Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Das wird 2010: Strategie

Und es spielt doch eine Rolle

2009 war das Jahr, als die Rollenspiel-Elemente das Kommando übernahmen. Mal ganz abgesehen von traditionsbewussten Strategie-Vertretern wie Anno 1404 oder Empire: Total, versucht sich inzwischen eine ganze Reihe Entwickler an frischen Ideen, die dem darbenden Genre neuen Wind einhauchen sollen. Relic ging dabei sogar soweit, den ehemals klassischen RTS-Titel Dawn of War mit dem zweiten Teil in ein Taktik-Spiel mit starken Action-Rollenspiel-Einflüssen zu verwandeln. Und gleichzeitig die klassische Kampagnen-Struktur über den Haufen zu werfen.

Ein Wandel, der nicht bei allen Fans Begeisterung auslöste. Trotzdem ist diese Entwicklung kaum aufzuhalten. Ein weiterer Beweis: 2009 feierten auch die ersten kommerziellen, Rollenspiel-lastigen Defense-of-the-Ancients-Ableger ihr Debüt. Doch während Demigod durch seine beschränkte Heldenauswahl trotz der einmaligen Grafik nicht der Durchbruch gelang, scheint League of Legends trotz einiger Startschwierigkeiten eine treue Fangemeinde zu finden.

Dies liegt nicht nur an dem unverwüstlichen Spielprinzip, sondern auch an dem Free2Play-Ansatz, der schon einigen Online-Rollenspielen zum unverhofften Ruhm verhalf. Auch die deutsche Strategie-Hoffnung Battleforge, die in diesem Jahr als Vollpreistitel gestartet war, versucht sich seit ein paar Monaten an der Micro-Payment-Zukunft. Ein Trend, der sich in den nächsten Jahren noch verstärken wird.

Summa Sumarum: Klassische Strategiespiele sind im Zugzwang, um nicht an Bedeutung zu verlieren. Eine Entwicklung, die auch das erfolgsverwöhnte Command & Conquer-Team zum Umdenken zwingt. Command & Conquer 4 verzichtet auf den Basenbau, integriert ein Erfahrungspunkte-System und eine dynamische Kampagne. Und selbst Blizzard wird zumindest im Einzelspieler-Modus von Starcraft II aus dem engen Konzept einer statischen Kampagne ausbrechen. Ob sich aber das Genre so retten lässt, ohne einen Weg zu finden das zahlungskräftige Konsolenpublikum zu erreichen, wird sich in den nächsten 12 Monaten zeigen. Es bleibt spannend.

Starcraft II – Wings of Liberty (PC)

Blizzard geht bei Starcraft II auf Nummer sicher. Vor allem beim Multiplayer wird an der erfolgreichen Formel des Erstlings wenig verändert. Hier ein paar zusätzliche Spezial-Felder, um sich zu verstecken, dort jede Menge neue Einheiten und Spezialgebäude, wie ein Wachturm, fertig ist das Online-Spektakel, das die koreanische Fan-Gemeinde in Ekstase versetzen soll. Allein beim Einzelspieler-Modus wagt sich Blizzard an ein paar neue Gameplay-Ansätze.

So werdet ihr auf einem gewaltigen Sternenkreuzer durch die Gegend ziehen und euch an Bord mit der Crew unterhalten. Außerdem findet dort die Auswahl der nächsten Mission und die Erforschung von neuen Einheiten statt. Auf der Planetenoberfläche bleibt dann alles beim Alten: Basis hochziehen, Einheiten bauen und die entsprechende Mission erfüllen. Aufgelockert durch Ingame-Sequenzen und abwechslungsreiche Aufträge, wird Starcraft II das gewohnte Blizzard-Niveau halten. Lediglich die Grafik sieht selbst für Blizzard-Verhältnisse einen Tick zu altbacken aus. Bis zum Release ist es scheinbar noch eine Weile hin, trotzdem wünsche ich mir hier etwas mehr Details, damit der Bruch zu den bombastischen Indoor-Sequenzen nicht ganz so hart ausfällt.

Außerdem erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Titel praktisch in drei Teile geschnitten wurde. Jeder Release liefert die Kampagne von einer Rasse. Den Anfang machen die Terraner. Zusätzlich soll es bei jedem Release einen kleinen Teaser der anderen Kampagnen geben, um die Fangemeinde auf den Nachfolger heißzumachen. Keine schlechte Idee, da jede Kampagne mit neuen Spielmechaniken aufwarten soll. So wird es bei den Zergs Rollenspiel-Elemente geben und bei den Protoss Diplomatie eine große Rolle spielen. Genaue Details rückt Blizzard natürlich noch nicht raus. Nichtsdestotrotz wird Starcraft II: Wings of Liberty bei aller Kritik DAS Strategie-Ereignis in 2010. Aber mal ganz ehrlich: Habt ihr etwas anderes erwartet?

Voraussichtlicher Erscheinungstermin: Sommer 2010 (Offiziell noch kein Release-termin)

Screenshots, Videos und Vorschau zu Starcraft II: Wings of Liberty

Über den Autor

Kristian Metzger

Contributor

Kommentare