visier langsamer. Die Bren richtet an Gliedmaßen weniger Schaden an, MP40 und Welgun büßen etwas von ihrer Reichweite ein. Zusätzlich müssen STG 44, Bren und Welgun die Nerfs einiger Aufsätze hinnehmen.

Clash auf Caldera: Der neue Modus ist da

Direkt zum Launch der zweiten Saison dürft ihr bereits in den neuen Modus springen: Caldera Clash. Klingt nach wildem Rumgeballer - ist es auch. Insgesamt spielen hier 48 Spieler in Zweier-Teams. Ihr startet mit einem eigenen Loadout und erhaltet die siegbringenden Punkte für Herausforderungen und euch an Kaufstationen bessere Ausrüstung holen.

Mit den neuen Redeploy Balloons kommt ihr schneller von einem Punkt der Karte zur anderen. Allein oder zusammen mit eurem Team werdet ihr in die Luft geschleudert und könnt euch einen neuen Landepunkt aussuchen.

Natürlich gibt es auch wieder einen Battle Pass für etwa 10 Euro. Wenn ihr es bis zum letzten Level schafft, könnt ihr über 100 Belohnungen verdienen. Darunter neue Waffen, Erfahrungspunkte und XP-Boosts, kosmetische Gegenstände und 1.300 CoD-Points.

Noch ein paar letzte Feinschliffe... und fertig!

Die wichtigsten Änderungen im Gameplay sind, dass ihr generell weniger Cash findet und dass Fallschirme in jeder Richtung nun dieselbe Geschwindigkeit beibehalten. Zudem aktiviert sich eure Gasmaske nicht mehr beim Zielen durch das Visier, ihr seid erst wieder vor Schaden geschützt, wenn ihr aus dem Visier herausgeht.

Bei den Bugfixes gibt es wieder Verbesserungen in den üblichen Bereichen: Probleme für einige Crashes wurden behoben, ein paar grafische Fehler wurden entfernt, kaputte Aufsätze wurden repariert. Zusätzlich könnt ihr nicht mehr mit vollem Loadout aus dem Gulag kommen und die invertierte Maussteuerung funktioniert endlich wieder.

Die vollständigen Patch-Notizen findet ihr auf der Website von Call of Duty. Viel Spaß in der neuen Season!

In diesem artikel
Folge einem Thema und wir schicken dir eine E-Mail, wenn es Neuigkeiten gibt.

Call of Duty: Vanguard

PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC

Call of Duty: Warzone

PS4, Xbox One, PC

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare